Fruchtfliegenfalle selber machen

Wenn viele kleine Fliegen um den Obstkorb schwirren, hat man ein Problem: Essigfliegen haben die Früchte zu ihrem Jagd- und Brutrevier erklärt! Um die Fruchtfliegen wirksam zu bekämpfen, können Sie einfach eine Fruchtfliegenfalle selber machen!

Natürlich kann man Fruchtfliegenfallen auch kaufen – aber es ist weder schwierig noch teuer, eine Fruchtfliegenfalle selbst zu bauen! Das Video zeigt Schritt für Schritt, wie man eine Fruchtfliegenfalle selber machen kann und mit welcher Füllung die Falle für Fruchtfliegen unwiderstehlich wird.

 

Wie baut man eine Fruchtfliegenfalle?

Wie das Video oben zeigt, dauert der Bau einer DIY-Fruchtfliegenfalle nicht länger als zwei Minuten. Die Materialien für die selbst gebaute Fruchtfliegenfalle hat jeder zu Hause:

  • Für die DIY-Fruchtfliegenfalle brauchen Sie eine flache Schale oder kleine Schüssel, Frischhaltefolie, ein Haushaltsgummi und einen Schaschlickspieß
  • Geben Sie alle Zutaten für die Lockstoff-Lösung in die Schüssel und rühren alles um – was in die Fruchtfliegenfalle kommt, erklären wir etwas weiter unten
  • Decken Sie die Schale dicht mit der Frischhaltefolie ab.
  • Streifen Sie das Gummi über die Falle, so dass die Folie straff über der Öffnung sitzt und nicht verrutschen kann
  • Stechen Sie nun mit dem Holzspieß viele kleine Löcher in die Folie – über sie tappen die Fruchtfliegen später in die Falle!
  • Stellen Sie die selbst gebaute Fruchtfliegenfalle nun dort auf, wo der größte Befall vorliegt (in der Regel nahe des Obstkorbes)
  • Schnell sammeln sich die Fruchtfliegen in der Schale: Ist die Falle "voll" oder lässt die Wirkung nach, einfach ausleeren und neu befüllen!
 

Was tut man in eine Fruchtfliegenfalle?

Fruchtfliegenfalle selber machen

Die Trivialnamen der Drosophila (Fruchtfliege, Obstfliege, Essigfliege, Gärfliege, ...) geben schon beredte Auskunft darüber, was der kleinen Fliege schmeckt: Früchte, Obst, Essig – alles, was gärt! Denn in fauligem Obst legt die Taufliege bevorzugt ihre Eier ab.

Das heißt, was auf der Speisekarte der Fruchtfliege steht, eignet sich auch zur Befüllung der Fruchtfliegenfalle: überreifes Obst, fauliges Fallobst aus dem Garten, gärende Fruchtsaft-Reste, aber auch abgestandener Wein oder Bier! Praxistipp: Achten Sie einfach darauf, auf welches Obst IHRE Fruchtfliegen besonders "fliegen"! Diese Sorten eignen sich dann auch gerade als Lockstoff in der Fruchtfliegenfalle.

Spülmittel als Zusatz in der Fruchtfliegenfalle ist eigentlich nicht nötig: Die Tenside senken die Oberflächenspannung des Wassers, so dass die Fruchtfliegen schneller ertrinken. Das ist nicht nur aus Tierschutzgründen fragwürdig. Auch halten (stark parfümierte) Spülmittel die Fruchtfliegen oftmals fern von der Falle, statt sie anzulocken!

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.