Laptop-Erhöhung

Stehpult fürs Notebook bauen

Aus selbst ist der Mann 3/2023

Homeoffice ist inzwischen eher die Regel als eine Ausnahme. Wer nur wenig Platz zu Hause hat, kann mit dieser Laptop-Erhöhung im Stehen arbeiten!

(1/22)
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Stehpult fürs Notebook bauen

Das Pult besteht aus vier Bauteilen, die einfach werkzeuglos zusammengesteckt werden.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Der Stehpult-Aufsatz besteht aus 18 mm starkem Birke-Multiplex. Schneiden Sie die Bauteile zunächst mit Übermaß grob zu.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Beginnen Sie damit, die Konturen und die exakten Positionen und Breiten der Schlitze auf das Hauptbrett aufzureißen.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Da das Brett später schräg steht, wird die Standfläche (Brett-Unterkante) mit der Handkreissäge schräg zugeschnitten.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Anschließend besäumen Sie die Seiten, sodass die schmale, lange Trapezform entsteht. Am saubersten gelingen die Zuschnitte mit einer Formatkreissäge oder einer Handkreissäge mit Führungsschiene. Zur Not reicht aber auch eine Stichsäge.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Um die Schlitze ausschneiden zu können, müssen Sie die Platte in allen Ecken durchbohren. Mit dem Vorstecher markieren ...

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

... Sie die genaue Position der Löcher und setzen dort die Zentrierspitze des Bohrers (in der Ständerbohrmaschine) an.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Bevor Sie jetzt die Stichsäge verwenden, sollten Sie das Holz mit einem Cuttermesser vorritzen. So reduzieren Sie den Ausriss!

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Schneiden Sie die Fü.e zu und die Steckschlitze aus. Arbeiten Sie so sauber wie möglich und mit geringem Vorschub.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Nach und nach vorritzen und ausschneiden. Denken Sie daran, dass der untere Schlitz etwas schmaler ist als die übrigen!

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Nach dem Hauptbrett folgt das Stützbrett, das als einziges von hinten eingesteckt wird. Reißen Sie die Kontur an.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Der Zuschnitt erfolgt mit der Handkreissäge (Achtung, in dem Fall müssen Sie stoppen, bevor die schrägen Seiten in den ...

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

... geraden Teil übergehen); der Rest wird von Hand zugeschnitten. Oder Sie arbeiten sehr behutsam mit der Stichsäge.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Nun stecken Sie das Stützbrett bis zum Anschlag von hinten durch den unteren Schlitz des Hauptbretts.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Mit dem Bleistift reißen Sie nun das Stützbrett exakt entlang des Hauptbretts an.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Hier schneiden Sie eine kleine, etwa 5 mm tiefe Nut mit der Handkreissäge.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Stecken Sie das Stützbrett mit der Nut nach oben wieder ein. Durch den Druck kann das Brett jetzt nicht mehr aus der Nut rutschen.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Nun werden die Tastatur-/Mausauflage und die Laptopauflage zugeschnitten und in diesen Fällen von der Unterseite genutet.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Schleifen Sie die Flächen mit dem Exzenterschleifer und entgraten Sie alle Kanten von Hand mit dem Schleifklotz.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Dann können Sie die Tastatur- und die Laptopablage an beliebigen Positionen einstecken. Achten Sie dabei auf die Ergonomie!

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Je nach Körpergröße und Tischhöhe stehen Ihnen verschiedene Arbeitspositionen zur Verfügung.

Foto: sidm / MMM

Stehpult fürs Notebook bauen

Obwohl die Bauteile nur gesteckt werden, rutschen sie wegen der Nuten auch beim Arbeiten nicht auseinander!

Die Arbeit zu Hause kann Fluch oder Segen sein: Die einen sind froh über den extrem kurzen Arbeitsweg, die anderen wünschen sich wegen gleichzeitiger Kinderbetreuung oder aufgrund mangelnden Platzes und nicht vorhandener Büromöbel schnellstmöglich zurück ins Büro.

Checkliste Werkzeug

  • (Ständer-) Bohrmaschine

  • Cuttermesser

  • Exzenterschleifer

  • Handkreissäge

  • Schleifklotz

  • Stahllineal

  • Stichsäge

Nun, bei der Kinderbetreuung können wir leider nicht behilflich sein, bei der Möblierung jedoch sehr wohl. Wir haben bereits den Bau eines elektrisch höhenverstellbaren Schreibtischs gezeigt, hier folgt nun eine einfache, platzsparende und preiswerte Laptop-Erhöhung. Wer also aus Platzgründen dazu gezwungen ist, am Küchentisch oder an einem einfachen Schreibtisch zu arbeiten, kann mithilfe dieser Laptop-Erhöhung Verspannungen oder Rückenschmerzen vorbeugen. 
Praxistipp: Das Video und die Bildergalerie oben zeigen den Bau im Detail.

Anleitung: Laptop-Erhöhung selbst bauen

Für eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung, die nicht einseitig belastet, ist der regelmäßige Wechsel zwischen Stehen und Sitzen gerade bei Computertätigkeiten wichtig! Im Stehen zu arbeiten, ist aber nur dann entlastend, wenn Tastatur und Monitor richtig angeordnet sind.

Die Lösung: Dieser flexible Stehpult-Aufsatz. Dabei besteht das Pult nur aus vier Bauteilen, die einfach ineinandergesteckt werden – die Ablagen sind dabei in der Höhe verstellbar. Und bei Nichtgebrauch können die Teile flach aufeinandergelegt werden.

  1. Zunächst werden die Bauteile grob zugeschnitten.
  2. Dann werden die Positionen der Schlitze auf das Brett zu zeichnen.
  3. Anschlißend werden diese Schlitze ausgesägt. Am besten nutzen Sie vorher einen Vorbohrer. So geht das Aussägen mit der Stechsäge besser.
    Praxistipp: Den Ausriss können Sie verringern, wenn Sie die Konturen mit einem Cuttermesser anritzen.
  4. Aus einem weiteren Holzbrett wird dann das Stützbrett angefertigt. 
  5. Für die Tastatur und Maus wird dann ein weiteres Brett zugesägt.
  6. Zum Schluss werden alle Bauteile abgeschliffen.

Praxistipp: Neun verschiedene Positionen dürften für so ziemlich jeden die passende Arbeitsposition bieten.

Laptop-Erhöhung: Ergonmisch arbeiten

Arbeitsplätze sind selten gut für die gesunde Haltung. Oft ist die Tastatur zu hoch oder der Monitor zu niedrig eingestellt. Je nachdem läuft man Gefahr, sich auf Dauer den Nacken, den Rücken oder die Handgelenke zu ruinieren.

Die Arbeitsposition wechseln zu können und alternativ im Stehen agieren zu können, ist bei der Computerarbeit eine Wohltat. Denn selbst mit einem orthopädischen Bürostuhl ist beim Sitzen das Becken zur Wirbelsäule im Steiß- und Lendenwirbelbereich geknickt. Damit Tastatur und Maus auf der richtigen Höhe sind, gilt als Faustformel: Arme sollten rechtwinklig auf Tastaturhöhe und die Monitor-Oberkante auf Augenhöhe liegen.

Das könnte Sie auch interessieren ...