Holzunterstand Unterstand für Kaminholz selber bauen

Der Winter kann kommen: Mit einem praktischen Holzunterstand für Kaminholz in simpler Bausatzform sind Sie bestens auf die Kälte vorbereitet.

Checkliste Werkzeug
  • Akku-Bohrschrauber

Wenn es in den kalten Herbst- und Wintermonaten ordentlich im Kamin prasseln soll, empfiehlt es sich, jetzt das Holz zu hacken, solange es draußen noch trocken ist. Wichtig ist ein trockener Holzunterstand, der aber gleichzeitig gut belüftet wird, damit sich auf den Scheiten später keine Pilze bilden.

Gartenhäuser & Carport
Brennholz lagern

Nur wer Brennholz richtig lagert, hat keine Probleme mit Fäulnis oder Schimmel

Der Holzunterstand von Duramax erfüllt diese beiden Anforderungen auf ebenso simple wie effektive Weise: Der Bausatz aus pulverbeschichtetem, feuerverzinktem Stahlblech ist stabil, wetterfest und in nur wenigen Stunden zusammengeschraubt.

Einfach
250 - 500 €
Unter 1 Tag
1
Volle Power beim Holzhacken: Ob Spaltaxt oder -hammer – entscheidend ist der richtige Schwung! Foto: sidm / CK, KEH

Durch seine räumliche Tiefe kann das Holz in zwei Reihen geschichtet und gelagert werden. Statt einer Rückwand werden hier Diagonalverstrebungen eingesetzt, die eine verbesserte Luftzirkulation ermöglichen und das Holz so schneller durch die Luft trocknen lassen. Besonderes Merkmal dieses speziellen Unterstand-Modells ist zudem ein praktischer Aufbewahrungsschrank mit abschließbarer Tür. Dort können Werkzeug sowie andere Gartengeräte griffbereit und sicher verschlossen gelagert werden.

 

Holzunterstand mit Holz füllen: Richtig holz hacken

Wer sein Kaminholz am liebsten selbst schlägt, benötigt neben ordentlich Muskelkraft vor allem das richtige Werkzeug. Dieses richtet sich nach der Art Ihrer Stammabschnitte: Astfreies oder leicht verastetes Frischholz lässt sich am besten mit einer schlanken, beschichteten Spaltaxt teilen, während stark verastete Stammstücke breite Klingen benötigen, beispielsweise in Form eines Spalthammers. Legen Sie das Holz auf einen knapp kniehohen Hackklotz, damit Sie das Stück im idealen Winkel treffen. Arbeiten Sie dabei mit gespreizten Beinen, um Verletzungen zu vermeiden, sollten Sie mit der Klinge einmal abrutschen. Spaltarbeit ist anstrengend und bei fehlender Konzentration gefährlich – machen Sie regelmäßige Pausen. Für größere Mengen Brennholz eignet sich alternativ auch ein hydraulischer Holzspalter.
Mehr Tipps zum kraftschonenden Holzschlagen finden Sie im folgenden Video:

 

Quelle: selbst ist der Mann 10 / 2017

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.