Buchsbaum schneiden

Buchsbaum schneiden ist nicht schwer, wenn Sie ein paar grundlegende Regeln befolgen: Kaum eine Pflanze ist besser für den Formschnitt geeignet als der Buchs. Die beliebteste Form ist die Kugel. Aber rund ist gar nicht so einfach! Am besten verwenden Sie beim Buchsbaum schneiden Schablonen.

Formal gestaltete Gärten wirken zu jeder Jahreszeit elegant, gepflegt und ansprechend. Wird Buchsbaum in streng geometrische Stilelemente – wie Kugeln, Kegel, Pyramiden – geschnitten, verbreitet der Formschnitt Ruhe und Symmetrie im Garten. Mit dem richtigen Schnitt macht Buchsbaum stets eine gute Figur.

 

Wann Buchsbaum schneiden?

Der beste Zeitpunkt für den Gestaltungsschnitt ist im Mai/Juni, wenn die Pflanzen zu wachsen beginnen. Schneiden Sie immer bei bedecktem Himmel, um „Sonnenbrand“ an den Schnittstellen zu vermeiden. Bei schwach bis mittelstark wachsenden Gehölzen wie Buchsbaum reicht es aus, wenn Sie ein- bis zweimal pro Jahr nachschneiden.
Praxistipp: Häufigeres Buchsbaum schneiden fördert jedoch kompakten, dichten Wuchs.

Idealer Zeitpunkt für den letzten Pflegeschnitt ist der August. Dann wachsen die Schnittstellen noch nach. Für ein gesundes Wachstum benötigen Formgewächse außer regelmäßiger Wasserversorgung ausreichend Nährstoffe (jetzt noch einmal düngen!).

 

Buchsbaum: Laub auffangen

Wie kann man beim Schneiden von Buchsbaum die Erde darunter sauber halten? Die Frage stellt sich besonders bei kleinblättrigen Pflanzen wie Buchsbaum, Heckengewächsen oder auch Koniferen. Die kleinen Schnipsel, die beim Buchsbaum schneiden übrig bleiben, mit Laubbesen und den Fingern aufzulesen ist mühsam und belastet den Rücken. Mit einer Laubfangdecke können Sie sich beim Heckenschnitt viel Mühe ersparen.

Im Prinzip reicht beim Buchsbaum schneiden ein altes Bettlaken, das Sie unter Baum oder Hecke legen, um den feinen Laubschnitt aufzufangen. Noch praktischer ist allerdings ein spezielles Formschnitttuch, (z. B. von Planto, 29,95 Euro). Es lässt sich dank der überlappenden Seiten einfach um den Buchsbaum legen. Das rote Baumwolltuch ist 145 x 145 cm groß und mit vier Henkeln an den Seiten ausgestattet. So können Sie den Schnitt wie in einem Beutel oder aufgerollt zum Kompost oder zur Biotonne tragen.
Praxistipp: Auch zum Sammeln von Früchten oder Nüssen ist das Tuch geeignet und verträgt sogar eine Wäsche in der Waschmaschine bei 30 Grad.

Als Alternative zum Laubfangtuch bietet sich auch ein klassischer Laubsauger an: Damit lassen sich Schnipsel und Laub gut wegsaugen. Je nach Gegebenheit kann dabei allerdings auch viel Erde oder Kies unbeabsichtigt mitgehen. Auch der Rasenmäher kann einige Häckselarbeit abnehmen, wenn der Schnitt günstig auf dem Rasen liegt. In beiden Fällen gilt: Vorher müssen Sie allerdings längere Äste auflesen.

 

Buchsbaum in Form schneiden

Besonders gut lassen sich winterharte Pflanzen mit immergrünen, kleinen Blättern oder Nadeln in Form bringen, die sich nach dem Schnitt rasch regenerieren und neue Triebe bilden. Dazu gehören Buchs, Eibe, Liguster und Berg-Stechpalme. So eignen sich buschige Wuchsformen ideal für Kugeln, Kegel und Pyramiden, schlanke hingegen für Spiralen. Gehen Sie beim Formschnitt behutsam vor, schneiden Sie lieber zu wenig als zu viel.

Durch regelmäßigen Schnitt werden bei diesen Pflanzenarten sehr dichte Oberflächen und kompakte Formen mit sauberen Konturen erreicht. Man unterscheidet zwischen dem Gestaltungsschnitt, mit dem eine normal gewachsene Pflanze in Form gebracht und dem Pflegeschnitt, durch den eine bereits bestehende Form erhalten wird. Für den ersten Formschnitt sollte die Pflanze möglichst jung sein und vom natürlichen Wuchs her zur gewünschten Form passen.
Praxistipp: Für einen erfolgreichen Formschnitt von Buchsbaum sollte die Jungpflanze schon beim Kauf danach ausgewählt werden, dass der natürliche Wuchs zur gewünschten Form passt. Doch erst durch regelmäßigen Schnitt werden bei den meisten Buchsbaum-Arten sehr dichte Oberflächen und kompakte Formen mit sauberen Konturen erreicht. Daher gilt die Regel: Häufigeres Buchsbaum schneiden fördert den ersehnten kompakten, dichten Wuchs.

Sie möchten den Buchsbaum rund schneiden? Dann hilft Ihnen eine Schablone. Wie Sie eine Schablone herstellen, zeigt Ihnen die Bildergalerie oben und dieser Artikel:

Buchsbaumschnitt: Mit diesem Trick wird der Buchsbaum eine perfekte Kugel!

Kugel, Kegel oder Spirale – ein Buchsbaum hat viele Gesichter. Dabei müssen Sie für den Buchsbaumschnitt kein Landschaftsgärtner sein. Sie benötigen lediglich ein Stück Pappe, Faden und Maschendraht.

Buchsbaum mit Schablone schneiden
Mithilfe dieser Schablone schneiden Sie jeden Buchsbaum in Form einer perfekten Kugel! Foto: sidm / Archiv

Buchsbäume haben aufgrund des Buchsbaumzünslers aktuell keinen guten Ruf. Die Vorteile eines Buchsbaums liegen jedoch auf der Hand, denn keine andere Pflanze ist besser für einen Formschnitt geeignet. Mit einem einfachen Trick wird aus dem Buchsbaum eine perfekte Kugel. Und damit der Buchsbaumzünsler die ganze Arbeit nicht kaputt macht, haben wir hier einige Mittel gegen die gefräßige Raupe zusammengetragen:

Gartenpflege Buchsbaumzünsler
Buchsbaumzünsler bekämpfen

Bevor Sie den Buchsbaumzünsler bekämpfen können, müssen Sie den Befall zunächst erkennen. Obwohl die Raupen ganze Buchsbäume vernichten können, sind...

Buchsbaum in Form schneiden: Kugel, Kegel, Pyramide und Spirale

Schablone für Buchsbaum schneiden

Sie haben versucht Ihren Buchsbaum zu schneiden, doch das Endergebnis ähnelt eher einem Gemälde von Picasso? Ein perfekter Buchsbaumschnitt ist eine Zierde für jeden Garten, doch die wenigsten werden das ohne Hilfsmittel hinbekommen. Die gute Nachricht: Der Buchsbaum wächst natürlich nach, sodass Sie mindestens einmal im Jahr versuchen können, die perfekte Form hinzubekommen. Hilfsmittel zu verwenden, ist jedoch auch keine Schande. Für eine perfekte Kugel brauchen Sie zum Beispiel nur ein Stück Pappe, aus dem Sie sich eine halbkreisförmige Schablone basteln. So einfach kann es sein!

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.