Lavendel überwintern

Winterhart, winterfest oder doch keins von beiden? Die Überwinterung von Lavendel ist eine Wissenschaft für sich.

Inhalt
  1. Lavendel überwintern
  2. Lavendel im Topf überwintern
  3. Lavendel im Haus überwintern

Wir bringen Licht ins Dunkel und verraten Ihnen, wir Ihr Lavendel den Winter unbeschadet übersteht.

Wollen Sie Ihren Lavendel überwintern, müssen Sie zunächst wissen, ob dieser winterhart oder winterfest ist. Beide Begriffe bezeichnen die Fähigkeit der Pflanze, bei Frost im Freien zu überleben. Winterharte Pflanzen vertragen Frost grundsätzlich, aber nicht unbedingt bis zu jeder Temperatur. Winterfeste Pflanzen vertragen Frost nur unter bestimmten Bedingungen und mit Ihrer Hilfe. Grundsätzlich ist nicht jeder Lavendel winterhart. Während Echter Lavendel grundsätzlich problemlos im Beet überwintern kann, sind Sorten wie Schopf- und Speiklavendel problematischer.

Balkon Schopflavendel
 

Schopflavendel

Schopflavendel hat viel mit Echtem Lavendel gemein, unterscheidet sich jedoch im Pflegeaufwand

 

Lavendel überwintern

Winterharter Lavendel kann in ganz Deutschland problemlos im Beet überwintern. Dazu zählen unter anderem der Echte Lavendel, der Wollige Lavendel und der Breitblättrige Lavendel. Einige Dinge müssen Sie jedoch beachten, wenn Ihr Lavendel im Beet überwintern soll.

  1. Pflanzen Sie den Lavendel früh genug ins Beet, damit er genug Zeit hat, sich im Boden festzusetzen.
  2. Schneiden Sie den Lavendel nicht zu spät zurück, sonst kann er sich bis zum Winter nicht mehr erholen.
  3. Im Winter nur selten und an frostfreien Tagen gießen, ansonsten können die Wurzeln einfrieren.
  4. Bei Dauerfrost unter -15 °C bedecken Sie die Stängel mit Rindenmulch und die die Pflanze mit Vlies.
  5. Junge Pflanzen immer mit Vlies und Mulch abdecken.
 

Lavendel im Topf überwintern

Lavendel im Topf ist grundsätzlich nicht winterhart, sondern nur winterfest, das heißt, er benötigt Ihre Hilfe, um gut über den Winter zu kommen. Stellen Sie den Topf halbschattig und trocken auf, am besten in der Nähe einer Hauswand. So ist der Lavendel auch vor Wind geschützt. Stellen Sie den Kübel als Schutz vor Bodenfrost nie direkt auf den Boden. Bei starkem Frost müssen die Pflanzen mitsamt Töpfe mit Strohmatten oder Jutesäcken ummantelt werden.

Balkon Lavendel im Topf
 

Lavendel im Topf

Auf Lavendel müssen Sie auf dem Balkon nicht verzichten, er gedeiht auch problemlos im Topf

 

Lavendel im Haus überwintern

Lavdendel überwinternEinige Lavendelsorten sind weder winterhart noch winterfest und müssen folglich in einem passenden Winterquartier überwintert werden. Dazu zählen der Schopflavendel, Speiklavendel und sämtliche sehr jungen Lavendelpflanzen. Schopf- und Speiklavendel kann nach einigen Jahren in besonders milden Regionen auch mit einem Winterschutz im Freien überwintern.

Das Winterquartier sollte hell und nicht beheizt sein. Die ideale Temperatur liegt bei 5 bis 10 °C. Ein dunkler Keller ist daher eher ungeeignet. Am idealsten ist ein Wintergarten oder ein kühler Hausflur. Ab Februar können Sie den Lavendel wieder an wärmere Temperaturen und Sonnenschein gewöhnen. Schneiden Sie ihn zunächst um zwei Drittel zurück und topfen Sie ihn um. Dann können Sie ihn zunächst für wenige Stunden am Tag – am besten an wolkigen Tagen – nach draußen stellen.

Fotos: Hans; Harald KU / pixelio.de

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2018 selbst.de. All rights reserved.