Schattenfugenrahmen

Besondere Bilder haben auch einen ganz besonderen Rahmen verdient. Ein Schattenfugenrahmen ist eine elegante und edle Lösung, die noch dazu schnell gebaut ist.

Checkliste Werkzeug
  • Akkuschrauber
  • Feinsäge
  • Gehrungslade
  • Hammer
  • Kneifzange
  • Pinsel
  • Schleifklotz
  • Spanngurte
  • Winkel-Lineal

Ein schönes Bild ist erst mit einem Bilderrahmen richtig komplett. Schattenfugenrahmen sind nicht nur durch die namensgebende Schattenfuge besonders effektvoll, sie verleihen dem Bild zusätzlich eine gewisse Stabilität und Ausdrucksstärke.

Upcycling
Bilderrahmen gestalten

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie einem alten Rahmen ein neues, modernes Gesicht geben können

 

Schattenfugenrahmen selber bauen

Der hier gezeigte Schattenfugenrahmen lässt sich besonders einfach bauen. Sie sollten nur darauf achten, dass die verwendeten Leisten und Latten gerade sind, sonst lässt sich kaum eine saubere Gehrung schneiden und verleimen. Natürlich können Sie kleinere Ungenauigkeiten verspachteln und schleifen. Nach dem Lackieren ist davon nichts mehr zu sehen.

  1. Rahmen verleimen: Eine etwa 5 cm breite Latte bildet hierbei die Basis. Schneiden Sie die Hölzer mit der Gehrungssäge zu und verleimen Sie alles mit Hilfe von Spanngurten.
  2. Lackieren: Zur Vorbereitung wird der Leim entfernt und die Hölzer geschliffen. Anschließend den Rahmen lackieren.
  3. Bild einfügen: Das Bild auf einer Holzplatte aufkleben und an der Rückseite des Schattenfugenrahmens festschrauben.

Praxistipp: Der Schattenfugenrahmen erhält seinen Namen von der Fuge zwischen Rahmen und Bild. Damit diese gleichmäßig wird, richten Sie das Bild mit Hilfe von Sperrholzstreifen aus.

Einfach
1 - 25 €
Unter 1 Tag
1

Quelle: selbst ist der Mann 2 / 2013

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.