Scheibenwischer quietschen 3 Tipps gegen quietschende Scheibenwischer

Quietschende Scheibenwischer können einen den letzten Nerv rauben. Man ist gerade auf die Autobahn gefahren, es fängt an zu regnen und schon hat man mehrere Stunden nerviges Gequietsche vor sich. Durch gute Pflege der Scheibenwischer kann das verhindert werden.

Inhalt
  1. Was kann man gegen quietschende Scheibenwischer tun?
  2. Scheibenwischer quietschen: Hausmittel
  3. Warum quietschen neue Scheibenwischer?
Scheibenwischer pflegen:

Scheibenwischer quietschen grundsätzlich aus zwei Gründen: Entweder sind sie kaputt oder sie sind dreckig! Im ersten Fall hilft es nur, die Scheibenwischer zu wechseln. Häufig werden die Scheibenwischer jedoch auch dann ausgetauscht, wenn eine einfache Reinigung es auch getan hätte. Die Enttäuschung ist dann groß, wenn die neuen Scheibenwischer nach kurzer Zeit ebenfalls verdrecken und anfangen zu quietschen. Wir verraten, was Sie gegen quietschende Scheibenwischer tun können, ohne gleich die kompletten Wischer auszutauschen.

 

Was kann man gegen quietschende Scheibenwischer tun?

Quietschen die Scheibenwischer gibt es drei Dinge, die Sie sofort tun können, um die Wischer nicht sofort austauschen zu müssen:

  1. Scheibenwischer reinigen: Ein feuchter Lappen ist das beste und einfachste Mittel gegen quietschende Scheibenwischer. Scheibenwischer aufstellen und gut abwischen.
  2. Scheibe reinigen: Häufig ist nicht der Scheibenwischer schuld am Quietschen, sondern die Scheibe. Säubern Sie sie gründlich mit einem Scheibenreiniger. Hilft das nichts, verwenden Sie außerdem einen Silikonreiniger. Waschanlagen verwenden häufig silikonhaltige Versiegelungen, die das Auto zwar glänzen lassen, sich aber schlecht auf das Wischverhalten der Scheibenwischer auswirken.
  3. Scheibenwischer nachschneiden: Sind die Scheibenwischer bereits älter, kann das Nachschneiden mit einem speziellen Cutter helfen, um die Lebensdauer der Scheibenwischer noch einmal zu verlängern.

Gartenhäuser & Carport
Scheibenwischer nachschneiden

Dieser Scheibenwischer-Nachschneider verlängert die Nutzungsdauer Ihrer Wischerblätter deutlich

Hilft das alles nichts gegen die quietschenden Scheibenwischer, dann sind die Wischer bereits zu alt und porös und müssen ausgetauscht werden.

Praxistipp: Es sollte sich eigentlich von selbst verstehen, aber schalten Sie die Scheibenwischer nur ein, wenn die Scheibe auch nass genug ist. Bei Frost auf der Scheibe sollten Sie die Scheibenwischer gar nicht verwenden, um Beschädigungen zu vermeiden.

 

Scheibenwischer quietschen: Hausmittel

Bevor Sie bei quietschenden Scheibenwischern zu neuen Wischern oder teuren Reinigungsmitteln greifen, probieren Sie es erst einmal mit Schleifpapier und einer Kartoffel. Klingt komisch, funktioniert aber tatsächlich. Einfach die Scheibe mit der Innenseite einer rohen, halbierten Kartoffel behandeln. Die Stärke legt sich über die Wischerblätter und verhindert das Quietschen.

Quietschende Scheibenwischer: Blick aus Auto
Foto: Richard Schramm / fotolia.de

Das Schleifpapier verwenden Sie direkt an den Wischerblättern. Es funktioniert ähnlich wie der Scheibenwischer-Schneider aus dem Handel. Einfach mit feinem Schleifpapier über die Gummilippen fahren. Die Unebenheiten werden so abgeschliffen und die Wischerblätter sind wieder wie neu.

 

Warum quietschen neue Scheibenwischer?

Es ist richtig ärgerlich: Die Scheibenwischer quietschen und man kauft sich extra ein hochwertiges neues Paar, nur um festzustellen, dass diese auch quietschen! Ganz klar, quietschen auch neue Scheibenwischer, liegt das Problem nicht bei den Wischern, sondern bei der Scheibe. Reinigen Sie diese daher gründlich, wie weiter oben beschrieben.

Hilft das auch nichts, stellen Sie sicher, dass die Scheibenwischer auch korrekt angebracht sind. Die Wischerblätter sollten bei der Wischbewegung gezogen werden und nicht geschoben. Dafür müssen sie beinahe senkrecht zur Scheibe stehen.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.