Winterharte Kakteen Die schönsten winterharten Kakteen-Arten

Winterharte Kakteen? Ist das nicht ein Widerspruch in sich? Schließlich wachsen Kakteen doch bevorzugt in Wüsten und sind daher besonders kälteempfindlich, oder?

Doch das ist nur ein Mythos, wie sich herausstellt, denn Kakteen gehören zu den frostresistentesten Pflanzen überhaupt! Wir stellen die schönsten winterharten Kakteen-Arten vor und geben Tipps, wie Sie Freiland-Kakteen überwintern.

Gartenpflege Kübelpflanzen überwintern
Pflanzen überwintern

Mit diesen 10 Tipps gelingt der Winterschutz für Ihre Pflanzen

 

Sind Kakteen winterhart?

Wenn wir an Kakteen denken, haben wir sofort das Bild eines stacheligen Kaktus in einer sandigen Wüste vor Augen. Dass ein Kaktus winterhart sein kann, scheint da erst einmal unwahrscheinlich.

Doch Kakteen sind hochgradig anpassungsfähig. Sie suchen sich dort ihr Nischendasein, wo andere Pflanzen nicht gedeihen können. So gibt es zahlreiche Kakteen-Arten, die in kargen Hochgebirgen wachsen und selbst bei eisigen Temperaturen überleben. Die Kälte in Mitteleuropa ist für diese winterharten Kakteen kein Problem. Das Problem, das die an sich winterharten Arten in unseren Breiten haben, ist, dass es bei uns im Winter nicht nur kalt, sondern auch nass und feucht ist. Erhalten die Kakteen einen guten Schutz gegen Feuchtigkeit, überstehen sie jedoch sogar Temperaturen bis zu -25 °C.

Übrigens: Es gibt auch Kakteenarten, die sich auf eine schwüle Hitze spezialisiert haben und in tropischen Regenwäldern wachsen. Für die Kälte-empfindlichen Blattkakteen tropischer Regenwälder ist es hierzulande allerdings wiederum viel zu kalt im Winter.

Wo gibt es winterharte Kakteen?

Kakteen haben grundsätzlich nur eine Gemeinsamkeit: Sie stammen alle von den amerikanischen Kontinenten. Dort kommen Sie allerdings keinesfalls nur in Wüsten im Südwesten der USA und Mexiko vor.

Opuntia
Foto: Kreativtraum / iStock

Doch auch die klassischen Kakteen, die mit wenig Wasser und hohen Temperaturen in Wüsten wachsen, sind keine „Frostbeulen“: Denn während es in der Wüste tagsüber sehr heiß ist, fallen dort die Lufttemperaturen bis auf den Gefrierpunkt – jede Nacht!

Viele andere Kakteen aber sind von ihren Naturstandorten her niedrige Temperaturen gewöhnt: Sie stammen oft aus den Gebirgsregionen Nord- und Mittelamerikas. Auch in Höhen über 4500 Metern wachsen Kakteen und trotzen dem kalten Klima der Gebirgsgipfel in den südamerikanischen Anden!

Welche Kakteen-Arten sind winterhart?

Cylindropuntia, Echinocereus, Escobaria und Opuntia – so heißen die beliebtesten winterharten Kakteen fürs Beet. In der obigen Bildergalerie stellen wir Ihnen die frostresistenten Kakteengewächse einmal genauer vor.

Außerdem gelten bei richtiger Pflege in der kalten Jahreszeit auch die folgenden Kakteen-Sorten als frosthart:

  • Cylindropuntia echinocarpa
  • Cylindropuntia imbricata
  • Echinocereus coccineus
  • Echinocereus triglochidiatus
  • Escobaria vivipara
  • Opuntia basilaris
  • Opuntia engelmannii
  • Opuntia fragilis
  • Opuntia macrocentra
  • Opuntia macrorhiza
  • Opuntia phaeacantha
  • Opuntia polyacantha

Praxistipp: Nicht winterharte Kakteensorten, die das ganze Jahr in der warmen Wohnung stehen, sollten auch über die kalte Jahreszeit in der Wohnung bleiben. Hier spricht man von der sogenannten warmen Überwinterung.

Wann blüht ein winterharter Kaktus?

