Lifehack: Selbstbewässernden Kräutertopf basteln

Lifehack: Selbstbewässernden Kräutertopf basteln

Dank der steten Bewässerung "von unten" gedeihen die Kräuter bestens!

Lifehack: Selbstbewässernden Kräutertopf basteln

Los geht der Bau des selbstbewässernden Kräutertopfs: Die Flaschendeckel mit einem großen Bohrer (8 bis 10 mm) durchbohren. Sehr schnell geht‘s mit einem Akkubohrer.

Lifehack: Selbstbewässernden Kräutertopf basteln

Ein saugfähiges Tuch durch jedes Loch ziehen und mit Knoten fixieren. Das Tuch sollte über dem Knoten 5 cm überstehen.

Lifehack: Selbstbewässernden Kräutertopf basteln

Den Flaschenkopf umgekehrt in den Flaschenbauch stecken und in diesen ein paar Zentimeter hoch Wasser einfüllen.

Lifehack: Selbstbewässernden Kräutertopf basteln

Jetzt können Sie direkt in die eingefüllte Aussaaterde säen. Sämlinge wachsen lassen und nur ab und an das Wasser nachfüllen!

Lifehack: Selbstbewässernden Kräutertopf basteln

An einem sonnig-warmen Platz wachsen die Kräuter-Sämlinge schnell heran: Die jungen Kräuter kann man direkt ernten oder in größere Töpfe umpflanzen.

Praxistipp: Blumendusche aus PET-Flasche

Der Deckel einer alten PET-Flasche wird fein durchsiebt und wirkt dadurch wie eine Brause. Ideal zur Bewässerung von Anzuchtschalen, da der Wasserstrahl sehr weich ist und Samen nicht wegschwemmt!

Praxistipp: Kübelbewässerung

Die offene PET-Flasche dient als Wasserspeicher: Wenn Sie die bodenlose Plastikflasche mit Wasser befüllen und richtig fest (!) in die Erde stecken, bekommen Ihre Kübelpflanzen tagelang Wasser – ideal für den Wochenendtripp im Sommer. Jetzt muss kein Nachbar mehr zum Blumengießen vorbeischauen!

Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.