Lampe geht plötzlich nicht mehr



  • Hallo,

    ich habe ein seltsames Problem mit einer Deckenlampe. Die Lampe funktioniert ganz plötzlich nicht mehr. Mit dem Phasenprüfer kann ich aber messen, dass der Lichtschalter noch unter Strom steht und auch korrekt schaltet. Messe ich dagegen mit dem Phasenprüfer an der Lampe (und zwar direkt an den Strippen die aus der Decke kommen), so sehe ich das die Leitung stromlos ist. Das seltsame ist, dass das von heute auf morgen passiert ist und niemand in der Zeit gebohrt oder einen Nagel in die Wand geschlagen hat. Das die Leitung unterbrochen ist, scheidet deshalb aus.

    Hat jemand eine Erklärung?



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    @Gast sagte in Lampe geht plötzlich nicht mehr:

    ..Das die Leitung unterbrochen ist, scheidet deshalb aus.

    ...muß aber!

    sonst wäre ja am deckenauslaß spannung messbar.

    vom schalter geht doch eine leitung in eine abzweigdose (allermeistens), wo die verdrahtung untergebracht ist.

    in deinem fall vermute ich das problem dort. evtl. hat sich eine verschraubung, die sowieso nicht ganz o.k. war losgerottet.

    oder die leitung wurde "unterwegs" zur lampe irgendwie durchgenagt, oder -gescheuert.

    diese abzweigdosen liegen meist unsichbar unter putz, und knapp unter der decke über dem schalter. wenn keine konturen vom runden deckel zu sehen sind, kann man die meist durch klopfen, oder über die wand schaben lokalisieren (hohles geräusch).

    ich fürchte, da mußt du dann 'ran, und die dose aufmachen, wenn du sonst nirgens einen offensichtlichen fehler sehen kannst.

    wie alt ist denn deine elektroinstallation so ungefähr?

    gruß ins dunkle,



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    unbezahlte Stromrechnung?

    defektes Leuchtmittel?

    defekter Schalter?

    • all das ist ausgeschlossen und somit bleibt evtl. eine fehlerhafte Verbindung innerhalb der elektrischen Verdrahtung übrig.

    Wackelkontakt Grüße 'slos

    Phasenprüfer ... = Spannungsmesser / Duspol



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    Hallo Tom,

    was nennst du Phasenprüfer? Etwa so ein Lügenstift? Damit kommst du nicht weiter, und der hat bei einer Spannungsprüfung nichts zu suchen, dafür brauchst du einen [i]zweipoligen[/i] Spannungsprüfer.

    Wenn du dich in der Materie nicht auskennst, solltest du einen Fachmann rufen - ohne ausreichende Fachkenntnisse kannst du dich und andere Personen am Leben gefährden, und das willst du bestimmt nicht.

    Der Fehler läßt sich zuverlässig nur mit einem [i]zweipoligen[/i] Spannungsprüfer und einem Durchgangsprüfer finden - gibt es auch als ein Gerät z.B. Duspol von Benning. Hast du so ein Gerät? Kann auch eine andere Marke sein. Wenn ja, können wir gemeinsam versuchen, den Fehler zu finden.

    Bevor du dich ans Werk machst, bedenke, was [i]immer vorher[/i] zu tun ist:
    Die Anlage freischalten und gegen Wiedereinschalten sichern!
    Spannungsfreiheit mit einem [i]zweipoligen[/i] Spannungsprüfer allpolig feststellen!

    Gruß, Bert



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    Hi Bert,

    ganz klar wer an elektrischen Anlagen arbeitet muß wissen was er da macht!!!

    Sonst endet das in einer Katastrophe!

    Du hast geschrieben:

    Spannungsfreiheit mit einem zweipoligen
    Spannungsprüfer allpolig
    feststellen!

    Zitat ende. ( farblich geändert )

    Recht hast Du und ich empfinde es als unausweichlich einen zweipoligen Spannungsprüferzu benutzen!!! Lügenstifte gehören verboten, was ich aber noch viel wichtiger fand ist die Allpoligkeitauf Spannungsfreiheit zu prüfen!!!

    Ich schätze, dass die meisten Laien den Schutzkontakt, als ok empfinden und diesen nicht gegenchecken!

    allpolige Spannungsfreie Grüße 'slos



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    Hallo Hoffnung,

    alles hat seine Gründe, auch mein Kontroll-Wahn...

    Warum ich die Spannungsfreiheit [i]immer allpolig[/i] prüfe?

    Nun, ich hatte hier das Erbe des schon erwähnten Elektriker-Meisters, der die Farbenkonformität nicht so ernstgenommen hatte...
    Weil ich schon viele graue Haare habe, prüfe ich [i]sehr gründlich[/i], bevor ich einen Leiter anfasse!

