Wohnzimmertisch mit Schubladen

Aus selbst ist der Mann 3/2023

Dieser edle Wohnzimmertisch mit Schubladen kann das neue Schmuckstück im Wohnzimmer sein. Unsere Bildergalerie zeigt, wie Sie den Couchtisch bauen.

(1/52)
Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Freizeit bedeutet heute vor allem Zeit zu Hause. Machen Sie es sich ruhig auf dem Sofa an Ihrem neuen Couchtisch bequem und genießen Sie die Geborgenheit der eigenen vier Wände!

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Schneiden Sie zunächst die Bodenplatte rechtwinklig zu. Die Kanten werden rundum auf Gehrung geschnitten.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Anschließend trennen Sie ein Brett in vier Sockelstreifen auf. Je eine Längskante im 45°-, die andere im 90°-Winkel zuschneiden.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Senkrecht in der Gehrungssäge stehend werden die Leisten nun sauber auf Gehrung abgelängt.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Legen Sie die Leisten in einer Reihe hintereinander (Gehrung nach unten offen) und fixieren Sie sie von oben mit Klebeband.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Dann die Leisten (mit vier Händen) behutsam umdrehen und Holzleim an die Gehrungen geben.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Klappen Sie den Sockel zusammen und fixieren Sie die verbliebene offene Ecke mit Klebeband. Auf Rechtwinkligkeit prüfen!

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Nun werden die Gehrungen der Bodenplatte beleimt, der abgebundene Sockel aufgelegt und mit Zwingen verpresst.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Nach der Sockelplatte folgt der Bau der dicken Seitenwand als Kasten. Schneiden Sie zwei Seitenwände entsprechend zu.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Anschließend werden die verbindenden, schmalen Rahmenstreifen trapezförmig zugeschnitten und auf Gehrung abgelängt.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Beachten Sie, dass der Rahmen nur über drei Seiten geht; nach unten ist die Seitenwand offen und ohne Gehrung.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Nun wird die Seitenwand – bestehend aus dem Rahmen und aus zwei Wänden – verleimt. Nur mit Klebeband verpressen!

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Erst nach dem vollständigen Abbinden des Leims bohren Sie in die unteren Kanten insgesamt sechs Dübellöcher.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Die Dübellöcher übertragen Sie mit Markierstiften auf die Sockelplatte (hier im Bild stehend). Bündig und rechtwinklig andrücken! Ideal für das Zusammenführen ist eine Winkellade. So liegen die Bauteile garantiert bündig.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

An den Abdrücken der Markierspitzen bohren Sie anschließend die Gegenlöcher für die Dübel. Senkrecht und nicht zu tief bohren!

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Immer erst die Einzelbauteile herstellen, ohne diese direkt miteinander zu verleimen. Weiter geht es mit der Zwischenwand aus ...

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

... 26-mm-Leimholz: Überlang auf Breite zuschneiden, unten Dübellöcher bohren und diese auf das Sockelbrett übertragen.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Nun den Zwischenboden (ebenfalls mit Überlänge) zuschneiden und die Dübellöcher in die Kante bohren, die später an ...

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

... der Zwischenwand anliegt. Die Dübellöcher mithilfe einer Anschlagleiste auf die Zwischenwand übertragen und die Löcher bohren.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Erst jetzt alle Gehrungen schneiden: an Zwischenwand oben, Zwischenboden außen sowie Deckelplatte und Stirnbrett beidseits.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Etwas eingerückt wird in den entstehenden Raum für den Schubkasten noch eine Rückwand eingebaut. Dazu Dübellöcher setzen!

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Die wesentlichen Bauteile sind nun vorbereitet. Schleifen Sie jetzt alle Oberflächen fein (zunächst vor allem innen). Um die Teile ...

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

... sauberer ölen zu können, haben wir die Innenflächen schon vor dem Verleimen behandelt. Dazu alle Leimflächen abkleben!

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Jetzt können Sie die Flächen mit Hartwachsöl einlassen. Mindestens zwei-, besser dreimal ölen und Überschuss aufnehmen!

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Ist das Hartwachsöl gehärtet, ziehen Sie das Klebeband vorsichtig ab. Dann kann der „Mitteltisch“ verleimt werden. Auch dabei ...

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

... die Gehrungsleimfugen mit Klebeband fixieren und die Bauteile um die Zwischenwand legen. Vorsichtig mit Zwingen pressen.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Wenn der Leim abgebunden hat, fräsen Sie den Falz für die 8 mm starke Verbundglasplatte in Seiten- und Zwischenwand. Vorsicht! Fräsen Sie mit geringem Vorschub und in mehreren Stufen, um Ausriss zu vermeiden.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Neben dem Schubkasten fehlt noch ein letztes Bauteil: der Stützklotz für den Zwischenboden. Auch dieser wird aus einem auf ...

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

... Gehrung geschnittenen Holzstreifen hergestellt. Bauteile ablängen, mit Klebeband verbinden und Leim angeben. Zum Kürzen der Gehrungsleiste verwenden Sie am besten die Gehrungssäge.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Nun klappen Sie die Hölzer zusammen und fixieren den letzten Stoß wie gehabt mit einem Streifen Klebeband.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Auf beiden Seiten des Stützklotzes bohren Sie danach senkrecht zwei Dübellöcher.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Die Dübellöcher von unten auf den Zwischenboden übertragen und bohren, anschließend auch auf den Sockel.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Jetzt noch von außen alle Flächen gründlich schleifen und abstauben. Danach die restlichen Leimflächen abkleben. Behutsames Finish: Behandeln Sie die Bauteile nun sehr vorsichtig, um Macken zu vermeiden. Alle Kanten sollten von Hand mit dem Schleifklotz gleichmäßig gebrochen werden.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Nach zwei- bis dreimaligem Ölen und Trocknen ziehen Sie das Klebeband ab und leimen den Stützklotz auf.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Nun werden der Mitteltisch und die Seitenwand auf die Sockelplatte geleimt und mit Zwingen und Zulagen verpresst. Austretenden Leim sofort mit einem feuchten Lappen aufnehmen!

