X
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Grow Bag könnte man etwa mit "Wachstums-Beutel" übersetzen. Dabei handelt es sich um Sackerde, die Sie direkt bepflanzen können: Unser Pflanzregal macht die Gartenarbeit leicht.

Pflanzregal

Pflanzenregal

Die Seitenteile bestehen aus längs aufgeschnittenen Terrassendielen. Eine Stichsäge mit Parallelanschlag reicht aus.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Mit einem Winkelmesser oder einer eingestellten Schmiege reißen Sie nun die Schrägschnitte der Seiten an.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Diese schneiden Sie erneut mit der Stichsäge zu.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Die Schnittkanten der kesseldruckimprägnierten Kieferdielen mit Holzschutz tränken.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Der obere Winkel des Seitenteils wird verschraubt. Hierzu die hintere Stütze durchbohren und senken.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Jetzt die Schraubenlage beim Gegenstück markieren und mit kleinerem Bohrer (Durchmesser des Schraubenkerns) vorbohren.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Die Auflager für die Growbag-Kästen werden jeweils innen gegen den Rahmen geschraubt.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Zulagen gewährleisten, dass die Auflager parallel zueinander montiert werden.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Hier wurde auch der dritte Auflager angeschraubt. Das zweite Seitenteil muss spiegelverkehrt gebaut werden.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Der Boden der Pflanzkästen besteht aus zwei Dielenabschnitten. Die Verbindungshölzer aus längs halbierten Dielen werden durchbohrt und gesenkt.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Anschließend von unten rechtwinklig gegen die Dielen schrauben.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Der Abstand zwischen den Dielen beträgt 1 cm. Praxistipp: Nutzen Sie ein Stück Restholz als Distanzklotz!

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Der Kastenrahmen wird ebenso stumpf verschraubt. Bohren Sie in jedem Fall vor.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Das gilt auch dann, wenn Sie Rahmen und Boden – möglichst in der Mitte der Brettstärke – miteinander verschrauben.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Nun stellen Sie die fertigen Kisten auf die Auflager und verschrauben Sie von der Seite her mit Spanplattenschrauben.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Fertig: Stellen Sie das Treppenregal an einem sonnigen Platz auf, legen die Pflanzsäcke hinein und pflanzen direkt in den aufgeschnittenen Sack. Gut angießen!

Pflanzenregal

Pflanzenregal

In der Zeichnung finden Sie alle zum Nachbau unseres Pflanzregals erforderlichen Maße.Materialliste: Kieferholzdielen KDI Teak 28 x 145: 6 x Längswand 836 lang, 6 x Querwand 300 lang, 6 x Bodenbretter 780 lang; Kieferholzdielen KDI Teak 28 x 65 (Zuschnitt): 6 x Bodenstrebe 300 lang, 2 x Auflager 300 lang, 2 x Auflager 660 lang, 2 x Auflager 960 lang, 2 Seitenstützen 1050 lang, 2 Schrägstützen 1380 lang; Schnittstellenschutz; Spanplattenschrauben.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Der Hersteller Floragard reagiert auf den Growbag-Trend und bietet hierfür spezielle Bio-Pflanzensubstrate an. Die Spezialerden für verschiedene Kulturgruppen sind mit feinem Grünschnittkompost, Kokosmehl und organischem Naturdünger ausgestattet. Mikroorganismen sollen das Bodenleben aktivieren. Durch die Beimischung von Torf wird die Wasserspeicherfähigkeit des Substrats verbessert, Kokosmehl sorgt für eine gute Durchlüftung und verhindert so Fäulnis. Die „Grow Bag“ Substrate werden in 25-l-Säcken verpackt und sind in folgenden Ausführungen erhältlich: „Salat & Kräuter“, „Erdbeere & Minze“ sowie „Tomate & Paprika“. Die Säcke sind etwa 75-78 cm lang, rund 30 cm breit und 6-8 cm hoch. Sie kosten rund 8 Euro pro Stück.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Das Bepflanzen ist kinderleicht: Ein Loch in die Folie schneiden und vorkultivierte Pflanzen hineinsetzen.

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Anschließend gut angießen!

Pflanzenregal

Pflanzenregal

Sie können das Pflanzregal natürlich auch zum Vorziehen von Jungpflanzen aus Sämereien nutzen: Im Internet, z. B. bei www.poetschke.de erhalten Sie eine Vielzahl Sämereien auch für nicht ganz alltägliche Nutzpflanzen. Probieren Sie es einfach mal aus.

Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.