Ostereier färben

Zu Ostereier bemalen gehört zum Fest wie der Osterhase oder die Osterglocken: Ostereier färben macht aber nicht nur Kindern Spaß, individuell bemalte Ostereier sind auch ein schönes Mitbringsel zum Osterfest. Wie Sie im Tauchbad Ostereier färben, zeigen wir Schritt für Schritt in dieser Anleitung.

Bevor Sie die Eier färben können, müssen Sie zunächst gekocht werden. Hierfür können Sie die Eier an flacheren Ende mit einem Eierpiekser einstechen. So wird verhindert, dass die Eier platzen und somit untauglich zum Bemalen werden. Die Ostereier sollten zudem sehr hart gekocht werden, damit später kein Missgeschick passiert.

 

Materialliste zum Ostereier färben

  • Eier
  • Ostereier-Farbe
  • Kochtopf
  • Gläser
  • Zeitungspapier
  • Abtropfgitter
  • Essig

Basteln
Ostereier färben: Marmorierung

Ostereier mit feinem Marmoreffekt können Sie leicht selber färben: So gelingt's jedem

 

Ostern: Eier bemalen

Das eigentliche Ostereier färben ist kein großer Akt. Folgen Sie in erster Linie den Anweisungen auf der Verpackung. Ein paar allgemeine Tipps haben wir jedoch für Sie, damit die gefärbten Ostereier auch besonders schön ausfallen:

  1. Abtropfgitter verwenden: So wird verhindert, dass die Ostereier wegrollen oder am Zeitungspapier festkleben.
  2. Porzellan vermeiden: Die Eierfarbe dringt leicht in kleine Risse im Porzellan ein. Glas- oder Plastikbecher sind für das Tauchbad besser geeignet.
  3. Eier wenden: Damit die Ostereier sich nicht einseitig verfärben, müssen Sie regelmäßig gewendet werden. Zahnstocher verhindern, dass dies zu einer schmutzigen Angelegenheit wird.
  4. Extra Glanz: Sind die bunten Ostereier zu matt, reiben Sie sie mit Speiseöl ein, um ihnen einen besonders schönen Glanz zu verleihen.
 

    Fotos: sidm / Archiv

    Elegante Alternative: Ostereier mit Seidentüchern färben >>

    Quelle: selbst ist der Mann

    Beliebte Inhalte & Beiträge
    Mehr zum Thema
    Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.