Akku-Kreissäge Vergleich: 12 Akku-Handkreissägen im Test

Geraden Schnitt ohne Kabelsalat – an eine Akku-Kreissäge gewöhnt man sich schnell! Unser Akku-Handkreissäge-Test zeigt, wie viel Leistung aktuelle Handkreissägen schon sind.

Akku-Handkreissäge Test 2020
Foto: sidm / MMM
Inhalt
  1. Welche ist die beste Akku-Handkreissäge?
  2. Welche Akku-Handkreissäge soll ich kaufen?
  3. Aktuellen Akku-Handkreissäge-Test herunterladen
Diese Marken haben wir getestet:
  • AEG
  • Black & Decker
  • Bosch
  • Einhell
  • Festool
  • Metabo
  • Ryobi
  • Scheppach
  • Skil
  • Worx

Unser aktueller Test von Akku-Handkreissägen gibt nun ein genaues Leistungsbild dieser relativ neuen Akku-Werkzeuge. Wir haben gemeinsam mit dem TÜV Rheinland 4 Profi-Kreissägen und 8 Heimwerker-Handkreissägen (neben den links genannten Marken auch Kreissägen der Hersteller Hikoki und Trotec) einem kritischen Akku-Handkreissäge-Vergleich unterzogen.

Für was braucht man eine Akku-Handkreissäge?

Kreissägen sind ideal, um lange, gerade Schnitte auszuführen, die mit der Akku-Stichsäge nur krumm und schief gelingen würden. Dafür bietet nahezu jeder Hersteller von Kreissägen auch passende Führungsschienen an. Auch das Ablängen von Hölzern, Bohlen und Brettern zählt zu den typischen Einsatzgebieten von Handkreissägen – auch Gehrungsschnitte sind möglich. Der Heimwerker greift meistens zur Handkreissäge, wenn er z.B. die Holzterrasse neu beplanken will. Gerade auf Gartenbaustellen zeigt sich auch der große Vorteil von Handkreissägen mit Akkubetrieb gegenüber Kreissägen mit Motor: Ohne störendes Kabel kann man alle Schnitte direkt vor Ort erledigen – auch fernab von einer Steckdose!

Akku-Handkreissäge Test 2020

Wie gut sind Akku-Handkreissägen?

Der Vorteil einer Akku-Kreissäge ist ganz klar die gewonnene Bewegungsfreiheit durch das fehlende Kabel, welches den Motor antreibt und das den Nutzer herkömmlicher Handkreissägen schnell mal im Arbeitsvorgang hemmt. Bislang lag aber die Leistung der Akku-Handkreissägen hinter den kabelgebundenen Kreissägen zurück. Inzwischen bieten aber die meisten Akku-Handkreissägen ein beachtliches Speichervermögen der Lithium-Ionen-Akkus: 4 bis 8 Amperestunden bei typischerweise 18 Volt Betriebsspannung sind keine Seltenheit mehr – wie unser aktueller Test von Akku-Kreissägen zeigt.

 

Welche ist die beste Akku-Handkreissäge?

Unsere Ergebnistabelle zeigt ein breites Feld guter Handkreissägen mit Akku – schon auf den ersten Blick wird damit das hohe Leistungs- und Qualitätsniveau aktueller Akku-Handkreissägen deutlich. Wie erwartet sind Bestleistungen in der Profiliga aber auch weiterhin nur zu hohen Preisen erhältlich. Am Ende gab es zwei Testsieger: Eine Akku-Kreissäge für Profis und eine Akku-Handkreissäge für den gelegentlichen Einsatz bei Heimwerker-Projekten.

Welche Akku-Handkreissägen im Test besondere Vorteile oder Nachteile aufweist, zeigt der direkte Vergleich der Testergebnisse:

Positiv aufgefallen im Akku-Handkreissägen-Test

  • Auch Heimwerkermaschinen sägen präzise – wenn auch oft etwas langsamer.
  • Für weniger als den halben Kaufpreis einer Profi-Kreissäge können Heimwerker mit Hobby-Sägen gute Ergebnisse erzielen.
  • Einige der Geräte haben auch eine LED-Beleuchtung.

Negativ aufgefallen im Akku-Handkreissägen-Test

  • Oft waren Skalen schlecht lesbar oder ungenau.
  • Maß- und winkeltreues Justieren einiger Akku-Handkreissägen im Test war kaum möglich.
  • Ist die Grundplatte zu dünn, kann sie sich verziehen.

Akku-Handkreissäge Test 2020

 

Welche Akku-Handkreissäge soll ich kaufen?

