Test: 12 Spaten im Vergleich

Es wurde gegraben, was das Zeug hält: 12 Spaten haben wir mit der VPA Remscheid getestet. Der Großteil der Spaten im Test leistete solide Arbeit.

Spaten Test
Diese Marken haben wir getestet:
  • Belanus
  • Fiskars
  • Freund Victoria
  • Gardena
  • Gardol (Bauhaus)
  • Ideal
  • Lux
  • SHW
  • Wolf Garten

Ein Spaten gehört zur Grundausstattung eines jeden Gärtners. Das Werkzeug für die Grabearbeiten im Garten ist simpel, besteht es doch nur aus einem Stiel, Griff und Spatenblatt. Trotzdem gibt es auch unter den Gartenspaten-Modellen Unterschiede, die sich in unserem Spaten-Test ganz klar zeigten – vor allem in der Verarbeitungsqualität. Neben den Labortests bei der Versuchs- und Prüfanstalt (VPA) Remscheid wurden die Spaten auch praktisch getestet. Die 12 Gartenwerkzeuge mussten beim Ausgraben von Büschen, Umgraben und Ausschacht-Arbeiten beweisen, wie gut sie sich handhaben lassen. Der Großteil der Spaten im Test leistete solide Arbeit, weshalb unser Test zu folgendem Ergebnis führte: Drei Gärtnerspaten bekamen die Note "sehr gut", acht Geräte erreichten die Note "gut" und ein Modell fiel beim Belastungstest durch, weshalb es nur die Note "mangelhaft" bekam. Die getesteten Marken haben wir links aufgelistet.

Welcher Spaten wofür?

Gibt es Gartenspaten, die für bestimmte Anwendungen besser sind als andere? Oder kann man mit jedem Spaten gleich gut ausgraben? Und welchen Gartenspaten nutzt man zum Umgraben?

Gartenpflege
GW Bodenbearbeitung

Mit Bodenbearbeitung machen Sie Boden gut – wie das funktioniert, verrät das Grundwissen

Hauptsächlich unterscheidet man zwischen Spaten für harten, steinigen Boden und für weiche, steinarme Böden. Gartenspaten für einen harten Boden haben dabei eine andere Form. Das Blatt ist spitzer und mehr gebogen. Auch der Stiel ist oftmals anders geformt oder aus anderem Material, damit er einer höheren Belastbarkeit standhält.

Spaten für weichere Böden oder zum Umgraben von Beeten haben meist ein flacheres Blatt und können teilweise auch zum Hebeln benutzt werden. So können auch größere Pflanzenballen aus der Erde gehebelt werden.

 

Welchen Spaten kaufen?

In unserem Vergleich traten 12 Spaten gegeneinander an. Getestet wurden sie beim Umgraben, Ausgraben und Ausschachten. Welche Vor- und Nachteile dabei besonders hervorgestochen sind, sehen Sie in der folgenden Auflistung.

Positiv aufgefallen im Spaten-Test

  • Fast alle Gärtnerspaten hielten einer Druckbelastung von 60 kg (600 N) stand.
  • Mehrere Spaten sind wetterfest.

Negativ aufgefallen im Spaten-Test

  • Ein paar Spaten hatten sehr raue Stiele oder scharfe Griffkanten.
  • Bei manchen Gartenspaten gab das Blatt des Spatens nach.

Gartenpflege
Gartenwerkzeug-Test

11 Gartenwerkzeug-Sets haben wir getestet: Was Harke & Schaufel taugen, lesen Sie hier

 

Spaten: Worauf achten?

Bei der großen Auswahl an Spaten weiß man gar nicht, worauf man beim Kauf von einem Gärtnerspaten achten sollte. Neben den hier aufgelisteten Testkriterien sollten Sie auch auf Ihre Bedürfnisse achten und am besten einmal probieren, ob Sie mit einem ergonomischen Werkzeug besser zurechtkommen als mit einem Klassiker.

  • Praxis: Beim Praxistest haben wir mit den Spaten umgegraben, das Ausgraben eines Busches nachgestellt sowie Ausschachtarbeiten simuliert. Dabei haben wir auch die Ergonomie bewertet.
  • Verarbeitung: Werkzeugexperte Bodo Hoppe von der VPA kontrollierte alle Werkzeuge auf Verarbeitungsmängel und Oberflächenqualität. Dabei wurden technische Mängel stärker bewertet als optische.
  • Anschliff: Der Schliff des Blatts wurde per Augenschein beurteilt. Außerdem wurde in subjektiven Vergleichsreihen bewertet, wie schwer der Spaten in der Praxis in den Boden eindringt.
  • Belastung: Beim Stabilitätstest wurden alle Spaten in eine der Blattform angepasste Vorrichtung gespannt und am Stiel allmählich zunehmend bis zum Versagen belastet. Die Bewertung erfolgte in von der VPA definierten Belastungsklassen.
  • Kennzeichnung: Alle Handwerkzeuge sollen mit dem Namen des Herstellers dauerhaft gekennzeichnet sein.