    Ich wollte im Kellerflur einen Lichtschalter austauschen (1:1; alt raus, neu rein; an sich eine Kleinigkeit). [i]Bevor[/i] ich die Abzweigdose aufgemacht habe, hatte ich die Sicherung "Keller" ausgeschaltet und mit einem kontaktlosen Prüfer die Zuleitung vom Hauptzähler zu der Abzweigdose getestet - et voila - der Prüfer hat geleuchtet! OK, also - Sicherung "Keller" an und Sicherung "EG" aus - der Prüfer hat wieder geleuchtet. Nun gut, ich ahne schon... Sicherung "EG" [i]und[/i] "Keller" aus - der Prüfer blieb dunkel. Dann habe ich gaaanz vorsichtig die Abzweigdose aufgemacht, fotografiert, und was hat mein Duspol gemessen, nachdem ich die Sicherung wieder eingeschaltet hatte? Hohe Spannung an gnge...

    Diesmal war alles OK, bis auf die Farben(!), aber durch die Dose laufen zwei Stromkreise, und um sie spannungsfrei zu kriegen, ist es notwendig, [i]zwei[/i] Stromkreise auszuschalten.
    Und wer glaubt, daß der gnge [i]immer[/i] spannungsfrei ist, weil es die VDE vorschreibt, der kann sein blaues Wunder erleben...

    Nein, ich habe noch nie einen Schlag gekriegt... :) Ob einer, der nicht prüft, weil er dem Fachmann blind vertraut, die 400 V unbeschadet überlebt hätte?

    Gruß, Bert

    P.S. Es wäre schön, wenn sich Tom melden würde, langsam mache ich mir Sorgen...



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    ich prüfe auch immer alle möglichen kombinationen durch, und das im zweifelsfall auch noch wiederholt. weil ich diesbezüglich echt schisser bin.

    hab' übrigens auch noch nie einen stromschlag bekommen.



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    Habe mit der Unterstützung eines Elektrikers, der einen neuen Sicherungskasten installiert hat und den Hauptanschluß umhängt, die gesamte Hasuelektrik vor dem Einzug vor 1 1/2 Jahren neu gwmacht. Alles abgeklemmt und neu verdrahtet. Als ich der Flurlampe eine neue Leitung verpassen wollte und dafür kopfüber mit der Mauernutfräse durch die Decke gejagt bin, wunderte ich mich über dei Funken und dachte es wäre ein Stahlnetz.

    Irgendwann haben wir dann rausgefunden, das es sich um ein Kabel handelt, welches Strom führt. Problem dabei. Der alte Sicherungskasten war bereits außer Betrieb und der neue Sicherungskasten hatte nur eine Bauschaltung mit zwei Steckdosen. Woher kam der Strom???? Bis heute haben wir es nicht herausgefunden....

    Was ich dami sagen möchte ist, dass Strom manchmal merkwürdig ist. Ich habe welchen, der nicht da sein kann und andere haben keinen, obwohl er da sein müsste.....



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    @Hoerb sagte in Lampe geht plötzlich nicht mehr:

    Irgendwann haben wir dann rausgefunden, das es sich um ein Kabel handelt, welches Strom führt. Problem dabei. Der alte Sicherungskasten war bereits außer Betrieb und der neue Sicherungskasten hatte nur eine Bauschaltung mit zwei Steckdosen. Woher kam der Strom???? Bis heute haben wir es nicht herausgefunden....

    Hi hoerb,

    handelt es sich bei dir um ein ein- oder mehrfamilienhaus?



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    Hey,
    ich habe das gleiche problem. Lampe funktionierte zuerst, jetzt leider net mehr. also decke aufgerissen weil ich da ne kabelverbindung gemacht hatte. überprüft war alles richtig. jetzt ist es so wenn ich am kabel ende keine lampe dran habe leuchtet der stromprüfer...aber schließe ich die lampe an dann leuchtet er nicht mehr also wohl zu wenig spannung oder wie? kann mir bitte jemand helfen?????

    gruß sascha



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    @blackbird sagte in Lampe geht plötzlich nicht mehr:

    Hey,
    ich habe das gleiche problem. Lampe funktionierte zuerst, jetzt leider net mehr. also decke aufgerissen weil ich da ne kabelverbindung gemacht hatte. überprüft war alles richtig. jetzt ist es so wenn ich am kabel ende keine lampe dran habe leuchtet der stromprüfer...aber schließe ich die lampe an dann leuchtet er nicht mehr also wohl zu wenig spannung oder wie? kann mir bitte jemand helfen?????

    gruß sascha

    Hallo "schwarzer Vogel", mit "Stromprüfer" meinst Du wohl den sog. "Lügenstift"? Wenn Du Dir die Zeit genommen hättest, den (sehr alten) Thread durchzulesen, würdest Du jetzt sicher wissen, wie und was man messen müsste! J) In dem sog. Lügenstift ist eine Glimmlampe in Reihe mit einem Schutzwiderstand geschaltet. Die Glimmlampe leuchtet auch bei wesendlich kleineren Spannungen (Induktion) auf und ist deshalb KEINE verläßliche Anzeige! ;)



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    moin blackbird,

    am besten das problem nochmal genau beschreiben, und ein bild der leuchte mitposten.

    messen immer mit zweipoligem prüfgerät (duspol), und ohne eingesetztem

    leuchtkörper.

    gruß,



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    @blackbird sagte in Lampe geht plötzlich nicht mehr:

    Hey,
    ich habe das gleiche problem. Lampe funktionierte zuerst, jetzt leider net mehr. also decke aufgerissen weil ich da ne kabelverbindung gemacht hatte. überprüft war alles richtig. jetzt ist es so wenn ich am kabel ende keine lampe dran habe leuchtet der stromprüfer...aber schließe ich die lampe an dann leuchtet er nicht mehr also wohl zu wenig spannung oder wie? kann mir bitte jemand helfen?????

    gruß sascha

    Leuchtmittel mal getauscht?



