Mückenstiche behandeln Das Jucken hat ein Ende: 3 Hausmittel gegen Mückenstiche

Mücken sind nervig, Mückenstiche noch viel mehr. Damit Sie nicht noch tagelang mit den juckenden Stichen zu kämpfen haben, gibt es – neben Produkten aus dem Handel – diverse Hausmittel, mit denen Sie die Mückenstiche behandeln können.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Mückenstiche behandeln:

Stellen Sie sich vor, Sie liegen in Ihrem Bett. Ein laues Lüftchen weht durchs Schlafzimmerfenster, die Bettdecke noch angenehm kühl – Sie sind gerade dabei, ins Land der Träume zu schweben, als Sie es plötzlich hören: ZZzzzzzzZZZZZzzzzzZZZzzz!
Keine Frage, Mücken nerven. Sie können einem nächtelang den Schlaf rauben und den entspannten Grillabend in Windeseile in einen buchstäblichen Spießrutenlauf verwandeln. Es gibt nur eine Sache, die noch schlimmer ist als Mücken: Mückenstiche!

Gartenpflege Mücken vertreiben
Mücken vertreiben

Mit diesen fünf einfachen Mitteln, schlagen Sie die Mücken in die Flucht

 

3 Hausmittel gegen Mückenstiche

Mückenstiche sind nicht weiter gefährlich, den eigentlichen Stich merken wir meist sogar gar nicht, dafür ist der Juckreiz in den Tagen danach umso nerviger. Neben zahlreichen Mitteln aus dem Handel haben sich auch einige Hausmittel als effektiv erwiesen, um den Juckreiz zu lindern:

  1. Hitze: Der Juckreiz im Mückenstich wird durch ein hitzeempfindliches Protein verursacht. Ein heißer Löffel zerstört das Protein effektiv. Zu heiß darf es jedoch auch nicht sein: Verbrennungen sind noch unangenehmer als das ewige Jucken.
  2. Zwiebeln: Der in der Zwiebel enthaltene Schwefel wirkt antibakteriell, während gleichzeitig der Juckreiz gelindert wird. Zwiebel halbieren und auf den Stich legen.
  3. Kohl: Der Saft eines zerquetschten Kohlblatts wirkt kühlend und die darin enthaltenen Stoffe unterstützen die Heilung.

Am idealsten ist es natürlich, gar nicht erst gestochen werden. Dafür müssen Sie die Mücken von sich fernhalten. Auch hierfür gibt es zahlreiche Hausmittel, die mal mehr mal weniger gut wirken. Die Vor- und Nachteile der Hausmittel gegen Mücken haben wir hier zusammengefasst:

Gartenpflege Hausmittel gegen Mücken
Hausmittel gegen Mücken

Damit die Insekten nicht zur Plage werden: Die 3 besten Hausmittel gegen Mücken

Foto: Kerstin-1970 / pixelio.de

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.