Kellertreppe renovieren

Aus selbst ist der Mann 9/2018

Wenn der eigene Keller sich zu einem "Keller des Grauens" entwickelt hat, wird es höchste Zeit, einige Änderungen vorzunehmen. So kann man z.B. zuerst die Kellertreppe renovieren.

(1/12)
Kellertreppe renovieren

Kellertreppe renovieren

Die Kellertreppe renovieren können Sie in wenigen Schritten. Wir zeigen Ihnen, wie es geht.

Kellertreppe renovieren

Kellertreppe renovieren

Das Treppenabschleifen ist per Hand zu mühselig. Borgen Sie sich im Werkzeugverleih eine Treppenschleifmaschine aus ...

Kellertreppe renovieren

Kellertreppe renovieren

... oder verwenden Sie einen Exzenterschleifer (gut für Rundungen) ...

Kellertreppe renovieren

Kellertreppe renovieren

... und einen Dreiecksschleifer für die Ecken. Drei Schleifvorgänge sind ratsam: Erst mit Körnung 40, dann 80er und 120er.

Kellertreppe renovieren

Kellertreppe renovieren

Nun können Sie die Trittstufen durch zweimaligen Auftrag lackieren.

Kellertreppe renovieren

Kellertreppe renovieren

Spannen Sie eine Holzleiste mit Zwingen an einen Geländerstab und übertragen dessen Form.

Kellertreppe renovieren

Kellertreppe renovieren

Praxistipp: Können Sie nicht selbst drechseln, doppeln Sie die Schablone auf maximale Stabdicke auf, sägen die Konturen grob aus und feilen alles entsprechend rund. Oder Sie gehen mit der Schablone zu einem Drechsler.

Kellertreppe renovieren

Kellertreppe renovieren

Vergrößern Sie an der Treppenwange das Bohrloch nach unten hin, um den neuen Stab besser einsetzen zu können.

Kellertreppe renovieren

Kellertreppe renovieren

Oftmals muss auch das Loch am Handlauf etwas vergrößert werden.

Kellertreppe renovieren

Kellertreppe renovieren

Mit viel Holzleim/Weißleim fügen Sie die neuen Geländerstäbe nun ein, eventuell noch mit der Säge beigehen.

Kellertreppe renovieren

Kellertreppe renovieren

Die Stäbe ausrichten, ggf. mit einer Zwinge fixieren, bis der Leim abgebunden hat. Abschließend weiß lackieren.

Kellertreppe renovieren

Kellertreppe renovieren

Das alte Geländer und die Stufen hatten Charme und wurden aufbereitet statt ausgetauscht.

Vielleicht reicht in Ihrem Fall eine Renovierung, vielleicht müssen Sie auch noch mehr tun. Gehen Sie Schritt für Schritt vor: Wenn Sie zuerst die Kellertreppe renovieren, ist das ein guter Anfang. Wir zeigen, wie Sie die Kellertreppe renovieren.

Checkliste Werkzeug

  • Bohrmaschine

  • Feile

  • Pinsel

  • Raspel

  • Säge

  • Schleifpapier

  • Schraubzwingen

  • Wasserwaage

Die Treppen sind vermutlich das, was am meisten strapaziert wird, weil sie ständig in Gebrauch sind. Vielleicht kommt es Ihnen auch bekannt vor, dass die Stufen mittlerweile abgetreten und irgendwie krum sind? Dann ist die Kellertreppe renovieren angesagt! Irgendwo muss im Keller ja angefangen werden. Auf Grund der hohen Strapazierung empfiehlt sich zum Streichen eher Lack als Öl. Aber auch nicht irgendein Lack, sondern ein Treppenlack (Treppen- und Parkettlack).

Kellertreppe innen renovieren

Beginnen Sie zunächst mit dem Abschleifen der einzelnen Stufen. Hierbei eignet sich zum Beispiel ein Exzenterschleifer, der nimmt die Rundungen gut. Bei den Verarbeitungshinweisen der Hersteller liest man mitunter etwas von Feinschliffen mit 180er und Zwischenschliffen mit bis zu 240er Körnung. Bei einem Boden eigentlich übertrieben, bis 120er Körnung reicht. Sind Sie mit dem Abschleifen fertig, können die Stufen nun lackiert werden.

Neben den Treppenstufen zeigen wir auch die Renovierung des Geländers. In unserem Fall zieren Handlauf und Stäbe aus Holz die Treppe und zwei der Geländerstäbe wurden erneuert. Je nachdem wie fit Sie sind, können Sie die Stäbe des Geländers selbst entfernen und drechseln — oder lassen sie alternativ machen.

Kellertreppe außen sanieren

Bei Außentreppen handelt es sich meist um die Treppe hinunter zum Keller: Schattenlage und Feuchtigkeit setzen der Kellertreppe schnell zu. Die Sanierung der außenliegenden Kellertreppe aus Beton bedarf daher einer ganz anderen Vorgehensweise! Zunächst muss die Ursache des Nässeproblems beseitig werden (z. B. ein verstopfter Bodenablauf), dann können die Wasserschäden an der Außentreppe saniert werden. Im Baumarkt wie im Fachhandel finden Sie dazu Grundierungen auf Kunststoffbasis oder mineralische Dichtschlemmen. Ist die Außentreppe gegen Feuchtigkeit abgedichtet, kann auch die Oberfläche der Treppe renoviert werden: frostharte Fliesen, rutschhemmende Kunststoffanstriche (z. B. mit Betonfarbe), Natursteinplatten oder Marmorkies-Platten sind geeignet!

Das könnte Sie auch interessieren ...