Effektfarben

Vintage-Effekte mit Remmers Eco Ölfarbe selber machen

Aus selbst ist der Mann 5/2023

Ob es um das alte Schätzchen vom Dachboden oder um ein neues Möbelstück geht: Effektfarben verleihen jedem Mobiliar ein einmaliges Aussehen!

(1/16)
Foto: sidm / MMM

Vintage-Effekte mit Remmers Eco Ölfarbe selber machen

Bei diesem additiven Verfahren wird ein Taubenblau über Weiß gewischt.

Foto: sidm / MMM

Effektfarben: Vorbereitung

Grundsätzlich empfiehlt sich ein Anschliff der Holzoberfläche, ggf. sogar nach vorangegangenem Wässern, damit Holzfasern ...

Foto: sidm / MMM

Effektfarben: Vorbereitung

... beim Streichen mit dem wasserhaltigen System nicht quellen und sich aufrichten. Scharfe Kanten mit Schleifpapier brechen.

Foto: sidm / MMM

Effektfarben: Vorbereitung

Soll der Vintage-Effekt verstärkt werden, können Sie Weichholz zuvor bürsten. So entsteht eine grobere Struktur. Nach dem Bürsten in Richtung der Maserung tritt die Holzstruktur hervor. Dann sanft schleifen. 

Foto: sidm / MMM

Ölfarbe für Antik-Effekt

Öl-Farbe (hier weiß) vor der Verarbeitung immer sorgfältig aufrühren.

Foto: sidm / MMM

Ölfarbe für Antik-Effekt

Das vorbereitete und mit einem nebelfeuchten Tuch entstaubte Holz ansatzfrei in Richtung der Maserung einmal streichen.

Foto: sidm / MMM

Ölfarbe für Antik-Effekt

Nach dem Trocknen schleifen Sie die Farbschicht stellenweise mit 120er Schleifpier bis auf das Holz durch.

Foto: sidm / MMM

Ölfarbe für Maritim-Effekt

Streichen Sie die Flächen komplett deckend (ggf. zwei Anstriche mit Zwischenschliff) in Cremeweiß. Trocknen lassen.

Foto: sidm / MMM

Ölfarbe für Maritim-Effekt

Mit einem feuchten Baumwolltuch tragen Sie den zweiten Farbton dann leicht wolkig auf. Bei Bedarf wenig Wasser zugeben.

Foto: sidm / MMM

Ölfarbe für Nostalgie-Effekt

Ein Anstrich in Skandinavisch Rot reicht aus. Tipp: Wer es dunkler mag, kann schon hier wenig Schwarz beimischen!

Foto: sidm / MMM

Ölfarbe für Nostalgie-Effekt

Verdünnen Sie die schwarze Öl-Farbe gründlich mit etwa 10 bis 20 % Wasser.

Foto: sidm / MMM

Ölfarbe für Nostalgie-Effekt

Wie beim Maritim-Effekt erfolgt der Auftrag in Wischtechnik mit einem leicht feuchten Baumwolltuch. Nach Wunsch wie hier sehr ...

Foto: sidm / MMM

Ölfarbe für Nostalgie-Effekt

... dünn, oder etwas stärker. Mittels Durchschleifen mit 180er Schleifpapier lässt sich die Deckung flächig oder punktuell verändern. Für Innennutzung mit farblosem Treppen- & Parkettlack versiegeln.

Foto: sidm / MMM

Ölfarbe für Retro- und Patina-Effekt

Der Grundanstrich erfolgt in diesem Fall mit Öl-Farbe in Tabakbraun.

Foto: sidm / MMM

Ölfarbe für Retro- und Patina-Effekt

Nach dem Trocknen die Öl-Farbe (oder Öl-Dauerschutz-Lasur) in Weiß einmal auftragen. Die Farbe muss nicht ganz decken!

Foto: sidm / MMM

Ölfarbe für Retro- und Patina-Effekt

Mit dem Grad des Durchschleifens bestimmen Sie den Effekt. Vorn kommt sogar das Holz durch. Dann ist ein Schutzanstrich erforderlich.

