Terrasse mit Stufen in den Garten

Terrasse mit Stufen in den Garten

Als Füllmaterial für die Gabionen eignen sich frostbeständige Steine wie Basalt, Granit oder gebrochene Kalksandsteine.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Schaffen Sie eine freie Fläche für die Gabionen. In diesem Fall wurden bereits vorhandene Pflastersteine entfernt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Stellen Sie nun einen ebenerdigen Untergrund her, auf den die Gabionen gesetzt werden können.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Zwischen Gabionen-Untergrund und Pflaster sollten etwa 30 cm Höhenunterschied liegen. Dort werden später die Gabionenkörbe gesetzt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die Gabionenkörbe werden aus feuerverzinkten Drahtmatten gefertigt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Befestigen Sie die Drahtmatten an den Ecken mit Verbindungsspiralen.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Achten Sie darauf, dass die Ecken der Gabionenkörbe gleichmäßig rechtwinklig ausgerichtet sind.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Legen Sie nun den Boden des Korbes auf und befestigen Sie ihn ebenso wie die Seiten mit Verbindungsspiralen. Die Gabionenkörbe müssen zunächst oben offen bleiben, damit Sie dort später die Steine einfüllen können.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Draht- und Zaunmatten müssen unter Umständen mit dem Winkelschleifer zugeschnitten werden.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Befestigen Sie nun Pfosten mit den mitgelieferten Verbindern an den Seiten der Zaunmatten für die hohe Gabionenwand.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Sind beide Zaunmatten mit Pfosten versehen, können sie passgenau aufeinander gelegt werden.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die Zaunmatten der Gabionenwand werden nicht mit Spiralen, sondern mit im Set enthaltenen Verbindungsklammern befestigt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Richten Sie probeweise die Gabionenwand auf und überprüfen Sie deren Stabilität und Standfestigkeit. Die Gabionenwand wird, anders als die Körbe, aus zwei angewinkelten Zaunmatten zusammengesetzt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Bauen Sie nun die anderen beiden Gabionenkörbe auf. Einer der Körbe wurde hier rund 20 cm höher angelegt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die Pfosten der hohen Gabionen werden in Punktfundamente einbetoniert. Heben Sie dazu etwa 50 bis 80 cm tiefe Gruben aus und füllen eine Schicht Schotter ein.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Stellen Sie nun mit einem Helfer die Pfosten der Gabionenwand in die Fundamentgruben. Da an dieser Stelle die Regenrinne des Hauses verläuft, wurde zwischen Gabionenzaun und Terrassenpflaster ca. 30 cm Platz gelassen.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Werden keine Pfostenschuhe verwendet, können die Pfosten auch auf Pflastersteine gestellt werden.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Ist die Gabionenwand ausgerichtet, stabilisieren Sie sie temporär mit durch den Zaun geschobenen Holzlatten, die auf gestapelten Pflastersteinen abgelegt werden können.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Füllen Sie die Fundamentgruben mit Beton aus. Die Abstützung darf nicht entfernt werden, bis er abgebunden hat.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Daneben wird jetzt nach demselben Prinzip die zweite Gabionenwand aufgestellt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Markieren Sie mit einer Maurerschnur den weiteren Verlauf der Gabionen.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Verdichten Sie den geschütteten Beton in den 50 bis 80 cm tiefen Fundamentgruben, damit er hohlraumfrei aushärten kann.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Nun folgen die Auflageflächen für die Gabionenkörbe. Begradigen Sie sie mit Schotter, streichen Sie die Schicht glatt und prüfen Sie die Ausrichtung mit der Wasserwaage.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Legen Sie als Auflagefläche für den größeren Gabionenkorb Pflastersteine wie abgebildet aus.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Jetzt kann der erste höhere Gabionenkorb direkt an der Gabionenwand aufgestellt werden.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Achten Sie darauf, dass der Korb gerade entlang der Maurerschnur ausgerichtet steht, bevor Sie ihn einbetonieren.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Für den Pfosten der Terrassenüberdachung wurde mit dem Winkelschleifer eine Lücke in den zweiten Gabionenkorb geschnitten.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Füllen Sie nun Beton von oben in die Gabionenkörbe, bis der Boden nicht mehr zu sehen ist, und streichen Sie den Beton glatt

