X
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Rasen ohne Unkraut! Die besten Rasendünger mit Unkrautvernichter: Top 6 für grünes und gesundes Gras

Der größte Wunsch eines jeden Gärtners: eine schöne Rasenfläche ohne Unkraut und Moos. Kombipräparate aus Rasendünger und Unkrautvernichter erzielen schnelle Ergebnisse in einem Arbeitsschritt.

Affiliate-Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate-Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Rasendünger mit Unkrautvernichter
Rasendünger mit Unkrautvernichter: Der schnelle Weg zum perfekten Rasen iStock/ AndreyPopov
Inhalt
  1. Perfekter Rasen ohne Unkraut und ohne Moos
  2. Favorit der Redaktion: Platz 1: Compo Floranid Rasendünger plus Unkrautvernichter
  3. Platz 2: Neudorff Bio-Rasendünger natürlich gegen Unkraut
  4. Platz 3: Wolf-Garten Rasendünger mit Unkrautvernichter SQ 450
  5. Platz 4: Roundup Rasendünger und Unkrautvernichter ohne Glyphosat
  6. Platz 5: Compo Rasendünger mit Unkrautvernichter und Moosvernichter
  7. Platz 6: Substral 3 in 1 Rasendünger gegen Unkraut und Moos
  8. Welche Arten Rasendünger mit Unkrautvernichter gibt es?
  9. Wann Rasendünger mit Unkrautvernichter ausbringen?
  10. Korrekte Anwendung von Rasendünger mit Unkrautvernichter
  11. Wie viel Rasendünger mit Unkrautvernichter verwenden? 
  12. Wie wirkt Rasendünger mit Unkrautvernichter?
  13. Rasendünger mit Unkrautvernichter wie oft?
  14. Rasendünger mit Unkrautvernichter – wann mähen?
 

Perfekter Rasen ohne Unkraut und ohne Moos

Rasenpflege scheint eine Wissenschaft für sich zu sein. Wie bekommt und erhält man einen saftig grünen und gesunden Rasen völlig ohne unerwünschtes Unkraut und Gewächs? Ein Ansatz, den viele Hobby-Gärtner für ihr heimisches Grün schätzen: Rasendünger mit Unkrautvernichter in einem. Nicht nur soll davon der Rasen prächtig wachsen und eine enge Rasennarbe entwickeln, gleichzeitig versprechen solche Kombi-Präparate eine Beseitigung von Unkräutern.

Derzeit sehr beliebt:

Wir haben Rasendünger mit Unkrautvernichter bekannter Marken näher betrachtet und unsere Favoriten erarbeitet. Doch welcher Rasendünger mit Unkrautvernichter ist der beste für Ihren Garten? Alles zum Thema Rasenpflege mit Doppelwirkung, Anwendung und jede Menge Tipps und Tricks finden Sie hier.

 

Favorit der Redaktion: Platz 1: Compo Floranid Rasendünger plus Unkrautvernichter

Tipp der Redaktion: der Compo Rasendünger plus Unkrautvernichter. Das Feingranulat stärkt den Rasen, fördert die Rasenregeneration und den Lückenschluss und nährt den Boden für eine optimale Nährstoffaufnahme und gesundes Wachstum. Das feine Granulat des Compo Floranid lässt sich einfach ausbringen und löst sich für eine schnelle Wirkung schnell auf. Die Granulat-Körner des Compo Schnell- und Langzeitdüngers werden für eine perfekte Ausbringung mit der Hand (plus Handschuhen) oder einem Streuwagen verteilt und wirken sofort und bis zu drei Monate. 

  • geeignet für Zierrasen, Sportrasen und Spielrasen
  • Sofortwirkung und Langzeitwirkung von drei Monaten
  • Anwendungshäufigkeit: zwei- bis dreimal im Jahr
 

Platz 2: Neudorff Bio-Rasendünger natürlich gegen Unkraut

Neudorffs organischer Rasendünger geht natürlich gegen Unkraut, Rasenfilz und Moos vor: Als organischer Dünger düngt er im hohen Maße den Rasen, schließt Lücken und lässt die Graswurzeln eng verwachsen. Rasenunkräuter werden natürlich und langfristig verdrängt. Der NPK-Dünger setzt dabei auf eine ausgewogene und ungiftige Nährstoffzusammensetzung. Neben den üblichen Wirkstoffen wie Stickstoff, Phosphat und Kaliumoxid sind wertvolle Aminosäuren und Amine sowie Mikroorganismen, die gesundes Wurzelwachstum fördern, enthalten.

Bonus: Auch die Verpackung besteht zu 30 Prozent aus Altplastik.

