Zaunpfosten einbetonieren

Ob Sie einen Zaun bauen, einen Carport oder ein Holzpodest aufstellen: Sicher im Boden verankert ist alles mit einem Punktfundament. Wir zeigen den Bau verschiedener Punktfundamente Schritt für Schritt.  In dieser Anleitung lernen Sie, wie Sie einen Zaunpfosten einbetonieren.

Zuerst zeigen wir den Bau eines Stützenschuhes, der flexibel ist. Er kann für einen Balken zwischen 60 und 140 mm Dicke eingestellt werden. Das zweite Punktfundament ist ein Pfostenschuh, der auf das Fundament geschraubt wird. Der Pfosten kann so am unteren Kopfholz schnell trocknen. Fest einen Holz-Zaunpfosten einzubetonieren, ist nicht sinnvoll, da keinerlei konstruktiver Holzschutz beachtet ist (Holz fault im Betonfundament). Daher zeigen wir hier die fachgerecht ausgeführten Alternativen, um einen Zaunpfosten zu betonieren.

Gartengestaltung
Pfostenfundament

So ein Pfostenfundament zum Einbohren erspart viel Arbeit beim Fundement gießen

 

Punktfundament: Ohne Zaunpfosten betonieren

Bei den Einschlag-Bodenhülsen brauchen Sie keinen Beton! Sie erledigen die Sache rasch mit Hammer und Muskelkraft. Wenn Sie ein variables Höhenmaß brauchen, können Sie einen Stützenschuh verwenden. Mit diesem haben Sie 100 mm Spiel nach oben und unten. Die Dolle wird dazu tief im Balken verankert.

Wenn der Zaunpfosten fachgerecht einbetoniert ist, gelingt der Aufbau eines einfachen Metallzauns ganz einfach – wie das Video zeigt:

 

Fotos: selbst ist der Mann

 

Zaunpfahl ohne Wasser & Zement gießen

Will man einen Zaunpfosten in der Erde verankern, brauchte es bislang immer ein solide gegossenes Betonfundament, auf dem man den Pfosten befestigen konnte. Ein neuer Problemlöser soll das Befestigen von Pfosten im Erdreich nun deutlich leichter und schneller erledigen – der sogenannte Betonersatz quillt im ausgehobenen Erdloch wie von Geisterhand auf und fixiert so den Pfahl in der Erde!

Betonersatz
Betonersatz ohne Anmischen Foto: Hersteller / Baufix

"Betonersatz" nennt Hersteller Baufix seinen 2K-Kunstharz, der an Ruckzuck-Mörtel erinnert, aber völlig ohne Wasser und Zement auskommt. Die Komponenten werden einfach im Alu-Folienbeutel miteinander vermischt und dann direkt in das ausgehobene Erdloch gegossen. Durch die chemische Reaktion extrudiert das Kunstharzgemisch und umschließt kraftvoll den Zaunpfosten.

Betonersatz kaufen

Wichtig: Bevor Sie den Betonersatz ins Erdloch gießen, muss der Pfosten lotrecht ausgerichtet und gesichert sein! Ein späteres Korrigieren ist nach Abbinden des Betonersatzes nicht mehr möglich.
Wie Sie den Betonersatz fachgerecht verarbeiten um z. B. ein Punktfundament für einen Pfosten zu gießen, zeigt das Video Schritt für Schritt:

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Weil der Pfosten später nicht mehr in der Lage verändert werden kann, ist es besonders wichtig, dessen Ausrichtung – das Lot und die Entfernung zum nächsten Pfosten – zu kontrollieren. Ist der Feldabstand zu klein, passt anschließend unter Umständen das Zaunelement nicht zwischen die zwei Pfosten!
Punktfundamente mit Betonersatz von Baufix sind eher eine praktische, schnelle Lösung für einzelne, freistehende Befestigungsfälle.

Praxistipp: Da der Pfosten an der unteren Stirnseite Erdkontakt hat, ist er hier für eindringendes Wasser besonders empfindlich. Besser Sie streichen den gesamten Pfosten vor dem "Einbetonieren" mit Holzschutzlasur. Wer ein paar dickere Kiesel ins Erdloch wirft und den Pfosten darauf stellt, erleichtert der 2K-Kunstharzmasse unter den Pfosten zu quellen, um ihn allseitig zu umhüllen – als zusätzlichen Schutz vor Erdfeuchte!

Der Betonersatz und weitere Problemlöser sind im Baufix-Onlineshop erhältlich >>

Quelle: selbst ist der Mann 9 / 2011

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.