Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Vom Winde verweht: Das 1,80 Meter hohe Modell schindet auch in Ihrem Garten Eindruck!

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Ideal für die Überblattung der Schwellenkreuzleisten ist eine Gehrungssäge, deren Schnitttiefe sich millimetergenau einstellen lässt. Arbeiten Sie die Rippen mit Beitel und Hammer vorsichtig heraus.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Für den Zuschnitt der restlichen Teile des Bockgestells lassen sich die benötigten Schnittwinkel einstellen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Beginnen Sie mit dem Verleimen des Schwellenkreuzes und pressen Sie die Verbindungen. Während ...

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

... der Kleber trocknet, schneiden Sie die Ausklinkungen in die Streben, die den Drehteller aufnehmen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Schneiden Sie dessen Sattelscheiben aus. Ihren Umfang haben Sie zuvor mit dem Zirkel aufgezeichnet.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Mit dem 30-mm-Forst- ner-Bohrer den Haus- baum 30 mm tief in die verleimten Sat- telscheiben einlassen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Verleimen Sie ihn in dem Sackloch mit PU-Kleber, und verschrauben Sie ihn zusätzlich von unten.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Aus vier Multiplex-Scheiben besteht der Drehmechanismus: Drei miteinander verleimte halten den sogenannten Hausbaum, um den sich alles dreht, und auf einer unter dem Fachwerk verschraubten ruht das Mühlenhaus. Schablone mit Durchmesser der Scheiben schneiden, auf das grob vorgeschnittene Multiplex schrauben und die Schablone mit dem Bündigfräser mit Anlaufring abfahren. Für die restlichen Scheiben wiederholen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Verleimen Sie die restlichen Teile des Bockgestells. Pressen Sie die Verbindungen, bis der Leim trocken ist.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Fertig ist das Bockgestell. Oben der Drehteller mit dem Hausbaum, um den sich Etagenböden drehen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Stellen Sie die Überblattungen des Bodengitters auf dieselbe Weise her wie die des Schwellenkreuzes.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Verkleben Sie das Bodengitter mit PU-Leim. Die Verbindungen pressen, bis der Leim getrocknet ist.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Klinken Sie die Etagenböden für das Fachwerk aus. Der untere hat sowohl schräge für Diagonalstreben als auch gerade für die Zwischenstützen (rechts). Markieren Sie die Ausschnitte nach den Angaben auf dem Bauplan mit Bleistift, Schmiege und Winkel. Seitlich einschneiden und mit dem Beitel ausstemmen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Die Dübellöcher mit Dübelfixen von den Stützen in die Ecken und Ausklinkungen des Bodens übertragen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Die Bohrung mit der Löchsäge für den Hausbaum wird etwa 5 mm größer als dessen Rundholz selbst.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Mittelboden mit Halterung aus drei Lagerscheiben für den Hausbaum (von unten gesehen).

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Verleimen Sie Eckstützen und Etagenböden mit Hilfe von Abstandshalter-Stützplatten miteinander.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Passen Sie die Zwischenstützen und die Diagonalstreben ein. Dann verleimen und pressen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Fixieren Sie die vierte Sattelscheibe mit Leim und Schrauben unter dem Bodengitter des Mühlenhauses.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Das Dach stützen vier für die Firstleiste oben ausgeklinkte Dachspanten. Das vordere wird geteilt.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Die Neigungswinkel von 15° von der Unterkante und je 7,5° von den Mittelkanten anhobeln, ...