Wer mit dem Kauf einer Handkreissäge mit Akku liebäugelt, sollte sich die Test-Erfahrung unserer TÜV-Experten zunutze machen: Viele der Prüfkriterien und Test-Parameter, die wir unserem Test von Akku-Handkreissägen getestet haben, haben wir im realitätsnahen Einsatz verglichen und helfen auch Ihnen zu erkennen, worauf Sie beim Kauf einer Akku-Handkreissäge achten sollten:

  • Ergonomie: Sind Griff und Zweitgriff groß genug? Neben der Handhabung haben wir bewertet, ob auch Linkshänder die Maschine uneingeschränkt nutzen können.
  • Genauigkeit: Wir haben gemessen, wie genau an den Skalen das tatsächliche Sägeergebnis vorgewählt werden kann. Außerdem haben wir die Anriss-Markierungen für die Schnittführung auf Abweichungen überprüft.
  • Schnittgeschwindigkeit: In einem kontrollierten Aufbau haben wir in Weich- und Hartholz sowie bei gleichem Vorschub das Sägetempo der Maschinen getestet.
  • Schnittqualität: Bei allen Sägeschnitten haben wir auch den Schnitt auf Geradheit und Ausriss protokolliert.
  • Absaugung: Die Maschinen wurden beim Sägen von Leimholz mit einem Werkstattsauger verbunden. Beim Schnitt wurde dann festgehalten, ob und wo die Geräte weiterhin Späne emittiert.
  • Sicherheit: Der TÜV Rheinland hat die Maschinen auf die wichtigsten Anforderungen der aktuellen Normen kontrolliert. Unter anderem wurden das Schließen der Schutzhaube und die Berührbarkeit des Sägeblatts überprüft.

Diese Handkreissägen mit Akku haben sich in unserem aktuellen Test dem direkten Vergleich gestellt. Neben den hier gelisteten Eigenschaften der getesteten Geräte finden Sie alle Wertungen, Noten, Platzierungen, das Preis-Leistungs-Verhältnis und natürlich die Testsieger in einer übersichtlichen Ergebnistabelle (Download weiter unten). So wissen Sie immer, was Sie beim Kauf einer Akku-Handkreissäge beachten sollten!


Hersteller & Modell: AEG BKS 18BL-0
Gewicht (in kg mit Akku): 3,24
Akkuversorgung (Spannung / Kapazität): 18 / 6
Sägeblatt (Durchmesser in mm / Zahnzahl): 165 / 20
Fazit: Exakte Schnitte, geringere Arbeitsgeschwindigkeit, Spanflug

Affiliate Link
Auf Amazon kaufen


Hersteller & Modell: Black & Decker BDCCS18
Gewicht (in kg mit Akku): 1,97
Akkuversorgung (Spannung / Kapazität): 18 / 1,5
Sägeblatt (Durchmesser in mm / Zahnzahl): 140 / 14
Fazit: Sägt langsam und unsauber, starker Spanflug. Braucht lange im Ladegerät

Affiliate Link
Auf Amazon kaufen


Hersteller & Modell: Bosch PKS 18 LI
Gewicht (in kg mit Akku): 2,04
Akkuversorgung (Spannung / Kapazität): 18 / 2,5
Sägeblatt (Durchmesser in mm / Zahnzahl): 150 / 18
Fazit: Genauigkeit könnte höher sein, dünnwandige Grundplatte

Affiliate Link
Auf Amazon kaufen


Hersteller & Modell: Einhell TE-CS 18/190 LI BL
Gewicht (in kg mit Akku): 3,12
Akkuversorgung (Spannung / Kapazität): 18 / 5,2
Sägeblatt (Durchmesser in mm / Zahnzahl): 190 / 24
Fazit: Exakte Schnitte, lange Akku-Laufzeit. Gut führbar, wenig Spanflug

Affiliate Link
Auf Amazon kaufen


Hersteller & Modell: Festool HKC 55 LI 5,2 EBI-Plus-SCA
Gewicht (in kg mit Akku): 3,24
Akkuversorgung (Spannung / Kapazität): 18 / 5,2
Sägeblatt (Durchmesser in mm / Zahnzahl): 160 / 18
Fazit: Exakte Schnitte, spänearmer Betrieb

Affiliate Link
Auf Amazon kaufen


Hersteller & Modell: Metabo KS 18 LTX 57
Gewicht (in kg mit Akku): 2,86
Akkuversorgung (Spannung / Kapazität): 18 / 8
Sägeblatt (Durchmesser in mm / Zahnzahl): 165 / 18
Fazit: Exakte Schnitte, genaue Skalenvorwahl, einfache Nutzung. Hecklastig