Terrasse mit Stufen in den Garten

Der letzte Gabionenkorb wird auf der anderen Seite der Treppe um einen weiteren Pfosten platziert.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Sobald der Beton getrocknet ist, können Sie die Steine für die Gabionenfüllung anliefern lassen.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Schütten SIe vorsichtig die Steine von oben in die Gabionenwand.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Verteilen Sie die Steine gleichmäßig mit der Hand in den Gabionen.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Mit dem Hammer können zwischen den Zaunstäben herausragende Steine wieder in die Gabione geklopft werden.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Achten Sie darauf, dass die Gabionenkörbe nicht vollständig bis zum Rand befüllt werden. Praxistipp: Damit später die Sitzbretter aufgelegt werden können, sollte die oberste Steinschicht etwa eine Maschenlänge unter dem Korbrand enden.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Spülen Sie zum Schluss die Gabionensteine mit Wasser ab.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Den Platz zwischen Gabionenzaun und Terrassenboden kleiden Sie mit Noppenbahnen aus und füllen ihn mit Splitt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die Terrassebdilen sindaus WPC und sehen echtem Holz zum Verwechseln ähnlich.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Schaffen Sie rund um Ihre Terrasse einen ebenen Untergrund. Heben Sie eine tiefere Furche für die Randsteine aus.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Für die Befestigung der WPC-Terrasse wurde eine Alu-Unterkonstruktion verwendet, deren Elemente nun verschraubt werden.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Füllen Sie anschließend die Furche mit Beton aus. Achten Sie darauf, dass Sie die Randsteine verlegen, bevor er getrocknet ist.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Setzen Sie die Randsteine in den Beton und klopfen sie mit dem Gummihammer fest. Prüfen Sie die Lage mit der Wasserwaage.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die Randsteine sollen die offene linke Terrassenseite umschließen. Bilden Sie eine Beton-Rückenstütze, um den Steinen sicheren Halt zu geben.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Auf der linken Terrassenseite wurde eine Treppe mit halbierten Randsteinen konstruiert. Die Lücke wird mit Beton gefüllt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Platzieren Sie nun die Außenelemente der Unterkonstruktion vor den Randsteinen und betonieren diese mit ein.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die innere Profilreihe der Unterkonstruktion wird mit Filzmatten auf den Randsteinen platziert.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Verlegen Sie Außen- und Innenrahmen. Gegebenenfalls müssen die Aluprofile im Treppenbereich mit der Kappsäge angepasst werden. Da die Terrassenränder stärker belastet werden, wurden auf der linken Terrassenseite zwei parallele Profilreihen verlegt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