  • für alle Rasenarten geeignet
  • Ausbringzeit: März und April 
  • kein unangenehmer Geruch nach Ausbringung
  • unschädliche Anwendung für Kinder, Haustiere und Kleintiere
  • Staubarm granulierter Dünger
 

Platz 3: Wolf-Garten Rasendünger mit Unkrautvernichter SQ 450

Wolf-Gartens Unkrautvernichter plus Rasendünger dreht den Fokus um und verspricht in erster Linie „unkrautfrei in zwei Wochen“. Doch auch die Rasenpflege und Düngung wird bei diesem 2-in-1-Präparat nicht vergessen. Die Wirkung soll sich über ganze 100 Tage erstrecken und den Rasen satt-grün, dichtvernarbt und gesund machen. Wolf-Garten ist hoch transparent für die Zusammensetzung: Im mineralischen Dünger sind 22 % Stickstoff, 5 % Phosphat und 5 % Kaliumoxid für alle wichtigen Nährstoffe enthalten. Zur Vernichtung von Unkraut werden die üblichen Unkrautvernichter 2,4-D und Dicamba eingesetzt.

  • Bio-Dünger geeignet für alle Rasenarten
  • schnelle Wirkung gegen Unkraut; Rasen-Langzeitdünger nach zwei bis drei Wochen
  • Ausgabezeit: Mai bis September
  • hochwirksame Anwendung gegen Rasenunkraut wie Hornkraut, Schafsgarbe und Vogelknöterich
 

Platz 4: Roundup Rasendünger und Unkrautvernichter ohne Glyphosat

Roundups Komplett-Rasendünger und Unkrautvernichtungsmittel verdichtet die Rasenfläche, fördert eine schnelle Rasenregeneration und stärkt das Wurzelwerk. Gleichzeitig entfernt der Pflanzenschutz ungewollte zweikeimblättrige Rasenunkräuter wie Löwenzahn, Hirtentäschel und viele Wegerich-Arten binnen drei Wochen wurzeltief. Er zählt zu den meistverkauften mineralischen Rasendüngern auf dem Markt und weist eine hohe Kundenzufriedenheit auf.

  • geeignet für Zierrasen, Sportrasen, Spielrasen
  • Wirkung des Langzeitdüngers: 100 Tage; Unkrautentfernung ab 30 Tagen
  • Ausgabezeit: Nur einmal jährlich während der Vegetationsperiode
 

Platz 5: Compo Rasendünger mit Unkrautvernichter und Moosvernichter

Dünger, Anti-Unkraut und -Moos: Compo Komplett-Rasendünger ist ein zuverlässiges 3-in-1-Produkt für die umfassende Rasenpflege. Es bietet optimale Nährstoffversorgung für gesunden Wachstum, satte Farbgebung und festes Wurzelwerk. Die Rasenfläche wird nach wenigen Wochen frei von Unkraut und Moos.

  • für alle Rasenarten geeignet
  • Langzeitwirkung des Düngers von bis 6 Monate, langfristig unkrautfrei und Moos los
  • Ausgabezeit: einmal jährlich, Mai bis August 

 

Platz 6: Substral 3 in 1 Rasendünger gegen Unkraut und Moos

Substral Rasendünger plus Unkrautvernichter
Substral Dünger + Unkrautvernichter + Moosvernichter Quelle: PR

Auch das Substral Düngepräparat hat es in unsere Liste der besten Rasendünger und Unkrautvernichter geschafft. Als hochwertiger Rasendünger mit organisch-mineralischer Basis enthält er die typischen drei Nährstofflieferanten Natrium, Kalium und Phosphat für einen lückenfreien, feinen und gesunden Rasen. 2,4-D und Dicamba wirken dabei zeitgleich und selektiv gegen Moos und Unkraut auf dem gesamten Rasen bis tief in die Wurzeln. Der Substral Rasendünger und Unkrautvernichter zeigt sich sehr gut bis gut wirksam bei Schneckenklee, Kleearten wie Wiesen- und Weißklee, Hornkraut, Gänseblümchen, Gundermann, die Gemeine Braunelle, Löwenzahn, Schafgarbe und weiteren heimischen Unkrautarten im Garten.

>> hier den Substraldünger + Unkrautvernichter + Moosvernichter kaufen.

  • Anwendung auf allen Rasenflächen geeignet
  • Ausgabezeit April bis September
  • Wirkung gegen Moos nach zwei Wochen, Unkraut-Wirkung nach sieben Tag sichtbar, Dünger-Wirkung hält dauerhaft

Mehr Tipps zur Pflanzenstärkung

Ob Algenkalk für Buchsbaum oder andere Mittel zur Pflanzenstärkung – wir haben die besten Tipps zusammengestellt >>

Urgesteinsmehl | Orchideendünger | Heizmatte für Pflanzen | Schneckenschutz | Rhododendronerde |


 

 

Welche Arten Rasendünger mit Unkrautvernichter gibt es?