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

... verleimen, mit Paketband pressen. Die Montageflächen der übrigen Platten mit Leisten verbreitern.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Mit der Lochsäge schneiden Sie das 50-mm- Loch für die Flügelachse. Dann verleimen Sie den Firstbalken und die Giebelplatten auf dem oberen Boden.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Mit Hilfe einer Schleifpapierleiste, die an den Kanten der hinteren Platten anliegt, Vorderkante anpassen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Die Dachleisten mit Leim und Nägeln von unten 5 mm überlappend so fixieren, dass die Köpfe verdeckt sind.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Mit dem Schleifklotz und 120er-Sandpapier schleifen Sie die Stufen der Dachbeplankung ab.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Beplankung seitlich und vorn fixieren. Den Bogen vom Bauplan übertragen und ausschneiden.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Bei uns war die Mühlenhausseite 13 Leisten plus eine Leistendicke breit. Sonst die Beplankung von links und rechts beginnen und die mittlere Leiste anpassen. Dabei die Beplankung von Vorder- und Rückseite links und rechts um Leistenstärke überstehen lassen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Leimen und schrauben Sie die Podestträger unter den Etagenbo- den. Danach beplanken Sie die Rückwand.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Treppenauflager überstehend an die Wangen leimen. Nach dem Trocknen mit der Japansäge bündig ablängen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Sind alle Teile für Podest und Treppe beisammen, fixieren Sie diese zunächst zur Kontrolle mit Klammern und Zwingen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Nun geht’s ans Verleimen mit PU-Leim. Beginnen Sie mit der Treppe. Zumindest seitlich pressen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

So sieht’s fertig aus. Die Luken bestehen übrigens aus zwischen den Zwischenstützen eingeleimten Muti- plex-Platten

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Das obere Podest ist ebenso konstruiert. Der Flaschenzug, für dessen Seil Sie ein Bodenbrett weglassen, vervollständigt es.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Nun können Sie das Mühlenhaus auf den Hausbaum des Gestellbocks setzen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Die Löcher für die Flü­gelquerleis­ten mit einer Bohrhilfe in die Windruten bohren

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Windruten nach außen hin 5 mm konisch hobeln. Flügelquerleisten mit Leim in die Löcher einschlagen

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Verleimen Sie die Längsleisten mit wasserfestem Holzleim und pressen Sie sie, bis der Leim trocken ist

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Überstände mit der Japansäge ab­schneiden. Das unten ange­schrägte Windbrett anleimen und pressen

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Die verleimten Lagerbockhälften zusammenspannen und mit einem Loch für die Nabe durchbohren

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Die Hälften senkrecht einspannen und für die Schlossschrauben durchbohren, die die Nabe mit Muttern halten

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

In den eben­falls aus zwei Schichten verleimten Flügelkopf Löcher für die Dü­bel der Windruten und die Achse bohren

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Das Nabenloch ist um 1 mm klei­ner als die Fahrradnabe. Sie wird zwischen den Hälften eingespannt

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Am vorstehenden Achsende den Flü­gelkopf befestigen. Die Windruten mit Dübeln in die Löcher leimen

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Leimen Sie unterhalb des Bohrers einen 5-mm-Rundstab auf die Bohr- ständerplatte. 10 mm zur Vorderkan- te die Linie für die Bohrlöcher der Flügelquerleisten einzeichnen. Loch für Loch bohren und dabei die für den Schwung benötigte Anzahl von aufeinandergebügelten Umleimern unterlegen: 0, 2, 4, 6, 8, 10, 11, 12.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Kopfholz auf Kopfholz zu leimen, ist trotz Dübelverbindung heikel. Verstärken Sie daher lieber die Befestigung der Windruten am Flügelkopf mit Metalllaschen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Wehen die Winde eher lau, die Flügel mit Stoff beziehen.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Den Lagerbock schrauben Sie auf das untere Giebelbrett; die Achse ragt hinten durchs Loch ins Dach.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Wenn Sie beim Drehen des Wind- rades eine Unwucht feststellen, bohren Sie in die Windruten, die nach oben zeigen, 8-mm-Löcher für Schraubenhälse. Die richtigen Gewichte (mit Tesa fixieren!) durch Ablängen testen, bis sich das Rad einwandfrei dreht.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Diese Materialien benötigen Sie zum Bau der Bockwindmühle.

Bauplan Bockwindmühle

Bauplan Bockwindmühle

Die Zeichung der Bockwindmühle.

Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.