In der Lücke zwischen Gabionenzaun und Terrasse werden Pflastersteine als Grundlage für die Unterkonstruktion gesetzt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Als Schutz gegen durchwachsendes Unkraut werden Vliesbahnen überlappend ausgelegt und an den Rändern beschwert.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Am Außenrahmen der Unterkonstruktion werden die Alu-Profile mit Eckverbindern festgeschraubt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Anschließend werden die Profile alle 50 cm auf mit Pflastersteinen erhöhte Alu-Stellfüße geklickt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die Verkabelung für die Treppenleuchten wird bereits jetzt unter den Profilen ausgelegt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Bauen Sie nun die restliche Unterkonstruktion auf. Achten Sie darauf, dass die Profile ein Gefälle von 2 Prozent vom Haus weg einhalten. Der Abstand zwischen den Alu-Profilen sollte etwa 40 bis 50 cm betragen.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die Terrassendielen sollten direkt mit der Türschwelle abschließen.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die vierstufige Treppe auf der Gabionenseite wird nach demselben Prinzip wie die kleinere Treppe vorbereitet.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Sobald die Unterkonstruktion aufgebaut ist und der Beton abgebunden hat, können Sie mit dem Verlegen der Dielen beginnen.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Auf der Stirnseite wird die Terrasse mit Blenddielen abgeschlossen.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Bohren Sie jeweils zwei Löcher auf jeder Seite der Blenddielen vor.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Dort können die Dielen anschließend am Außenrahmen der Unterkonstruktion festgeschraubt werden.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die einzelnen Dielen werden mit der Kapp- und Gehrungssäge passgenau zugeschnitten.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die äußeren Blenddielen müssen jeweils leicht überstehen und werden mit der Kappsäge im 45-Grad-Winkel zugeschnitten.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Auf diese Weise können die Blenddielen an der Terrassenecke im rechten Winkel zusammengefügt werden.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Lassen Sie zwischen den Außendielen auf den Ecken einen Abstand von etwa 4 bis 5 mm. Der Fugenabstand ist wichtig, damit die WPC-Dielen sich bei Wärme oder Nässe ohne Wölbungen ausdehnen können.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Bevor Sie weitere Dielen verlegen, sollten Sie die Ausrichtung der Dielen überprüfen, die um den Gabionenkorb verlaufen.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die Dielen an den Pfosten der Terrassenüberdachung müssen unter Umständen mit der Stichsäge angepasst werden. Lassen Sie zwischen Pfosten und Diele ebenfalls etwa 5 mm Platz.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die Dielen werden auf den Alu-Profilen verschraubt. Mit der Unterkonstruktion gelieferte Clips dienen als Abstandhalter.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Verlegen Sie nun weitere Dielenreihen parallel zur Hauswand. Die oben herausragenden Abstandhalter werden später entfernt. Die auf die Profile geschraubten Clips zwischen den Dielen sorgen automatisch für einen ausreichenden Fugenabstand.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Achten Sie darauf, die Schrauben nicht zu fest anzuziehen, damit sich die Planken ausdehnen und zusammenziehen können.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Für eine bessere Optik empfiehlt es sich, die Terrassendielen mit versetzten Stößen zu verlegen.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Schneiden Sie die letzten Terrassendielen für die kleine Terrassenecke zu und bringen Sie sie ebenfalls mit Klammern an.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Die überstehenden Dielenenden werden zunächst angezeichnet und anschließend mit der Handkreissäge abgelängt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Nehmen Sie für das gleichmäßige Ablängen der Terrassendielen eine Führungsschiene zu Hilfe. Entlang einer Führungsschiene sind nicht nur sehr präzise Schnitte möglich, sie garantiert auch eine ausrissarme Sägekante.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Sichern Sie die Beleuchtungskabel für die Treppen-Spots vorläufig mit etwas Tape auf dem bereits getrockneten Beton.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Für an der Wand verlaufende Leitungen und/oder Regenrinnen müssen Dielen mit der Stichsäge zugeschnitten werden.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Für die Sitzgelegenheit auf den Gabionenkörben wird aus weiteren Dielen ein Rahmen mit Winkelverbindern gebaut.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Schrauben Sie vorne und hinten Blenddielen an den Rahmen der Sitzgelegenheit.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Geschlossen wird die Sitzgelegenheit mit einem Dielenrahmen und dazwischen eingefügten ca. 30 cm langen Dielenstücken.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Decken Sie nun die verbleibenden Terrassenbereiche mit passgenau zugeschnittenen WPC-Dielen ab.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Markieren Sie vor der Befestigung der Setzstufen die gewünschten Positionen der Beleuchtungsspots. Anschließend nehmen Sie mit der Lochsäge die Ausschnitte vor.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Durch die Löcher wird die Verkabelung für die Leuchten gefädelt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Verbinden Sie die Spots mit den Leitungen und testen Sie zunächst die Funktion, bevor Sie die Leuchten in die Dielen stecken.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Jetzt können Sie die Setzstufen an dem Konstruktionsrahmen befestigen und die Dielen für die Trittstufen einfügen.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Auf der Gabionenseite werden die Setzstufen mit jeweils drei Spots ausgestattet und auf dieselbe Art angebracht.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Zum Schluss müssen einige Bereiche des Gartens um die Terrasse neu gepflastert werden.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Hier wurden die Pflastersteine vor der Treppe auf der Gabionenseite im Fischgrätverband verlegt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Der erhöhte Gartenbereich wird mit einer kleinen Mauer abgegrenzt, die direkt an den Gabionenkorb anschließt.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Formen Sie mit Erde einen fließenden Übergang zwischen Rasen und WPC-Terrasse.

Terrasse mit Stufen in den Garten

Verlegen Sie die übrigen Pflastersteine, die gegebenenfalls an den Mauerverlauf angepasst werden müssen.

Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.