X
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Horizontalabdichtung per Injektionsverfahren

Wand trockenlegen per Injektion

Wand trocken legen per Injektionsverfahren

Mithilfe einer Getriebepresse wird der Dichtstoff in Bohrlöcher gepresst: Das Injektionsverfahren soll das Mauerwerk gegen aufsteigende Feuchtigkeit abdichten.

Wand trocken legen per Injektionsverfahren

Die Platzierung der Bohrlöcher ist vom Mauerwerk abhängig. Bei einer Wand aus Mauerziegeln sollte der Abstand zwischen den Löchern in der Horizontalen ca. 12-15 cm, in der Vertikalen ca. 10-12 cm betragen und der Bohrwinkel bei 30-40 Grad liegen.

Wand trocken legen per Injektionsverfahren

Je nachdem, welches chemische Mittel ins Mauerwerk injiziert werden soll, bedarf es gewisser Vorarbeiten. Soll beispielsweise Paraffin eingebracht werden, muss man das Mauerwerk vorher aufheizen, also vortrocknen.Der Grund: Das in den Steinporen enthaltene Wasser muss heraus, um dem Parafin Platz zu machen. Die meisten Anbieter arbeiten mit Injektionslösungen auf der Basis von Wachsen oder Kunststoffen.

Wand trocken legen per Injektionsverfahren

Die Mittel werden auf unterschiedliche Art und Weise eingebracht: Man kann sie mit einer Gießkanne ins Bohrloch schütten, unter Hochdruck hineinpressen oder mittels Vorratsgefäß langsam einlaufen lassen.Bei allen Verfahren, die allein auf der Schwerkraft und dem Fließverhalten der Injektionslösung beruhen, ist es besonders wichtig, dass das Mauerwerk zuvor gut getrocknet wurde. Nur dann wirkt der Mauerstein wie ein Schwamm und saugt die Injektionslösung in seine Poren auf. Dort verschließt die Infektionslösung die Poren gegen Nässe.

Wand trockenlegen per Injektion

Wand trocken legen per Injektionsverfahren

Am feuchten Mauerwerk zuerst alten, bröckelnden Putz entfernen und Fugen freilegen!Dann unten an der Wand im 45-Grad-Winkel ca. 30 cm tiefe Löcher bis zum Fundament bohren.

Wand trockenlegen per Injektion

Wand trocken legen per Injektionsverfahren

In die Löcher zum Injektions-System gehörende Kunststoffpacker einschlagen.

Wand trockenlegen per Injektion

Wand trocken legen per Injektionsverfahren

Auf die Packer Adapter drehen, an denen dann die Pressen angeschlossen werden, die ebenfalls zum System gehören.

Wand trockenlegen per Injektion

Wand trocken legen per Injektionsverfahren

Das Permagel damit einfüllen und die Löcher komplett verfüllen. Für Heimwerker enthält das Injektions-Set eine mechanische Handpresse. Für Handwerker bietet der Hersteller eine elektrische Getriebepresse zum Aufsetzen auf Bohrmaschine/Akkuschrauber an (vgl. Bild 1).

Wand trockenlegen per Injektion

Wand trocken legen per Injektionsverfahren

Schließlich Packer mit Hammer und Stecheisen oder Winkelschleifer abtrennen und Löcher vermörteln.

Verkieselung: Horizontalsperre per Injektionsverfahren

Verkieselung: Horizontalsperre nachträglich mit Injektionsdichtmittel einbringen

14-mm-Löcher horizontal in die untere Mauerwerksfuge bohren bis 5 cm Restwanddicke. Die Wand also nicht komplett durchbohren!

Verkieselung: Horizontalsperre per Injektionsverfahren

Verkieselung: Horizontalsperre nachträglich mit Injektionsdichtmittel einbringen

Lochabstand bei 10- bis 40-cm-Mauern max. 12,5 cm, ab 41 cm bis 70 cm max. 8 cm. Bohrlöcher dann ausblasen oder -saugen.

Verkieselung: Horizontalsperre per Injektionsverfahren

Verkieselung: Horizontalsperre nachträglich mit Injektionsdichtmittel einbringen

Kapillarröhrchen zuschneiden (Bohrlochtiefe plus 7 cm), bis zum Anschlag in die Saugwinkel stecken und diese in die Bohrlöcher.

Verkieselung: Horizontalsperre per Injektionsverfahren

Verkieselung: Horizontalsperre nachträglich mit Injektionsdichtmittel einbringen

Anschließend werden die Saugwinkel aufgesteckt.

Verkieselung: Horizontalsperre per Injektionsverfahren

Verkieselung: Horizontalsperre nachträglich mit Injektionsdichtmittel einbringen

Die Saugwinkel zweimal in kurzen Abständen mit sauberem Wasser füllen und die Kapillarstäbchen 15 Min. aufquellen lassen.

Verkieselung: Horizontalsperre per Injektionsverfahren

Verkieselung: Horizontalsperre nachträglich mit Injektionsdichtmittel einbringen

Die mit Mittel gefüllten Einzelkartuschen mit dem aufgeschraubten Endstück in die Klemmvorrichtungen der Saugwinkel stecken.

Verkieselung: Horizontalsperre per Injektionsverfahren

Verkieselung: Horizontalsperre nachträglich mit Injektionsdichtmittel einbringen

Nach ca. 12 bis 48 Std. sollte die Kartusche vollständig entleert sein und kann abgenommen und ggf. wiederbefüllt werden.

Verkieselung: Horizontalsperre per Injektionsverfahren

Verkieselung: Horizontalsperre nachträglich mit Injektionsdichtmittel einbringen

Saugwinkel und Kapillarröhrchen herausziehen (steckt es fest, ggf. abschneiden) und Löcher mit Reparaturmörtel verspachteln.

Verkieselung: Horizontalsperre per Injektionsverfahren

Verkieselung: Horizontalsperre nachträglich mit Injektionsdichtmittel einbringen

Bis einschließlich einer Steinreihe oberhalb der Bohrlöcher Dichtschlämme zweilagig aufziehen und nach 7 Tagen verputzen.

Wand trocken legen

Wand trocken legen

Was vor der Sanierung keinen schönen Anblick bot, erstrahlt nach der Behandlung mit dem Negativabdichtungssystem in neuem Glanz.

Wand trocken legen

Wand trocken legen

Die Dichtschlämme wird schichtweise auf den betroffenen Bereich aufgetragen. Danach folgt der Vorspritzmörtel, der eine sichere Verbindung zwischen dem mineralischen Untergrund und der neuen Putzschicht garantiert.

Wand trocken legen

Wand trocken legen

Zu guter Letzt kommt der druckwasserresistente, schnell abbindende sowie atmungsaktive Sperrputz zur Anwendung, welcher mit Hilfe von Verputzleisten aufgezogen wird.

Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.