MN4W Banner650

Pümpel-Upcycling Mini-Garderobe aus Saugglocke basteln

Der Pümpel steht zuhause meist nur in einer versteckten Ecke, denn besonders dekorativ ist er natürlich nicht. Wir haben uns ein nützliches Pümpel-Upcycling ausgedacht und ihn so in eine schicke und einzigartige Garderobe verwandelt. 

Pümpel-Upcycling
Foto: sidm / KEH

Jacken, Mäntel, Schals – nur ein paar Dinge, die aber schnell im Flur rumfliegen und den Eigangsbereich unordentlich wirken lassen. Eine Garderobe, die sich schnell mit ein paar Handgriffen selbst bauen lässt, scheint eine annehmbare Lösung für mehr Ordnung im Flur zu sein. Mit dem Pümpel-Upcycling sparen Sie nicht nur bares Geld, sondern platzieren sich auch einen echten Hingucker im Flur. 
Praktisch: Die neue Pümpel-Upcycling-Garderobe kann dabei beliebig vergrößert werden, indem einfach mehrere Pümpel nebeneinander platziert werden.

Checkliste Werkzeug
  • Akku-Bohrschrauber
  • Beitel
  • Bohrmobil
  • Stichsäge

Bevor es mit dem Bau der neuen Garderobe losgeht, sollten Sie abwägen, was an der neuen Garderobe Platz finden muss und wie groß diese letztendlich werden sollte. Wenn Kinder im Haus sind, sollten Sie zusätzliche Pümpel etwas niedriger anbringen. Was die Gestaltung des Pümpel-Upcycling betrifft sind Ihnen keine Grenzen gesetzt, denn solche Garderoben sind in allen möglichen Formen und Varianten denkbar – denn genau das macht sie zu einem Unikat. 

Upcycling die besten Upcycling-Ideen
Die besten Upcycling-Ideen

Vielleicht hast Du ja schon selbst ein paar Ideen für Dein erstes Upcycling ? Aber Dir fehlt noch die passende Anleitung? Oder Du wünschst Dir noch...

 

Pümpel-Upcycling: Garderobe bauen

Bevor es mit dem Bauen losgehen kann, sollten folgende Materialien bereitliegen: eine Multiplexplatte, Holzleim, Schrauben, Dübel und natürlich – ein Pümpel. Und so geht's: 

  1. Zuerst messen Sie den Durchmesser des Pümpel-Holzstils mit einem Zollstock aus. 
  2. Im zweiten Schritt benötigen Sie ein Bohrmobil, um alles gut festspannen zu können. In eine Multiplexplatte, die etwas größer als die Saugglocke ist, bohren Sie im Stieldurchmesser ein Sackloch mit ca. 20 Grad Schrägung. Aber Vorsicht: nicht ganz durchbohren! 
  3. Jetzt ziehen Sie einen Kreis um die Bohrung. Der Durchmesser sollte dabei etwas kleiner sein, als der Durchmesser der Saugglocke. Anschließend bohren Sie in diesen Kreis zwei Löcher für die Aufhängung. 
  4. Nun bohren Sie mit einem Senker, damit die Schrauben später versenkt werden. Dann schneiden Sie die Platte mit einer Stichsäge aus (Kurvensägeblatt). 
  5. Den Holzstiel des Pümpels kürzen Sie auf etwa 250 mm Länge. Für eine bessere Kleiderbügelhalterung sägen Sie den Holzstiel ein wenig ein und stemmen die Kerben mit einem schmalen Beitel aus. 
  6. Der Holzstiel wird nun in die Mittelbohrung geleimt und von der Rückseite verschraubt. Im Anschluss können Sie die Platte an die Wand schrauben. 
  7. Das geschlossene Gewinde des Pümpels nun im Stieldurchmesser mittig aufbohren und über den Stiel stülpen. 

... und fertig ist die neue Garderobe! 

Einfach
1 - 25 €
Unter 1 Tag
1
Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.