Home Office Schreibtisch Billy-Regal-Upcycling: Schreibtisch fürs Home Office

Büroarbeit von zuhause erfordert einen guten Arbeitsplatz: Wir stellen einen Home Office Schreibtisch vor, den Sie auch nach Corona noch sinnvoll nutzen können – und der nur wenig Platz braucht!

Unser Home Office Schreibtisch steckt zur Hälfte in einem normalen Billy-Regal: Der Möbelklassiker bietet schon einmal viel Stauraum für Akten und Büromaterialien und wird mit diesem Upcycling zum vollwertigen Heimbüro! Der Nachbau ist nicht schwer, wie die Anleitung Schritt für Schritt zeigt.

Mehr zum Thema

Wir haben das eigentlich offene Bücherregal mit zusätzlichen Schranktüren zum Selberbauen versehen: Eine Klappe am oberen Schrankende und praktische Schiebetüren unter dem Schreibtisch. So können Sie berufliche Unterlagen (oder die Steuer des Vorjahres, Rechnungen und Belege) verstauen, ohne dass sichtbar gestapelte Akten und Papiere nach Büroschluss den Feierabend verderben könnten.

Möbel selber bauen
Schreibtisch auf Rollen

Der Schreibtisch auf Rollen lässt sich entlang des Drempelregals verschieben

Besonders macht das Bücherregal-Upcycling, dass wir auch die karge Rückwand farbig gestaltet haben! Die sonst raue, braune Rückwand aus Leichtfaserplatte wird so zur attraktiven Schauseite und schirmt den Arbeitsbereich vom Rest des Raumes ab. Diese Raumteiler-Funktion ist ideal, wenn man einen Arbeitsplatz ohne Arbeitszimmer einrichten muss!

 

Anleitung: Homeoffice-Schreibtisch bauen

Checkliste Werkzeug
  • Akku-Bohrschrauber
  • Bügeleisen
  • Flachdübelfräse
  • Handkreissäge
  • Kurzflorroller
  • Multischleifer

Am Korpus des Billy-Regals müssen keine Veränderungen vorgenommen werden. Sie können auch ein altes, aufgebautes Regal umnutzen. Die Schranktüren und den Schreibtisch fürs Homeoffice bauen Sie dann selbst nach der Schritt-für-Schritt-Anleitung in der Bildergalerie oben.
Neben diesen Werkzeugen benötigt man folgendes Material zum Bau des Homeoffice-Schreibtisch im Billy-Regal:

  • Home Office SchreibtischWeißes Regal, hier “Billy” von Ikea, 202 cm Höhe, 80 cm Breite, 28 cm Tiefe, inklusive 5 Einlegeböden
  • Spanplatte, Kunststoff beschichtet in Zebrano, 19 mm Stärke für 2 Türen, 61 x 40 cm
  • Tischplatte, 76 x 76 cm
  • 2 Leisten, 2 x 24 cm
  • Aufdopplung:
  • 2 Seitenteile,1,9 x 49,5 cm (1 Seite mit Gehrung),
  • Querleiste, 1,9 x 76 cm (beide Seiten auf Gehrung)
  • Klappe, 43,2 x 79,8 cm
  • Umleimer Zebrano, 9 m Länge, 20 mm Breite
  • Spanplatte, Kunststoff beschichtet weiß, 19 mm Stärke:
  • Leiste, 6,5 x 76 cm
  • 3 Fächer, 24,8 x 26 cm
  • Umleimer weiß, 1,50 m Länge, 20 mm Breite
  • Beschläge, hier von Hettich:
  • 2 Schiebetürbeschläge für untenlaufende Türen
  • Lauf- und Führungsprofil, 2000 mm
  • Klappen-Liftbeschlag mit Feder, vernickelt
  • 2 Verstellfüße, D60 x 705 Edelstahl
  • 2 Möbelgriffe mit Schrauben, 9,6 cm Länge (für die Schiebetüren)
  • Möbelgriff mit Schrauben 12,8 cm Länge (für die Klappe)
  • 4 Trapez-Verbindungsbeschläge
  • 2 Edelstahlknöpfe (Knopf „Glanum“; für das Geheimfach)
  • 25 Schrauben, 3,5 x 35 mm

Wie Sie anschließend die Rückwand des Raumteiler-Regals gestalten – ob mit Farbe wie in unserem Beispiel, mit Rollputz oder einer (Foto-)Tapete – das entscheiden Sie nach eigenem Geschmack und handwerklichem Geschick. Viel Spaß & Erfolg beim Heimwerken!

Quelle/Idee: DIY Academy

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.