Wie jede andere Pflanze auch, legt der Kaktus in der kalten Jahreszeit eine Vegetationspause ein. Das Wachstum pausiert, der Kaktus sammelt neue Kraft für die Blütenbildung im nächsten Frühjahr. Überwinternde Kakteen im Freiland oder im geschützten Winterquartier legen diese Ruhepause ein und zeigen – je nach Art – ihre gelben Blüten ab April. Dafür erfreuen viele Kakteen mit roten Blüten bis in den Juli hinein. Praxistipp: Essbare Früchte etwa liefert der Feigen-Kaktus.

Zimmerpflanzen Kaktus umtopfen
Kaktus umtopfen

Stachelige Freunde: Ab und zu brauchen auch Kakteen einen Umzug in einen größeren Topf

Zimmer-Kakteen legen meist keine fest gelegte Winterruhe ein – dafür ist das Klima im warmen Wohnzimmer einfach zu konstant. Beim Weihnachtskaktus etwa freut sich der Kakteen-Freund besonders auf die vielen rosafarbenen Blüten, die den Kaktus im Dezember schmücken.

Wo bekomme ich winterharte Kakteen?

Winterharte Kakteen-Arten kaufen kann man in jedem gut sortierten Gartencenter – meist ist dort die Auswahl aber begrenzt. Liebhaber wenden sich entweder an spezialisierte Baumschulen oder an namhafte Versender im Internet, deren Schwerpunkt winterharte Sorten zu verkaufen ist.

Mehr zum Thema:

Gartencenter mit Kaktus-Schwerpunkt bieten auch Sukkulenten, Sempervivum, Agaven, Yucca und Opuntien an, die an Sachen Standort und Pflege bestens in jeden Kakteen-Garten passen.

 

Kakteen überwintern

Können also Kakteen im Freien überwintern? Ja, denn eine Vielzahl an winterharten Kakteen, die bei uns im Garten wachsen, sind auf das Leben im Freiland perfekt vorbereitet und überstehen die durchschnittlichen Winter und Frostphasen in gemäßigten Klimazonen, ohne Schaden zu nehmen.

Escobaria
Foto: Hermsdorf / iStock

Gießen Sie Freiland-Kakteen im Winter einfach weniger und überdachen Sie die Pflanze wenn möglich mit einem Regenschutz, z. B. schützt ein altes Sonnensegel die winterharte Pflanze zuverlässig vor Regen. Eine Abdeckung mit Reisig, Laub oder gar einem Jutesack ist nicht nötig und sogar schädlich für die Kakteen, da sie auch im Winter viel Licht benötigen.

Praxistipp: Fällt Schnee, müssen Sie diese Schicht übrigens nicht von winterharten Kakteen entfernen. Sie dient als ein zusätzlicher Schutz und schadet Freilandkakteen nicht weiter.

Für Kakteen im Kübel gilt ein ähnliches Prinzip. Für gewöhnlich reicht es, wenn Sie sie auf eine Holz- oder Styroporplatte an eine wind- und regengeschützte Stelle stellen. Kleine Kakteen freuen sich trotz ihrer Winterhärte darüber, in ein helles und kühles Winterquartier umgesiedelt zu werden. Die Temperaturen sollten etwa zwischen 5 und 15 °C liegen. Ein unbeheiztes Treppenhaus oder ein Gewächshaus im Garten sind ideal.

Gartenpflege Das müssen Sie jetzt tun, damit Ihre Kübelpflanzen im Gewächshaus überwintern können
Das müssen Sie tun, damit Ihre Kübelpflanzen im Gewächshaus überwintern können

Doch müssen Sie zuerst das Winterquartier vorbereiten, damit Ihre Kübelpflanzen dort ausreichend vor Frost geschützt sind! Wie Sie Kübelpflanzen...

Wichtig: Kakteen nicht über 15 Grad Celsius überwintern lassen. Steigt die Temperatur im Winterquartier höher (etwa durch zu viel Sonneneinstrahlung im Gewächshaus oder warme Heizungsluft im Treppenhaus), wird das Wachstum der überwinternden Kakteen (zu früh) angeregt. Außerdem trocknet die warme trockene Luft das Pflanzsubstrat aus und der Kaktus vertrocknet.
Mehr Pflege-Tipps für Ihren Kaktus finden Sie hier >>

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.