Affiliate Link
Auf Amazon kaufen


Hersteller & Modell:Ryobi R18CS-0
Gewicht (in kg mit Akku): 2,4
Akkuversorgung (Spannung / Kapazität): 18 / 4
Sägeblatt (Durchmesser in mm / Zahnzahl): 165 / 24
Fazit: Insgesamt gute Sägeergebnisse, schnelle Leistung in Weichholz

Affiliate Link
Auf Amazon kaufen


 

Aktuellen Akku-Handkreissäge-Test herunterladen

Das Ergebnis unseres Akku-Handkreissägen-Vergleichs ist hocherfreulich, denn auch für wenig Geld gibt es bereits überraschend gute Sägeleistungen: Für unter 200 Euro ist unser Preis-Leistungs-Sieger erhältlich!

Akku-Kreissägen im Test
Umfang: 6 Seiten
kostenlos!
PDF herunterladen »

Allerdings zeigt das Testfeld auch einen "Ausreißer nach unten": Mit gerade noch "ausreichend" bewerteten die Tester eine Akkukreissäge, mit der man nach dem Kauf eher wenig Freude haben dürfte. Besser Sie informieren sich in unserem Vergleich vor dem Kauf darüber, wer die Testsieger unter den Akku-Handkreissägen sind. Die beste Akku-Handkreissäge finden Sie hier >>

Welches Kreissägeblatt ist wofür geeignet?

Für Handkreissägen gibt es viele Kreissägeblätter. Woher soll man da wissen, welches Kreissägeblatt das richtige ist? Dafür muss man zuerst wissen, dass sich Kreissägeblätter in Material, Sägeblatt-Durchmesser, Bohrung und Zähne unterscheiden. So gibt es z.B. Sägeblätter aus Bandstahl und aus Verbundstahl mit Metall- oder Diamant. Beim Durchmesser und der Bohrung ist man oftmals eingeschränkt, da diese auf das Gerät abgestimmt werden müssen. Bei den Zähnen ist vor allem die Anzahl, die Zahnstellung und die Anordnung und Form entscheidend. Das perfekte Kreissägeblatt, welches für alle Materialien geeignet ist, gibt es nicht. Für Akku-Handkreissägen ist ein Hartmetall-Sägeblatt (HM-Sägeblatt) mit 24-40 Zähnen aber gut geeignet. Man erhält präzise und schnelle Schnitte. Für härtere Materialien nehmen Sie am besten ein Sägeblatt mit 60-72 Zähnen.

Wie das Sägeblatt wechseln?

Wenn Sie anderes Material sägen oder das Sägeblatt stumpf ist, können Sie es wechseln. Um sich dabei nicht zu verletzen, nehmen Sie zuerst den Akku raus.

  1. Dann schrauben Sie das Sägeblatt von dem Gerät ab.
  2. Jetzt nehmen Sie den Spannflansch ab und können das Sägeblatt herausnehmen.
  3. Danach setzen Sie das neue Sägeblatt ein, so dass die Zähne und die Säge in die gleiche Richtung zeigen.
  4. Nun den Spannflansch wieder einsetzen und die Schraube wieder festziehen.

Holzwerkstatt
Sicher arbeiten mit der Kreissäge

Sie sind effektiv, aber gefährlich: Mit diesen Tipps gelingt das sichere und saubere Arbeiten mit der Handkreissäge

Welche Kreissäge für Brennholz?

Brennholz können Sie mit einer Kettensäge oder einer Kreissäge schneiden. Bei den Kreissägen haben Sie die Wahl zwischen zwei Modellen: Tischkreissägen und Wippkreissägen.

  • Tischkreisäge: Die Tischkreissäge besteht aus einer Arbeitsplatte und einer Kreissäge. Das Sägeblatt befindet sich bei diesen Modellen dabei in der Mitte der Arbeitsplatte. Die Tischkreissäge ist leistungsstark und kann präzise Schnitte ausführen. Doch gerade für Anfänger birgt sie eine höhere Verletzungsgefahr.
  • Wippkreissäge: In der Wippkreissäge liegt das Holz in einer Wippe. Das Sägeblatt wird durch einen Schlitz geführt und das Holz geschnitten. Das Gerät ist recht sicher und kann das Brennholz schnell verarbeiten. Der Nachteil: Wippkreissägen sind recht teuer.

Quelle: selbst ist der Mann 7 / 2020

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.