Gartenpflege
GW Gartengeräte

Viele Tipps zur Wartung & Pflege Ihrer Gartenwerkzeuge finden Sie im Grundwissen

12 Spaten haben wir in unserem Test verglichen. Damit Sie wissen, welcher Spaten unser Testsieger war und welcher Gartenspaten nicht so gut abgeschnitten hat, können Sie sich unsere übersichtliche Ergebnis-Tabelle herunterladen (Download weiter unten).


Klassische Gärtnerspaten

Name: Freund Victoria Gärtnerspaten
Länge (cm): 116
Größe des Blatts (cm): 28,5 x 18
Gewicht (kg): 2,44
Fazit: Handwerklich hergestellter Spaten-Klassiker mit hoher Belastbarkeit


Gartenspaten mit ergonomischer Form

Name: Fiskars Ergonomic Spaten
Länge (cm): 126
Größe des Blatts (cm): 28 x 19
Gewicht (kg): 2,03
Fazit: Leichter, verstellbarer und ausgewogener Spaten mit hoher Belastbarkeit


Name: Fiskars Telescopic Gärtnerspaten
Länge (cm): 105-125
Größe des Blatts (cm): 29 x 19
Gewicht (kg): 1,92
Fazit: Leichter, verstellbarer und ausgewogener Spaten mit hoher Belastbarkeit


 

Aktuellen Spaten Test herunterladen

Spaten-Test
Umfang: 6 Seiten
kostenlos!
PDF herunterladen »

Bei den vielen Gartenspaten im Baumarkt wissen Sie nicht, welchen Sie kaufen sollen? Unsere Ergebnisse in der Tabelle zeigen, welcher Spaten gut abschnitt und ob Qualität immer Ihren Preis hat. Die Tabelle mit den detaillierten Einzel-Ergebnissen zum Spaten Test 04/2014 finden Sie hier als Download >>

Spaten: welche Länge?

Damit das Arbeiten mit dem Spaten ergonomisch ist, ist die richtige Länge des Gärtnerspatens entscheidend. Um die richtige Länge herauszufinden, gibt es eine ganz einfache Möglichkeit: Stellen Sie den Spaten senkrecht auf den Boden und halten Sie ihn an Ihren Körper. Endet er an Ihrer untersten Rippe, ist die Länge optimal. Nutzen mehrere Personen einen Spaten, lohnt sich der Kauf eines Gartenspatens mit verstellbarem Stiel. Um besonders ergonomisch zu arbeiten, lohnt sich manchmal auch ein gebogener Stiel.
Praxistipp: Wie stark der ergonomische Vorteil eines gebogenen Stiels zum Tragen kommt, hängt von der Arbeitsweise des Anwenders ab: Fasst man den Spaten in der vorgesehenen Greifzone, so muss man sich beim Umgraben weniger weit bücken als beim klassisch gerade geformten Spaten.

Bei einem klassischem Spaten muss sich der Anwender weiter bücken.

Was kostet ein Spaten?

Weisen teure Spaten eine bessere Qualität auf? Oder macht der Preis keinen Unterschied? Wir haben Gartenspaten im Wert von 10-53 Euro getestet. Dabei sind uns teilweise auch große Unterschiede aufgefallen. Wir kamen zu dem Ergebnis, dass ein guter Spaten um die 30 Euro kosten sollte. Nur dann kann ein Gärtnerspaten die nötige Stabilität aufweisen.
Sie fragen sich: Wo kaufe ich einen Spaten? Gärtnerspaten kaufen Sie z.B. im Baumarkt oder Gartencenter. Es gibt aber auch die Möglichkeit einen Spaten im Internet zu bestellen.

Gartenpflege Bauernregeln
Grabegabel Test

Neun Grabegabeln und neun Spaten haben wir mit der VPA Remscheid auf den Prüfstand gestellt

Wer repariert Spaten?

Wenn der Spatenstiel gebrochen ist, ist das sehr ärgerlich. Wer repariert Spaten in diesem Fall? Einerseits gibt es spezielle Reparatur-Services, andererseits können Sie den Gartenspaten auch selbst reparieren.
So wechseln Sie den Spatenstiel aus:

  1. Entfernen Sie die Nieten vom alten Stiel.
  2. Lösen Sie das Blatt vom Spatenstiel und bohren Sie ein Loch in den neuen Stiel.
  3. Setzen Sie ihn passgenau an das Blatt und führen Sie einen Bolzen durch das Loch im Spatenstiel.
  4. Praxistipp: Sie haben keinen Bolzen? Ein Nagel reicht auch. Die überstehende Spitze des Nagels können Sie einfach mit einem Hammer bearbeiten und nieten.

Quelle: selbst ist der Mann 4 / 2014

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.