Axt schärfen

Axt schärfen

Axt schärfen

Grobe Klingen, deren Schneidprinzip auf Schlagenergie beruht, sind in der Regel gut auf einem sogenannten „Schnellläufer“ zu schärfen.

Axt schärfen

Axt schärfen

Schleifen Sie zunächst die Scharten aus der Klinge heraus. Dazu die Schneide flach an den Stein heranführen und vorsichtig hin- und herbewegen.

Axt schärfen

Axt schärfen

Nun von beiden Seiten den Schneidwinkel anlegen. Er sollte etwa 30°, bei Hartholz eher über 35° liegen. Beachten Sie, dass der Schneidwinkel beidseitig geschliffener Klingen sich aus der Summe der beiden Schärfwinkel ergibt. Soll also eine Axt einen Schneidwinkel von 30° erhalten, so muss die Klinge von beiden Seiten jeweils in einem Winkel von rund 15° an den rotierenden Schleifstein gehalten werden.

Axt schärfen

Axt schärfen

Wurde die Axt an einer Schleif- oder Bandschleifmaschine geschärft, sollten Sie den entstandenen Grat an einem Abziehstein abziehen. Dabei von der Klinge weg arbeiten.

Axt schärfen

Axt schärfen

Zum Schleifen der Axt bietet Fiskars den Klingenschärfer Xsharp an (ca. 15,95 Euro). Damit ist das Axt schärfen einfach und das Verletzungsrisiko stark reduziert. Zur Reinigung lässt sich das Kunststoffgehäuse des Wetzsteins öffnen.

Axt schärfen

Axt schärfen

Der Klingenschärfer ist klein, leicht und handlich und lässt sich sowohl zum Schleifen der Axt als auch von Messern nutzen. Zwei separate Einstellungen ermöglichen einen jeweils optimalen Schleifwinkel und eine unterschiedlich breite Führung auf dem Keramik-Schleifkopf beim Axt schärfen.

Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.