close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Altglas-Container

Marmelade, Wein, Olivenöl und Co. gibt es in Gläsern. Da man nicht für ein Glas zum Altglas-Container geht, sammelt sich das Altglas an. Und zwar so lange, bis man den Weg zum Altglascontainer nicht mehr vermeiden kann.

Altglas-Container
Was muss man beachten, wenn man Altglas entsorgen möchte? Foto: iStock / chris-mueller
Inhalt
  1. Welche Glascontainer gibt es?
  2. Was gehört in den Altglascontainer?
  3. Wann werden Altglascontainer geleert?

Anstatt Lebensmitteln in Plastik und Dosen zu kaufen, bevorzugen mittlerweile viele die Nahrung aus dem Glas. Ist ja schließlich auch viel nachhaltiger als Tetra Pak und viele andere Verpackungen.

Tipps zur Entsorgung

Doch das daraus entstehende Altglas nimmt auch viel Platz weg. Aber die Gläser können ja nicht einfach in jeden Altglascontainer. Denn nachhaltig ist der Rohstoff nur dann, wenn er richtig einsortiert wird. Was muss man sonst noch beim Glasrecycling beachten? Hier erfahren Sie es.

Praxistipp: Aus Altglas kann man auch tolle Upcycling-Projekte umsetzen! Gute Beispiele für die Weiterverwendung sind unsere Gartenlampe aus Altglas, die Einmachglas-Lampe oder auch das Weinflaschen-Windlicht. Nicht jede leere Weinflasche sollte daher im Atglas-Container entsorgt werden!

Seit wann gibt es Altglascontainer?

Seit mehreren Jahrzenten gibt es Glascontainer in Deutschland. Um genau zu sein seit 1974. Dabei ist das Sammelsystem flächendeckend in ganz Deutschland verteilt. Insgesamt stehen etwa 250.000 Container an vielen Standorten für Sie bereit.

 

Welche Glascontainer gibt es?

Marmeladengläser sind meistens weiß, Olivenflaschen eher braun und Rotweinflaschen häufig grün. Daher gibt es auch an den Standorten immer drei verschiedene Glascontainer. Einen für weißes Glas, einen für Braunglas und noch einen für Grünglas. In diese können die passenden Flaschen bequem eingeworfen werden.

Umzug Sperrmüll
Sperrmüll

Es gibt aber auch einige Städte, die eine Gebühr verlangen. In vielen Kommunen nehmen aber auch Wertstoffhöfe Sperr- und Sondermüll ganzjährig...

Praxistipp: Manchmal gibt es auch Glas in anderen Farben. Wo entsorgt man dann z.B. blaues Glas? Glas, dessen Farbe nicht in einen der Container passt, kommt in den Grünglas-Container. Denn grünes Glas kann die Fehlfarben am ehesten beim Recycling verkraften.

 

Was gehört in den Altglascontainer?

In den Container dürfen nur Behälter. Fensterglas, Flachglas, feuerfestes Glas, Trinkgläser, Glühbirnen oder gar Keramik und Porzellan haben nichts im Altglas zu suchen. Aber warum dürfen Trinkgläser nicht in den Glascontainer? Das liegt daran, dass unterschiedliche Glasarten zum Schmelzen für neues Glas verschiedene Temperaturen brauchen. Damit die neuen Glasverpackungen eine hohe Qualität erhalten, müssen Flaschen und Co. exakt getrennt werden. Und wie ist das mit den Deckeln? Kann ich Altglas mit Deckel einwerfen? Altglas gehört ohne den Deckel in den Container. Denn um den Deckel beim Recycling auszusortieren, muss viel Energie aufgewendet werden. Das widerspricht dem guten Willen der Nachhaltigkeit. Stattdessen können Sie den Deckel einfach in der gelben Tonne / dem gelben Sack entsorgen.

Elektro & Leuchten
Energiesparlampen entsorgen

Die Entsorgung von Energiesparlampen ist oft bei kommunalen Wertstoffhöfen möglich

Praxistipp: Leere Gläser müssen Sie übrigens nicht spülen. Das wird vor dem Recyceln sowieso erledigt.

 

Wann werden Altglascontainer geleert?

Darf man jederzeit Altglas entsorgen? Wann wird der Altglas-Container geleert? Und wer leert den Altglascontainer? Bei der Entsorgung von Glas kann Lärm entstehen. Damit Anwohner davon etwas verschont werden, liegt die Einwurfzeit an Werktagen zwischen 7-20 Uhr. Da auch die Leerung der Altglascontainer zu Lärm führt, ist gesetzlich geregelt, dass die Container nicht nach 17 Uhr geleert werden dürfen. Auch zu lärmsensiblen Zeiten (z.B. zur Mittagszeit) sollte der Container nicht geleert werden. Für das Leeren sind Entsorgungsformen zuständig.
Praxistipp: Weitere Informationen finden Sie auch online auf der Seite Ihrer Stadt / Gemeinde oder beim Grünen Punkt >>

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.