Weinkisten aufhängen Bücherregal aus alten Holzkisten

Hübsch und nützlich ist dieses Bücherregal aus alten Holzkisten: Mit etwas Farbe, Tapetenresten und der richtigen Idee zaubern Sie aus alten Transportkisten individuelle Regale für Kochbücher oder Schaukästen für CDs und Lieblingsstücke.

Das Schwierigste an unserer Upcycling-Idee Weinkistenregale bauen ist wahrscheinlich, die passenden Weinkisten zu besorgen, denn nicht jeder wohnt Tür an Tür mit einem Winzer. Im Wein-Fachhandel oder in guten Supermärkten werden Sie aber sicher schnell fündig. Alternativ eignen sich auch hölzerne Transportkisten (wie z.B. für Milchflaschen) oder Obstkisten aus Holz.

Upcycling
Wandregal dekorieren

Tapetenreste bloß nicht in den Müll werfen – mit ihnen können Sie Wandregale dekorieren

Danach ist der Bau des Wandregals aus Weinkisten ganz leicht. In unserer Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie die Weinkisten als Regal nutzen können und erklären, wie Sie die Weinkisten an der Wand befestigen.

 

Weinkisten an Wand befestigen

Zunächst einmal gilt es die Weinkisten zu lackieren. Wollen Sie einen etwas rustikaleren Look lassen Sie die Kisten einfach ganz natürlich. Die Tapetenreste dann genau abmessen und mit Sprühkleber auf der Regalrückwand festkleben. Zum Aufhängen der Weinkisten brauchen Sie für die Wand geeignete Dübel, die passenden Schrauben und ein paar Unterlegscheiben, damit die Schraube nicht ins Holz der Weinkiste dringt. Praxistipp: Wollen Sie die Regale nicht an der Wand befestigen, können Sie sie auch einfach an der Wand stapeln.

 

Raumteiler aus Obstkisten bauen

Eine schöne Alternative ist dieser Raumteiler, den man wahlweise aus Wein- oder Obstkisten bauen kann. Er bietet viel Platz für Bücher und Accessoires. Die Machart ist sehr einfach.

 

Sie benötigen für dieses Regal acht alte Obstkisten aus Holz, weißen Acryllack, Malerpapier oder Folie zum Auslegen und Schrauben. Bosch bietet außerdem auch einen Multischleifer, ein Feinsprühsystem und einen Akkuschrauber an, die für den Bau sehr hilfreich sind. Die Bearbeitungszeit liegt bei etwa fünf Stunden ohne Trocknungszeit.

Zuerst schleifen Sie die Obstkisten mit dem Multischleifer an. Im nächsten Schritt lackieren Sie die Kisten von innen und außen mit weißem Acryllack. Legen Sie mindestens zwei Schichten auf. Denken Sie daran, den Lackierplatz im Vorfeld mit Malerpapier oder Folie auszulegen, damit Ihnen keine Flecken entstehen. Die Lackierung auf den Kisten muss gut trocknen. Anschließend können Sie die Obstkisten ganz nach Ihrem Geschmack zusammensetzen und befestigen.

Fotos: Redaktion deco&style, Hamburg

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.