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    Hallo Blackbird
    Das ist schon richtig das ein Phasenprüfer ein Lügenstift ist. Aber in Deinem Fall kann man daraus auch die richtigen Rückschlüsse ziehen. Auf dem Draht der jetzt leuchtet müsste die Phase sein. Es wird eine Induktionsspannung angezeigt, und wenn Du deine Lampe anklemmst wird der Nulleiter aufgelegt und der Prüfer leuchtet nicht mehr.
    Bei Dir ist entweder der Schalter defekt oder der Schalter/Lampendraht unterbrochen.


  • Banned

    Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    Denke malFehlerhafters Kabel



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    Ich habe ein ähnliches Problem wie der Themenstarter.

    Im Hausflur befinden sich zwei Lampen, gesteuert von zwei Wechsel- und einem Kreuzschalter. Die Verkabelung dürfte vor ca. 50 Jahren vorgenommen worden sein.

    Im Zuge von Schönheitsreparaturen (keine Renovierung) wurden jetzt die drei alten Schalter gegen neue Schalter ausgetauscht. Resultat: Das Licht lässt sich nur noch mit dem Schalter wieder einschalten mit welchem zuletzt ausgeschaltet worden war. Tauscht man die neuen Schalter wieder gegen die alten funktioniert die Schaltung einwandfrei.

    Der hierzu befragte Baumarktmitarbeiter (ausgebildeter Elektriker) meinte zu dem Problem, dass heutige Schalter, insbesondere der Kreuzschalter, ein anderes "Innenleben" hätten und manche Altverdrahtung nicht akzeptieren.

    Er hatte als Ratschlag lediglich zu bieten ich sollte nacheinander an den Schaltern die korrespondierenden Kabel an den Schaltern einfach tauschen.

    Schließen sich die Fachleute hier diesem Vorschlag an oder habt ihr eine andere Idee?

    Vorab vielen Dank für hilfreiche Beiträge.



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    Bei mir ging plötzlich die LED Pendelleuchte nicht mehr. Verschiedens ausprobiert und mit dem Stromprüfer (ja ich weiß das mit dem Lügenstift) überall Strom angezeigt bekommen. Dann normale Lampe angeschlossen, ging. OK. Led-Lampe wohl defekt. Neue gekauft. Alles wieder unter Strom, geht trotzdem nicht. Normale Glühbirne wieder montiert, ging immer noch.

    Was kann da noch sein?



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    Hallo Heribert, zum Verständnis: Handelt es sich um eine Pendelleuchte mit festverbautenLED`s oder um eine Pendelleuchte mit Schraubfassung(E27 / E14)? Bitte erst beantworten, ehe ich weitere Ratschläge gebe.



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    Hallo zusammen,

    ich häng mich mal an diesen etwas älteren Beitrag ran, in der Hoffnung, dass mir jemand helfen kann.

    Folgendes Problem:

    In der Garderobe haben wir eine Lampe, die über 2 Schalter bedient werden kann. Als wir das Haus vom Vorbesitzer übernommen haben, hing dort eine Baufassung, die auch einwandfrei funktionierte.

    Also wollte ich eine Deckenlampe montieren (die zuvor in unserer alten Wohnung montiert war und auch funktionierte). Nicht meine erste Lampe, die ich anbringe.

    Alles montiert und das Licht geht nicht. Egal, welchen Schalter ich betätige.

    Also wieder die Baufassung montiert, aber die geht nun auch nicht mehr.

    Ich habe weder am Kabel gezogen, noch an den Schaltern rumgebaut. Lediglich die 2 Kabel der Baufassung abmontiert und diese beiden plus Erdung an der neuen Lampe ranmontiert. Es bleibt dunkel. (und ja, die Leuchtmittel funktionieren, wurde an einer anderen Fassung getestet).

    Nun meine Frage:

    Hat jemand einen Tipp, wie ich das zum Laufen bringe?

    Ich kenne mich ein klein bisschen aus, bin aber kein Experte.

    Grüße,

    Stardy



  • Re: Lampe geht plötzlich nicht mehr
    Schau mal hier:

    de.wikipedia.org/wiki/Wechselschaltung

    Wäre nett, wenn Du Dich wieder melden würdest. :)



Log in to reply
 

Looks like your connection to Selbst.de DIY Forum was lost, please wait while we try to reconnect.