Bilderrahmen selber machen Holz-Bilderrahmen selber bauen

Wer gerne selbst malt oder seine Umgebung mit Bildern gestaltet, der hat sich bestimmt schon mit dem Thema Bilderrahmen beschäftigt. Wir zeigen, wie Sie zwei einfache und preiswerte Bilderrahmen selber machen.

Das Rahmen von Gemälden ist ein teurer Spaß – wenn man es in einem Fachgeschäft erledigen lässt. Allerdings werden diese Arbeiten dort meist auch professionell und ausgesprochen ordentlich ausgeführt. Für Bilder, die mit endbeschichteten Rahmenprofilen hinter Glas gerahmt werden oder ein Passepartout mit Gehrungsschnitt benötigen, bedarf es allerdings auch größeren handwerklichen Geschicks und vor allem des geeigneten Spezialwerkzeugs.

Wohnen
Rahmenlosen Bilderrahmen selber machen

Um diesen rahmenlosen Bilderrahmen selber zu machen , benötigen Sie nur das Set von Create by OBI. Alle nötigen Materialien sind in einer praktischen...

Aber für Leinwände auf Spannrahmen können Sie ohne spezielle Vorkenntnisse selbst tätig werden und individuelle Bilderrahmen selber machen. Hier erfahren Sie, wie Sie preiswerte Bilderrahmen selber machen.

 

2 Arten, Bilderrahmen selber zu bauen

Wir haben zwei Varianten aus sehr preiswerten Hölzern gebaut: zunächst einen aus massiven Balkenrahmen und dann einen Schattenfugenrahmen aus Schalbrettern. Die Rahmen haben wir im Vintage-Look sehr einfach und beinahe nachlässig lackiert. Für diese Rahmungsart eignen sich besonders gut Leinwände, die etwa drei oder mehr Zentimeter stark sind. Entscheidend ist, dass der Rahmen das Bild in ganzer Tiefe aufnehmen kann. 

Variante 1: Bilderrahmen aus Holzbalken

Aus massiven, ungehobelten 80-x-60-mm-Balken besteht unser Bilderrahmen. Das massige Profil wird  an einer Kante gefalzt – das geht auch ohne OberfräseWie Sie diesen Bilderrahmen selber machen, erfahren Sie in der Bildergalerie oben >>

Checkliste Werkzeug
  • Akku-Bohrschrauber
  • Eisensäge
  • Gehrungssäge
  • Handkreissäge
  • Schraubzwingen
  • Spanngurte

Ein Vorteil des Schattenfugen-Rahmens ist, dass er das Bildmotiv auch im Randbereich nicht verdeckt. Vielmehr wird es von vorne in den Rahmen gelegt. Die sogenannte Schattenfuge (die Breite kann variabel gehalten werden) ist der Abstand zwischen dem Bild und den Rahmenhölzern.

Variante 2: Bilderrahmen aus Schalholz

Aus einfachen, sägerauen Schalbrettern besteht der zweite Bilderrahmen. Das Tolle daran: Sie können Bilder klassisch von der Rückseite einrahmen oder von vorn: als Schattenfugenrahmen! Hier geht's zur Anleitung >>

Mit einem Anstrich erzielt der Bilderrahmen eine noch größere Wirkung Ihrer Gemälde. Foto: sidm / KEH
Einfach
1 - 25 €
Unter 1 Tag
1

Quelle: selbst ist der Mann 2 / 2019

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.