Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Aus selbst ist der Mann 12/2021

Fertigen Sie den robusten Kaminholzunterstand aus wetterfesten, langlebigen Douglasien-Bodendielen an, kostet er rund 170 Euro. Verwenden Sie preiswertes Schalholz, sind Sie schon mit rund 40 Euro dabei.

(1/17)
Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Der Kaminholzunterstand kann auch als Geräteschrank genutzt werden. Mit einer Tür ist der Unterstand dann auch abschließbar.

Kaminholzlager bauen

Holzunterstand selber bauen

Entscheiden Sie sich für die Kaminholzlager-Variante aus sägerauem Schalholz, müssen Sie je nach Abmessung der Bretter entweder die Anzahl ändern oder die Maßangaben in unserer Materialliste entsprechend modifizieren.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Zunächst die Eckfüße laut Zeichnung mit einem Schrägschnitt exakt zusägen.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Die einzelnen Bretter mit Zwingen fixieren und mit den inneren Verbindungsleisten verschrauben.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Mit Hilfe von Distanzhölzern lassen sich die Abstände der Verbindungsleisten festlegen.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Die überstehenden Seitenbretter ablängen (Dachschräge). Eine Metallschiene oder Holzleiste dient als Führungshilfe.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Die Rückwand wie die Seitenwände fertigen. Die Oberkante mit einem Schrägschnitt an die Dachneigung anpassen.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Die Vorderfront ebenfalls verschrauben. Mit Gurten fixieren.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Die zweite Seitenwand mit Zwingen fixieren, dann den Schrank ausrichten und verschrauben.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Die Bodenbretter einlegen. Dabei genügt es, lediglich die mittleren drei zu verschrauben.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Die Dachbretter aufschrauben. Wichtig: Rundum Überstände laut Zeichnung einhalten.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Die Dachpappe auflegen, an der Rückwand umbiegen und mit Dachpappenägeln befestigen.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Als Tropfkante lassen Sie die Dachpappe an der Vorderseite 10 mm überstehen.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Die Seitenverblendungen fürs Dach mit einer Dichtmasse auf Bitumenbasis abdichten.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Der Schrank macht drinnen wie draußen eine gute Figur. Steht er geschützt, können Sie auf die Dachpappe verzichten.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

In der Zeichnung finden Sie alle zum Nachbau des Brennholzlagers erforderlichen Maße.

Kaminholzunterstand

Holzunterstand selber bauen

Diese Materialien benötigen Sie zum Bau.

Wir haben uns für die Edel-Version aus Douglasie entschieden und sämtliche Teile des Kaminholzunterstands daraus gefertigt. In der Bildergalerie sehen Sie, wie Sie einen Kaminholzunterstand selber bauen können.

Checkliste Werkzeug

  • Akku-Schrauber

  • Handkreissäge

  • Stichsäge

Die 21-x-120-mm- Bodendielen sind allseitig glatt, die Kanten gefast. Auf eine Oberflächenbehandlung können Sie bei diesem Kaminholzunterstand getrost verzichten, da Douglasie als äußerst witterungsbeständig gilt. Ein Anstrich mit Pflegeöl erhöht jedoch die Lebensdauer Ihres Kaminholzunterstands und akzentuiert die Holzstruktur.

Zum Verschrauben der Douglasienbretter sollten Sie unbedingt Edelstahlschrauben verwenden, die Schraubenlöcher vorbohren und ansenken. Beim deutlich preiswerteren Schalholz ist dies nicht zwingend erforderlich. Zum Aufstellen des Schwergewichts benötigen Sie auf jeden Fall einen kräftigen Helfer. Wichtig: Bevor Sie das zweite Seitenteil mit dem übrigen Korpus fest verschrauben, ist das Kaminholzlager zu nivellieren. Achten Sie beim Anbringen der Dachpappe darauf, dass diese vorne 10 mm übersteht, damit Regenwasser ablaufen kann. Dünne Dachpappe lässt sich problemlos biegen, bei etwas dickerer müssen Sie eventuell das Heißluftgebläse zu Hilfe nehmen.

Mehr Tipps, wie Sie Brennholz lagern sollten, damit der Brennstoff gut ablagert, hält das folgende Video für Sie bereit:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Kaminholzunterstand wird im Nu zum Geräteschrank

Übrigens lässt sich der Kaminholzunterstand ganz leicht in einen Geräteschrank umbauen. Dazu müssen Sie eine passende Tür bauen. In den Schrank können Sie an einer Seite Regalbretter anbringen, auf denen Pflanzgefäße, kleine Werkzeuge und Samentütchen einen Platz finden. An der hintere Schrankwand bringen Sie Halterungen für Laubbesen, Harke und Co. an. 

Praxistipp: Brennholz können Sie direkt aus einem Wald in Ihrer Nähe beziehen. Erkundigen Sie sich beim zuständigen Forstamt, welcher Waldbesitzer Brennholz anbietet. Sie können beim Förster das Recht erwerben, Holz in einer abgegrenzten Waldfläche, einem sogenannten Flächenlos, selbst herauszuarbeiten. Einfacher: Sie wählen Schichtholz, das bereits in handliche Stapel aufbereitet ist.

Weitere Beiträge zum Thema finden Sie hier ...