Stand-WC mit Spülkasten

Stand-WC montieren

WC einbauen: Schritt 1 von 20

Es ist nicht die preiswerteste Lösung, zu der wir gegriffen haben. Dafür wirkt die Toilette aber optisch ansprechend. So ist der Spülkasten nicht aus billigem Kunststoff, sondern aus Keramik geformt. Sein Wasserverbrauch beträgt nur maximal sechs Liter pro Spülgang. Ältere Toiletten benötigen zwischen neun und zwölf Liter Wasser, was deutlich macht, wieviel Sie mit einem neuen WC sparen können.

Dichtung einbauen

WC einbauen: Schritt 2 von 20

Das Befestigungsmaterial für den Anschluss des Spülkastens ans WC gehört zum Lieferumfang.

Dichtmanschette überstülpen

WC einbauen: Schritt 3 von 20

In unserem Fall wird der Dichtungsring über den Zulauf unter dem Spülkasten gestülpt.

Spülkasten montieren

WC einbauen: Schritt 4 von 20

Dann verschrauben Sie den Spülkasten direkt mit dem WC. Die Verschraubung zur Wand entfällt.

Abstand messen

WC einbauen: Schritt 5 von 20

Rücken Sie das WC an die Wand und vermessen Sie den Abstand vom Wandabfluss.

Abflussrohr zuschneiden

WC einbauen: Schritt 6 von 20

Zeichnen Sie die entsprechende Länge ein und schneiden Sie das AbflussrohrFühren Sie dann das Rohr provisorisch in den Wandabfluss und kontrollieren Sie den Abstand passend zu.

Toilette anschießen

WC einbauen: Schritt 7 von 20

Führen Sie dann das Rohr provisorisch in den Wandabfluss und kontrollieren Sie den Abstand.

Bohrloch anzeichnen

WC einbauen: Schritt 8 von 20

Stellen Sie das WC in die endgültige Position, markieren Sie die Bohrlöcher und körnen Sie an.

In Fliesen bohren

WC einbauen: Schritt 9 von 20

Ein Klebeband über den Bohrlöchern erhöht die Treffsicherheit und verhindert Schäden.

Fliesen bohren

WC einbauen: Schritt 10 von 20

Nun können Sie im rechten Winkel entsprechend tiefe Löcher in den Boden bohren.

Klosett festschrauben

WC einbauen: Schritt 11 von 20

Mit den mitgelieferten Schrauben und Muttern befestigen Sie dann das WC.

Eckventil einbauen

WC einbauen: Schritt 12 von 20

Stülpen Sie die Rosette über das Eckventil und schrauben es am Wandzulauf fest.

Wasserzulauf anschließen

WC einbauen: Schritt 13 von 20

Nun folgt der Schlauch oder das Spülrohr (auf entsprechende Gewindegrößen achten!).

Spülkasten: Drückerplatte montieren

WC einbauen: Schritt 14 von 20

Zum Schluss montieren Sie die Spülvorrichtung und den Deckel des Spülkastens.

WC-Abmessungen

WC einbauen: Schritt 15 von 20

Jede Toilette hat ihre eigenen Maße, wobei der Ablauf aber in der Regel auf der gleichen Höhe liegt. Hier die Maße des Kohler-WCs.

Tiefspül-WC

WC einbauen: Schritt 16 von 20

Tiefspül-WC:Heutzutage werden meistens Tiefspül- WCs verbaut, da vor allem die beliebten wandhängenden Klosetts in der Regel so geformt sind. Und zwar treffen hierbei die Ausscheidungen direkt auf den geruchsdämmenden Wasserspiegel. Damit wird auch verhindert, dass die Ausscheidungen antrocknen, wenn jemand die WC-Bürste unbenutzt lässt. Die angegebenen Maße in Millimetern sind bis auf den Abflussrohr- Querschnitt nicht allgemeingültig.

Flachspül-WC

WC einbauen: Schritt 17 von 20

Flachspül-WC:Die früher fast ausschließlich verbauten Flachspül-WCs sind eher in Form bodenstehender Toiletten erhältlich. Sie müssen hierbei mit einer größeren Geruchsbelästigung rechnen, da die Ausscheidungen auf blanke Keramik treffen, bevor sie dann mit dem Spülvorgang im Wasser beziehungsweise Abfluss landen. Dadurch wird die Keramik stark belastet und sieht in der Mitte schneller stumpf aus.

Wandabgang

WC einbauen: Schritt 18 von 20

Wandabgang:In der Regel werden heute Toiletten mit Wandabgang installiert. Bei den beliebten wandhängenden WCs ist ein anderer Abfluss auch nicht möglich. Der Vorteil von wandhängenden Klosetts liegt darin, dass sie reinigungsfreundlicher sind. Denn zum einen lassen sie sich rundherum abwischen und zum anderen liegt der Boden unter dem WC frei. So kann sich kein Schmutz festsetzen, und Sie können darunter vollflächig die Fliesen reinigen.

Bodenabgang

WC einbauen: Schritt 19 von 20

Bodenabgang:Eine Toilette mit Bodenabgang ist in jedem Fall ein Stand-WC. Abflüsse, die direkt in den Boden gehen, sind vor allem noch in Altbauten anzutreffen. Die Verlegung des Abflusses ist nur bei einer kompletten Rohrsanierung möglich. Für einen schlichten Austausch des Klosetts müssen Sie demnach ein Stand-WC mit Bodenabgang wählen. Wandhängende WCs mit Bodenabgang sind logischerweise nicht erhältlich.

Klodeckel befestigen

WC einbauen: Schritt 20 von 20

Zum Schluss befestigen Sie dann den WC-Deckel. Hier können Sie auf Wunsch auch mehr Farbe ins Spiel bringen.

Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.