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Weiter geht es mit der Schublade: Schneiden Sie die vier Zargen aus 18-mm-Leimholz zu.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Die beiden höheren Seitenzargen werden nun für den Boden genutet. Verwenden Sie dazu eine Oberfräse und einen Fingerfräser.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Da für den verwendeten Auszug die Materialstärke der Zargen maximal 16 mm betragen darf, werden hier jeweils 5 mm ...

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

... des Materials unterhalb der Nut von den Seitenzargen abgetragen. Vorder- und Rückenzarge (oben) sind entsprechend flacher.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Die Zargen werden miteinander verdübelt. Erst die Löcher in Vorder- und Rückenzarge bohren, dann auf die Seiten übertragen.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Die Schubkastenzargen werden geschliffen, geölt und verleimt. Achten Sie auch hier darauf, dass die Innenwinkel 90° betragen.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Zuletzt den (zumindest von oben) geölten Boden in die Nuten schieben und ihn vorne und hinten auf den Zargen festschrauben.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Auf der Rückseite werden nun zwei Löcher für den Auszug in den Schubkasten gebohrt. Beachten Sie das Bohrbild des Beschlags!

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Unter den Schubkasten werden dann vorne die Entriegelungs-/Justierhebel (auch Kupplungen genannt) montiert.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Jetzt schrauben Sie die beiden Quadro-Auszüge auf beiden Seiten in das Schubkastenfach und schieben den Schubkasten ein.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Um die Blende auszurichten und zu fixieren, gehen Sie wie folgt vor: Bohren und senken Sie von innen insgesamt vier ...

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

... Löcher in die Vorderzarge. Dann kleben Sie außen rechts und links je einen Streifen doppelseitiges Klebeband auf.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Die zugeschnittene und geölte Front mit Abstandshölzern vor dem eingeschobenen Schubkasten ausrichten und andrücken.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Danach sofort von innen festschrauben. Falls sich der Schubkasten mit der Zeit senkt, lässt sich die Höhe nachjustieren.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Kleben Sie in die beiden Falze kleine, selbstklebende Silikonpastillen, damit die Glasplatte nicht verrutscht.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Dann legen Sie die Glasplatte auf. Steht der Tisch später nicht auf Teppichboden, sollten Sie Möbelgleiter unter die Zarge schrauben.

Foto: sidm / MMM

Wohnzimmertisch mit Schubladen

Eiche Massiv geölt sieht toll aus, passt aber nicht zu jedem Einrichtungsstil. Sie können auch andere Holzarten verwenden! Praxistipp: Dank der Push-to-open-Beschläge benötigt der Schubkasten keinen Möbelgriff. Das unterstreicht die klare, geradlinige Form.

Sich den Alltag zu Hause so angenehm wie möglich zu machen, ist gerade bei oft tristen Wetter die rettende Lösung. Eine "Flucht" in den Hobbykeller ist sicherlich nicht die schlechteste Option, um grauen Wetter zu entgehen.

Checkliste Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber

  • Exzenterschleifer

  • Gehrungssäge

  • Handkreissäge mit Führungsschiene

  • Oberfräse

  • Zwingen

Und so ganz nebenbei wird auch die Rückkehr ins Wohnzimmer dauerhaft mit dem neu geschaffenen Möbelstück belohnt. Dieser Wohnzimmertisch mit Schubladen, Glasplatte und Push-to-open-Funktion ist nicht nur schick und edel, sondern auch ausgesprochen praktisch. Für den Wohnzimmertisch mit Schubladen lohnt sich der Aufwand des Nachbaus! Die Anleitung in der Bildergalerie oben zeigt, wie Sie den Couchtisch nachbauen >>

Anleitung: Sofatisch mit Schubladen bauen

Auch wenn es nicht besonders schwierig ist, diesen Couchtisch nachzubauen, müssen Sie dennoch sehr präzise arbeiten. Doch als geübter Heimwerker sollte das kein Problem sein. Die kurze Version unserer Anleitung finden Sie direkt hier. In der Bildergalerie sehen Sie jeden einzelnen Schritt.

  1. Zuerst wird der Sockel des Tischs gebaut. Dafür sägen Sie alle Bauteile maßgerecht zu.
  2. Dann werden diese verleimt und verschraubt.
  3. Auch für den Korpus sägen Sie die Bauteile zuerst zu.
  4. Bevor Sie diese zusammenbauen, schleifen und ölen Sie die Oberflächen.
  5. Danach kann der Korpus verleimt und verschraubt werden.
  6. Zuletzt folgt die Schublade: sägen, verleimen und verschrauben.

Praxistipp: Wenn der Tisch fertig ist, setzen Sie nur noch die Glasplatte auf.

Diese Materialien haben wir verwendet

Unser Tisch besteht aus 18 und 26 mm starkem Eiche-Leimholz und einem Sperrholzboden. Das Holz haben wir mit Hartwachsöl eco von Remmers vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt.

Außerdem verwendeten wir die folgenden Materialien:„Unsichtbarer“ Quadro-V6-push-toopen- Vollauszug von Hettich (400 mm mit Kupplungsset). Die 8 mm starke 40-x-60-mm-Verbundglasplatte in bronze mit geschliffenen Kanten haben wir bei www.myspiegel.de bestellt. Die Lärmstopper als Glas-Rutsch-Schutz sind von tesa.

Das könnte Sie auch interessieren ...