Es gibt organische und mineralische Rasendünger mit Unkrautvernichter in flüssiger Form oder als Granulat.

  • Organischer Bio-Dünger: besteht überwiegend aus natürlichen Bestandteilen wie Kompost, Pflanzenstoffe und Mikroorganismen. Er ist in der Regel ungiftig für Mensch und Tier. Seine einfache Anwendung lässt eine Überdosierung oder Überdüngung kaum zu. Negativ: Kann weniger effektiv beim Düngen und schwächer gegen Unkraut wirken; Rasen wird weniger grün.
  • Mineralischer Dünger enthält synthetische Bestandteile. Die Mischung aus Dünger und Herbiziden wird durch das Pflanzenschutzgesetz reglementiert. Sie sind häufig günstiger im Preis und haben eine sehr hohe Effektivität. Negativ: Überdosierung schnell möglich; die Menge muss genau berechnet und gleichmäßig verteilt werden; kann giftig für Tier und Mensch (kann allergische Reaktionen hervorrufen); schlecht für die Umwelt.
 

Wann Rasendünger mit Unkrautvernichter ausbringen?

Der ideale Zeitraum, Rasendünger mit Unkrautvernichter auszubringen, ist das Frühjahr. Ebenfalls spielt das Wetter eine tragende Rolle: Es sollten idealweise regenfreie Tage bei Temperaturen über 10 Grad vorliegen. So kann der Rasen ideal auf die stärkste Wachstumsphase im Sommer vorbereit werden und perfekt ausgrünen. 

Jedoch machen die Hersteller oft verschiedene Angaben zum möglichen Zeitraum zum Verteilen ihres Produkts. So ist auch eine Ausbringung von Dünger und Herbizid von Mai bis August möglich. Schlussendlich kommt es auf die jeweiligen Herstellerangaben sowie den Zustand des Rasens an, wann das Düngen und die Unkrautvernichtung sinnvoll sind.

 

Korrekte Anwendung von Rasendünger mit Unkrautvernichter

Hier ein paar Richtlinien, die bei der Verwendung von Rasendünger mit Unkrautvernichter wichtig sind:

  • Frühjahr bis Mai (Mindesttemperatur von 10 Grad)
  • regenfreier Tag
  • taunasser Rasen
  • Bewässerung nach ein bis zwei Tagen
  • Streuwagen mit einstellbarer Ausgabemenge
  • Rasen erst ab einer Länge von circa 8 cm das erste Mal mähen
  • Streuung nur mit Handschuhen

No-gos für die Anwendung von mineralischem Rasendünger mit Unkrautvernichter:

  • nicht im Aussaat-Jahr 
  • Tiere und Kinder kurz nach Anwendung nicht auf den Rasen lassen
  • gemähten Rasen nicht an Vieh verfüttern
  • Grundwasserverschmutzung vermeiden
  • fern von Gewässern oder der Kanalisation halten
 

Wie viel Rasendünger mit Unkrautvernichter verwenden? 

Die empfohlene Menge des Rasendüngers mit Unkrautvernichters lässt sich den Herstellerangaben entnehmen. Aber Achtung: Dabei entspricht die ausgeschriebene Dosierungsmenge der Höchstmenge, welche aus Pflanzenschutzgründen nicht überschritten werden darf.

 

Wie wirkt Rasendünger mit Unkrautvernichter?

In mineralischen Unkrautvernichtern in Kombipräparaten sind die Wirkstoffe Dicamba und 2,3-D enthalten. Sie wirken selektiv, also nur gegen zweikeimblättrige Pflanzen, zu denen das meiste unerwünschte Unkraut gehört. Rasengräser werden davon nicht angefallen. Lücken im Rasen können damit geschlossen werden, sodass das Gras engmaschiger verwachsen kann und so erneutem Befall vorgebeugt wird.

 

Rasendünger mit Unkrautvernichter wie oft?

Gut zu wissen: Je enger sich das Wurzelwerk des Rasens ausbildet, desto weniger anfällig ist er für erneuten Befall von Unkraut und Moos. Heißt also: Der Aufwand lohnt sich! Indem sie also nach der Neuaussaat regelmäßige Rasenpflege betrieben haben und im Folgejahr angemessen viel Dünger mit Unkrautvernichter ausgestreut haben, legen sie die Basis für gesundes, saftig grünes Grün im Garten.

 

Rasendünger mit Unkrautvernichter – wann mähen?

Je nachdem, wie schnell die Kombi-Präparate wirken, empfiehlt es sich mit dem ersten Mähen bis zu einer Rasenlänge von 8 cm zu warten. Bis dahin ist sichergestellt, dass alle Nährstoffe des Düngers sowie alle unkrautvernichtenden Stoffe einwirken konnten, sodass sie nicht in die Atemwege gelangen oder sich unregelmäßig auf der Rasenfläche verteilen.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.