close
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Pool-Umrandung

Pool-Umrandung

Am Wasser gebaut: Die besonderen Bedingungen rund um den Pool erfordern ein sehr robustes Material.

Pool-Umrandung

Die alte Umrandung wird entfernt und der Boden gleichmäßig aufgefüllt.

Pool-Umrandung

Mit einem Rüttler (leihweise aus dem Baumarkt) die Fläche verdichten.

Pool-Umrandung

Die Dielen sollen später exakt mit dem Poolrand abschließen. Bestimmen Sie dazu die Höhe der Auflager-Platten.

Pool-Umrandung

Legen Sie die erste Lage der Betonsteine aus und klopfen Sie sie fest. Dabei auf ein ausreichendes Gefälle achten.

Pool-Umrandung

Nach diesem Prinzip werden auf der gesamten Fläche die Steine positioniert und der Zwischenraum mit Sand aufgefüllt.

Pool-Umrandung

Legen Sie nun die Unterkonstruktion aus. Die Abstände sind im Randbereich kleiner, ansonsten bei maximal 35 cm.

Pool-Umrandung

Um zwei Balkenenden miteinander zu verbinden, wird ein spezieller Verbindungssteg verschraubt.

Pool-Umrandung

Mit Montagewinkeln (wechselseitig anbringen) werden die Balken mit den Platten verbunden. Hier unbedingt vorbohren!

Pool-Umrandung

Zeichnen Sie die gewünschte Länge an und schneiden Sie die erste Diele zu.

Pool-Umrandung

Richten Sie sie rechtwinklig aus. Zu den Seitenrändern bleibt ein Abstand von ca. 20 mm.

Pool-Umrandung

Für die unsichtbare Verschraubung werden spezielle Klammern verwendet. Vorbohren!

Pool-Umrandung

Durch die Klammern wird zwischen den Dielen der richtige Abstand eingehalten.

Pool-Umrandung

Die nächste Diele wird von unten in die Klammer eingehängt und vorsichtig eingeklopft, dann ebenfalls verschraubt.

Pool-Umrandung

An der Rundung des Poolrands zeichnen Sie den gewünschten Schnitt mit einer kleinen Hilfsleiste an.

Pool-Umrandung

Alternativ können Sie eine Papierschablone anfertigen, den Schnitt anzeichnen und mit der Stichsäge zuschneiden.

Pool-Umrandung

Bei einer ovalen Poolform wie in diesem Fall ist das durchaus eine Puzzle-Aufgabe für Geduldige!

Pool-Umrandung

Am oberen und unteren Ende der Terrasse wird die Diele bündig in einem Langloch verschraubt.

Pool-Umrandung

Zum Schluss zeichnen Sie eine gerade Linie und längen die Dielen am Rand mithilfe einer Führungsschiene ab.

Pool-Umrandung

Die neue Konstruktion der Terrasse erstreckt sich nun über die erste Treppenstufe.

Pool-Umrandung

Deshalb wird mit Holz eine passgenaue Verschalung gebaut, um zwei neue Stufen aus Beton zu gießen.

Pool-Umrandung

Die Seitenwände für optimalen Halt an den alten Betonstufen befestigen.

Pool-Umrandung

Die Querbretter werden von kleinen Leisten gestützt und hier ebenfalls verschraubt. Ausnivellieren!

Pool-Umrandung

Damit kein Beton aus der Schalung läuft, größere Lücken mit Bauschaum abdichten.

Pool-Umrandung

Mischen Sie Estrich-Beton mithilfe eines Rührstabs.

Pool-Umrandung

Diesen dann zügig einfüllen und in der Gussform verteilen.

Pool-Umrandung

Die Oberfläche zum Schluss sorgfältig ebnen und sauber abziehen.

Pool-Umrandung

Nun mehrere Tage abbinden lassen, bevor Sie die Verschalung entfernen!

Pool-Umrandung

Lassen Sie die Stufen noch weitertrocknen, bevor Sie sie betreten oder später z. B. mit Fliesen belegen.

Pool-Umrandung

Die alten Betonplatten bleiben liegen und dienen als stabiler Untergrund.

Pool-Umrandung

Das Gefälle zum Wasserablauf in der Mitte bleibt dabei erhalten, denn dieser wird weiterhin genutzt.

Pool-Umrandung

Legen Sie die maximale Höhe des Decks fest. Das Maß ist hier eine Tür, die ja später noch geöffnet werden soll.

Pool-Umrandung

Mit Estrich-Beton werden die Flächen an das Plattenniveau angeglichen. Dabei wird der Filterschlauch einbetoniert.

Pool-Umrandung

Abschnittsweise den Beton auftragen und glätten. Das Gefälle zum Ablauf bleibt dabei bestehen!

Pool-Umrandung

Die Betonfläche einige Tage trocknen lassen, bevor die Unterkonstruktion ausgelegt wird. In den Randbereichen …

Pool-Umrandung

… wird diese durch Querstücke verstärkt. Die Balken werden miteinander und auf dem Boden fixiert.

Pool-Umrandung

Wegen des starken Gefälles am Boden muss die Unterkonstruktion mit Pads u. Ä. ausgeglichen werden.

Pool-Umrandung

Das Deckgefälle beträgt ca. 1 bis 2 %. Die Dielen werden zugeschnitten und mit den Klammern unsichtbar verschraubt.

Pool-Umrandung

Auch zur Treppe hin wird eine Alu-Abschlussleiste angebracht. Die Stufen wurden mit Fliesen belegt und verputzt.

Pool-Umrandung

Kontrolle: Über ein Loch in der Mitte der Planken ist der alte Bodenablauf noch einsehbar bzw. nutzbar.

Pool-Umrandung

Nur unterbrochen durch die Treppe setzt sich die Terrasse unten fort.

Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.