Treppenschrank Stauraum im Schrank unter der Treppe

Unter der Betontreppe im Keller standen wild durcheinander Gartengeräte, Putzmittel und Weinkartons. Mit treppenförmig gestapelten Modulen ließ sich der Platz viel besser nutzen!

Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie Sie den Treppenschrank selbst bauen und wertvollen Stauraum unter der Treppe schaffen.

Haben auch Sie die Nase voll von der Unordnung im Keller? Dann nutzen Sie doch einfach den Platz unter der Treppe! Mit unserem Vorschlag für mehr Stauraum unter Treppen bringen Sie die kleinen und großen Dinge in Ordnung, die sonst lieblos im Weg stehen. In dem modularen Tereppenschrank ist viel Platz und der Nachbau dank dieser Anleitung leicht!

 

Ein Schrank, der Stauraum unter Treppen schafft

Checkliste Werkzeug

Da jede Kellertreppe anders ist, sollten Sie vor dem Bau einen genauen Aufriss Ihrer Treppe vornehmen – am besten gelingt dies wie gezeigt mit einer Schablone – damit der selbst gebaute Treppenschrank auch optimal passt. Zeichnen Sie dann die Umrisse maßstabgetreu auf und reißen die einzelnen Module auf. Praxistipp: Wir haben bei der Größe der Ausfachungen die Abmessungen der Samla-Aufbewahrungsboxen von Ikea berücksichtigt, die ideal für das Verstauen von Putzmitteln und anderen Kleinteilen geeignet sind.

Ob Sie die Stauraum-Möbel wie wir aus hochwertigem Eiche-Leimholz bauen oder ein preiswerteres Material wählen (Kiefer-Leimholz, Presspan, OSB, ...), bleibt dabei ganz Ihrem Geschmack und Geldbeutel überlassen. Dank der Stellfüße und der fehlenden Rückwand ist der Treppenschrank jedenfalls gut gegen (Boden-)Feuchtigkeit im Keller geschützt.

Machbar
250 - 500 €
2-3 Tage
1

Quelle: selbst ist der Mann 11 / 2016

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.