Auto-Scheinwerfer polieren So strahlen die Scheinwerfer wieder

Vergilbte Scheinwerfergläser streuen das Licht und führen zur Blendung des Gegenverkehrs – beim nächsten TÜV-Termin könnte es Ärger geben. Deswegen sollten Sie Ihre Auto-Scheinwerfer polieren!

Kunststoffe unterliegen einer gewissen Alterung – vor allem, wenn Sie dauerhaft UV-Licht und dem Einfluss abrasiver Stoffe ausgesetzt sind. Kein Wunder also, dass auch die Scheinwerfergläser an Fahrzeugen mit der Zeit vergilben und Kratzer zeigen. Eigentlich wäre dann ein Tausch der Scheinwerfer fällig – doch fast immer können Sie einen teuren Wechsel abwenden, indem Sie die Auto-Scheinwerfer polieren.

Wie Sie das Auto polieren und es so wieder zum Glänzen bringen, verrät das Video:

 

Im dargestellten Beispiel an einem rund 14 Jahre alten Fahrzeug konnten wir mit zurückhaltendem Einsatz von sehr feinkörnigem Schleifpapier in Zusammenspiel mit spezieller Kunststoff-Polierpaste einen praktisch neuwertigen Zustand der Kunststoffoberfläche erzielen. Das Auto-Scheinwerfer polieren ist ganz einfach.

 

Auto-Scheinwerfer polieren: So geht's!

Trübe Scheinwerfer mindern nicht nur die Optik Ihres Fahrzeugs, sondern stellen auch ein Sicherheitsproblem dar. Denn bei Dunkelheit streut die raue Abdeckung des Scheinwerfers das Licht und führt zu schlechterer Sicht. Entgegenkommende Fahrzeuge werden geblendet. Vergilbte Scheinwerfer sind deshalb ein Mangel, bei dem der TÜV Ihnen die Vergabe einer neuen Prüfplakette verweigern kann. Die Aufbereitung ist deutlich preiswerter als der Tausch der Scheinwerfer.

  1. Bevor Sie mit dem Polieren beginnen, kleben Sie die Scheinwerfer ab.
  2. Dann veruschen Sie zuerst, die Vergilbung zu polieren. Dafür tragen Sie die Polierpaste auf ...
  3. ... und bearbeiten die Scheinwerfer mit dem Poliertuch.
  4. Reicht das nicht aus, benutzen Sie das Nass-Schleifpapier. Vor der Benutzung wässern Sie den Schleifklotz.
  5. Nach dem Schleifen polieren Sie die Scheinwerfer noch einmal. 
  6. Mit einem frischen Poliertuch arbeiten Sie die Polierpaste ein. 
  7. Jetzt nur noch das Klebeband abziehen und schon sehen die Scheinwerfer aus wie neu.

Gartenhäuser & Carport
Auto Garage

Karosserie, Fahrwerk, Motor – das können Sie an Ihrem Auto selber tunen

Diese Politur haben wir benutzt

Das gezeigte Reparaturset ist speziell für Autoscheinwerfer abgestimmt und enthält verschiedene Schleifpapier-Körnungen, die bei unterschiedlich weit fortgeschrittener Verwitterung der Oberflächen nass eingesetzt werden können. Abschließend wird stets mit einer Politur nachgearbeitet, um die bei der Nutzung der Schleifpapiere unvermeidlichen Riefen zu entfernen. Im Set enthalten ist zudem eine Versiegelung, mit der die Kunststoffoberfläche vor den Umwelteinflüssen eine Weile geschützt werden kann – sie sollte nach einigen Monaten erneut aufgetragen werden. Auch wenn diese Reparaturmethode zunächst für Scheinwerfer gedacht ist, so eignet sie sich natürlich auch für andere Kunststoffe an Abdeckscheiben, Displays und Gehäusen – sofern diese nicht foliert oder bedruckt sind.

Politur und Versiegelung bringen Ihre Scheinwerfer wieder nahezu in den Neuzustand. Foto: sidm / PB

Wir haben das Licht Restaurations-Set von Quixx (rund 12 Euro) eingesetzt. Es enthält: Poliertücher für die Nutzung mit Polier- und Versiegelungspaste, Polierpaste, Versiegelungspaste, Schleifpapier in den Körnungen 2000, 3000 und 5000 zum Nass-Schleifen, Schleifklotz aus Gummi, Anleitung mit einer ausführlichen Beschreibung des Vorgehens bei verschiedenen Graden der Verwitterung.

Quelle: selbst ist der Mann 12 / 2020

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.