Nicht alles, was alt ist, ist antik und nicht alles, was antik ist, ist noch schön. Und dennoch umgeben wir uns gerne mit Einrichtungsgegenständen, die einen Hauch von Geschichtserlebnis ausstrahlen, oder mit Hausrat, den wir mit Menschen verbinden, die uns wichtig sind oder waren. Und das auch, wenn uns das Mobiliar selbst gar nicht so sehr gefällt, weil es einfach nicht zu unserem Einrichtungsstil zu passen scheint. Dann sollte man über eine neue, alte Optik nachdenken.

Mehr über Effektlacke für Heimwerker:
Rostfarbe
Gold-Lack
Marmor-Effektlack
Kreidefarbe für den Shabby-Chick

Praxistipp: Einfach Farbe kaufen und lackieren? Das sollten Sie nicht machen. Das Video verrät, worauf Sie beim Lackieren von Holt unbedingt achten sollten:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Doch auch neue Möbel – egal ob gekauft oder selbst gebaut – kann man mit Effektfarben so gestalten, dass sie im positiven Sinne alt aussehen. Gerade so, als hätten sie schon unseren Großeltern gedient. Denn egal ob neu oder alt, mit oder ohne persönlichen Bezug, intakt oder ramponiert, jedes Möbel lässt sich zu einem individuellen Vintage-Einzelstück umgestalten. Dies ist nämlich ein weiterer Vorteil der Effektfarben und den Vintage-Maltechniken: Aufwendige Restaurationen sind hier nicht erforderlich, vielmehr können defekte Holzteile grob repariert oder gespachtelt werden, ohne dass das identische Holz fachgerecht eingesetzt wird oder wellige Furniere ersetzt werden müssen.

Effekfarben: Die 4 coolsten Looks

Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie die verschiedenen Vintage-Effekte realisieren können. Grundsätzlich unterscheidet man dabei zwischen Techniken, bei denen Farbtöne teildeckend übereinander aufgetragen werden (additive Verfahren), von denen, bei denen der Vintagelook durch das teilweise Abtragen/Durchschleifen der Deckfarbe entsteht (subtraktive Verfahren).

Besonders gut für diese Techniken eignen sich matte, wasserbasierte Öl-Farben, wie die Öl-Farbe eco von Remmers – und zwar sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich. Soll ein Möbelstück im Freien eingesetzt werden, ist es allerdings sinnvoll, den Effekt mit farbloser Öl-Dauerschutz-Lasur zu versiegeln – vor allem dann, wenn Farbe zuvor durchgeschliffen wurde.
Praxistipp: Für unsere Looks brauchen Sie nur eine Drahtbürste, ein Schleifgerät, einen Flachpinsel und ein Baumwolltuch.

Effektfarben: Die richtige Vorbereitung

Vorhandene Altanstriche müssen angeschliffen, lose Farbschichten entfernt werden. Es empfiehlt sich, die Haftung auf dem Altanstrich zu testen. Auf neuem Holz lassen sich Effekte durch Bürsten verstärken.

Antik-Effekt imitieren

Bei dieser einfachen Technik entsteht der Effekt durch das Durchschleifen bis aufs Holz. Daher ist die Farbe des Holztons mit entscheidend für das Ergebnis. Ein vollflächiger, schützender, farbloser Überzug sollte in jedem Fall am Schluss aufgetragen werden.

Maritimes Flait mit Effektfarben schaffen

Hier mit creme-weißer und taubenblauer Öl-Farbe, lässt sich die Technik auch mit anderen Farbtönen umsetzen und bei Möbeln gut mit Uni-Flächen kombinieren.

Nostalgie-Effekt umsetzen

Etwas „schmuddelig“ wirkt dieser Effekt, eignet sich aber hervorragend für dunkel gebeizte Altmöbel. Der Look lässt sich durch die Zugabe von bis zu 20 Prozent Wasser zum Schwarz stark variieren.

Retro- und Patina-Effekt für Möbel

Auch diese Effekte entstehen durch das teilweise Abtragen der oberen Farbschicht, hier erfolgt der Farbauftrag jedoch von dunkel nach hell. Dabei sind unzählige Farbkombinationen möglich.

Gerade bei Möbeln für den Garten ist sogar eine Kombination von dunkler Öl-Farbe als Basisanstrich und heller, farbiger Öl-Dauerschutz-Lasur als Deckanstrich möglich. Da Sie alle Farbtöne eines Systems auch mischen können, sind Ihrer Fantasie kaum Grenzen gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren ...