X
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Schnellspannzwingen-Test 2022 11 Zwingen im Vergleich

Schnellspannzwingen bieten eine schnelle Fixierung bei Montagen und ausreichende Spannkraft für Verleimarbeiten. In unserem Schnellspannzwingen-Test mit der VPA Remscheid zeigten sich allerdings deutliche Unterschiede im Nutzungs-Komfort.

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Welche der Zwingen kann überzeugen?
Welche der Zwingen kann überzeugen?

Stabile Holzverbindungen werden am besten mit Weißleim hergestellt – die Verbindung muss dann knapp eine halbe Stunde lang aufeinander gepresst werden, wobei die Spannkraft möglichst gleichmäßig auf das Werkstück verteilt werden sollte. Ein idealer Einsatz für Zwingen. Gemeinsam mit der VPA Remscheid haben wir 11 Schnellspannzwingen im Test verglichen.

Die elf Schnellspannzwingen im Vergleich stammen von den Herstellern Bessey, Dema, Industrial (Hornbach), Klemmsia, Motive, Strend Pro, Triuso und Wolfcraft. Dabei erlangten immerhin vier Modell die Bestnote "sehr gut" sowie vier weitere Schnellspannzwingen die Note "gut". Die übrigen drei Zwingen erlangten alle ein "befriedigend".

Was sind Schnellspannzwingen?

Schnellspannzwingen sind die komfortableren Schwestern der klassischen Schraubzwinge: Sie sind leichter, meist einhändig fixierbar und lassen sich oft auch zum Spreizen einsetzen. Der Pressdruck ist gegenüber der Schraubzwinge deutlich besser dosierbar, da er durch Schwenken eines Spannhebels oder Pumpbewegungen aufgebracht wird. Die durch Klemmung an der metallenen Rückenschiene fixierte Klemmkraft lässt sich außerdem auf Knopfdruck schnell abbauen.

Test
Schraubstöcke-Test

Unser Schraubstöcke-Test enthüllt krasse Qualitätsmängel bei vielen Geräten im Test

Unterlegen sind Schnellspannzwingen den Schraubzwingen allerdings in der erzielbaren Andruckkraft: Während mit einer Schraubzwinge mühelos mehrere hundert Kilogramm Pressdruck erzeugt werden können, sind es bei Schnellspannzwingen meist höchstens mehrere Dutzend Kilo (Angaben in Newton müssen zum Vergleich durch 10 geteilt werden). Werden die Zwingen vor allem für Verleimarbeiten genutzt, ist das aber kein Problem, denn gängige Holzleime erfordern eine gleichmäßige Andruckkraft von zwei bis fünf Kilogramm.

Welche Zwingen braucht man?

Zwingen verwendet man beim Verleimen oder Verkleben. Sie pressen Holzstücke zusammen und schaffen so eine stabile Holzverbindung. Egal ob beim Reparieren oder Bauen, normale Schraubzwingen sind praktisches Werkzeug. Welche Zwingen man braucht, hängt aber dennoch davon ab, was man macht.

Das folgende Video zeigt, welche Modelle es gibt und was man mit ihnen machen kann:

 
 

Welche sind die besten Schnellspannzwingen?

Klemmzwinge, Spreizzwinge, Einhandzwinge oder Schnellspanzwinge: Schraubzwingen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. In unserem Vergleich haben wir Schnellspannzwingen getestet. Dabei wurden günstigere Zwingen für lediglich 5,50 Euro und teurere Schnellspannzwingen für einen Preis von 37 Euro getestet. Doch welche ist die beste Schnellspannzwinge? Ist der Preis für die Qualität ausschlaggebend? In der folgenden Liste finden Sie die Vor- und Nachteile und einige technische Daten, die wir in unserem Schnellspannzwingen-Vergleich beobachten konnten.

Positiv aufgefallen im Schnellspannzwingen-Test

  • Alle Modelle stellen genug Druck bereit.
  • Bei vielen Werkzeugen kann der obere Spannkörper zum Spreizen auf der anderen Bügelseite montiert werden.

Negativ aufgefallen im Schnellspannzwingen-Test

  • Oft ist der vorhandene Druck zu punktuell.
  • Bei kleineren Modellen sind die Hebelarme zu kurz.
Einhandzwingen-Test
Spannender Moment: Bei der Bewertung der Ergonomie mussten immer wieder scharfe Kanten und vor allem die oft bestehende Klemmgefahr für die Hand bemängelt werden.
 

Schnellspannzwinge kaufen: Worauf achten?

Für viele Aufgaben in der Werkstatt ist die Schnellspannzwinge eine praktische Lösung. Doch bei der riesigen Auswahl im Baumarkt weiß man gar nicht, wofür man sich entscheiden soll. Reicht ein No-Name-Produkt? Oder ist der Hersteller entscheidend? Worauf man beim Kauf achten sollte, erfahren Sie hier.

  • Handhabung: Fast jede Schnellspannzwinge ist mit einer Hand bedienbar – doch manchmal sind die Griffbügel zu kurz oder ungünstig geformt. Beim Test haben wir verschiedene Größen berücksichtigt.
  • Lösen: Einige Zwingen springen bei Betätigen des Entspannungs-Hebels ruckartig auf, dabei könnte die Werkstückoberfläche beschädigt werden. Der Test erfolgte bei möglichst starkem Spanndruck.
  • Haltekraft: Die VPA hat die mit Handkraft erzielbare Anpresskraft der Zwingen unter Laborbedingungen gemessen. Je geringer der Spanndruck, desto mehr Zwingen müssen zum Beispiel bei Verleimarbeiten genutzt werden.
  • Belastungstest: Wie reagieren die Werkzeuge, wenn zusätzlicher Druck auftritt – etwa durch Quellen von Holz?
  • Kennzeichnung: Noch immer werden Produkte ganz ohne Kennzeichnung vertrieben, aber auch der Empfehlung zur Angabe einer postalischen Adresse auf dem Produkt folgen viele Anbieter leider nicht.

11 Schnellspannzwingen sind in unserem Test mit der VPA Remscheid gegeneinander angetreten. Welche unseren Schnellspannzwingen Vergleich bestanden hat und welche Spannzwinge unser Testsieger ist, erfahren Sie in unserem ausführlichen Testbericht (Download weiter unten). Ein paar Modelle, die wir getestet haben, stellen wir Ihnen bereits jetzt vor:


Name: Bessey EZL 30-9
Gewicht (g): 942
Max. Spannbereich / Spannweite (mm): 313
Fazit: Komfortabel nutzbares Modell, sehr hohe Haltekraft, etwas sperrig


Name: Dema 22187
Gewicht (g): 314
Max. Spannbereich / Spannweite(mm): 309
Fazit: Deutlicher Abstrich bei Stabilität und Komfort, Klemmgefahr


Name: Wolfcraft Pro 100/300mm
Gewicht (g): 760
Max. Spannbereich / Spannweite (mm): 310
Fazit: Praktisch nutzbares Werkzeug, hohe Haltekraft, etwas schwergängig


Name: Wolfcraft Pro 65/300mm
Gewicht (g): 404
Max. Spannbereich / Spannweite (mm): 305
Fazit: Komfortabel nutzbare Zwinge, kompakte Bauform bei guter Haltekraft


 

Aktuellen Schnellspannzwingen-Test herunterladen

In unserem Test haben wir elf Modelle unter die Lupe genommen. Und dabei war nicht nur das Einspannen der Werkstücke von Bedeutung, sondern auch eine leichte Handhabung und die Verarbeitung der Zwingen.

Schnellspannzwingen-Test 2022
Umfang: 6 Seiten
kostenlos!
PDF herunterladen »

Gleichzeitig haben wir auch das Preis-Leistungs-Verhältnis geprüft und unseren Preis-Sieger gekürt. In unserer detaillierten Test-Tabelle zum Downloaden finden Sie alle Noten, Wertungen und unseren Testsieger >>

Spannzwingen selber bauen

Langlebiges und robustes Werkzeug kauft man am besten. Und das gilt auch für Spannzwingen. Zwar können Sie mit etwas Holz und Gewindestangen Schraubzwingen bauen, doch die Haltbarkeit dieser Zwingen ist eher als gering einzuschätzen. Ob es sich dann lohnt Zeit und Mühe zu investieren?

Zwingen für Führungsschiene

Da bleibt man einmal mit dem Absaugschlauch an der Führungsschiene hängen und schon ist alles verrutscht. Doch es gibt eine Lösung: Zwingen. Da das Problem bekannt ist, gibt es von vielen verschiedenen Herstellern extra Schraubzwingen für Schienen. Sie sind speziell auf das Arbeiten mit Führungsschienen angepasst.

Test
Spanntisch Test

Neun Spanntische haben wir mit der VPA Remscheid getestet – mit erstaunlichem Ergebnis

Zwingen Ratgeber: Was bedeutet das?

Sie sind neu auf dem Gebiet der Zwingen? Dann sind Sie hier genau richtig. Denn die wichtigsten Punkte werden Ihnen hier erklärt:

  • Ausladung: Die Ausladung beschreibt die Spanntiefe. Die Spanntiefe wird in mm angegeben und zeigt, wie tief Sie die Zwingen über das Werkstück schieben können. Meistens reicht eine Tiefe von 200-500 mm.
  • Spannflächen: Die Spannflächen sind das Teil von Schraubzwingen, was Ihr Arbeitsstück zusammenpresst.
  • Spreizweite: Einige der Wekzeuge können nicht nur zusammendrücken sondern auch spreizen. Wie weit eine Zwinge etwas spreizen kann, zeigt die Spreizweite.
  • Schutzkappen: Viele Spannzwingen haben auch Schutzkappen auf den Spannflächen, so dass das dazwischen liegende Stück nicht beschädigt wird.

Zwingen richtig anwenden

Bei der Positionierung der Spannwerkzeuge sollten Sie nach der Bauform der Griffe entscheiden, wie die Schraubzwingen am besten ausgerichtet werden. In der Praxis ist vor allem wichtig, einen ausreichend hohen Flächendruck aufzubringen. Bei Verleimungen mit Weißleim wird ein Druck von wenigstens 0,2 Newtonmetern pro Quadratmillimeter empfohlen – das entspricht immerhin einer Gewichtskraft von 20 Tonnen pro Quadratmeter! Um diese Presskraft auf einem Werkstück von 50 x 10 Zentimetern aufbringen zu können (nötige Presskraft: rund eine Tonne), sind oft mehrere Zwingen erforderlich. Unser Beispiel zeigt, dass die erzielbare Presskraft ein wichtiger Faktor ist. In dieser Disziplin sind erwartungsgemäß die großen Zwingen im Vorteil.

Holzwerkstatt
Wie funktioniert eine Einhandzwinge?

Sie wollen wissen, wie eine Schnellspannzwinge funktioniert? Wir erklären es

Wie lange Leim zwingen?

Die einzelnen Werkstücke sind fertig, verleimt und fixiert. Aber wann können die Zwingen ab? Wie lange Sie Leim zwingen ist natürlich vom Leim abhängig. Da jeder Leim verschiedene Trocknungszeiten haben kann, sehen Sie sich am besten die Herstellerangaben an. Diese befinden sich auf der Leimflasche und beinhalten auch die Trocknungszeit. An diese Richtwerte können sich Heimwerker halten. Doch die Trocknungszeit hängt auch mit der Zimmertemperatur zusammen. Wenn es wärmer ist, trocknet der Leim schneller.
Praxistipp: Wenn Weißleim trocken ist, wird er transparent.

Quelle: selbst ist der Mann 2 / 2022

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.