DIY-Anleitung Luftkühlung Klimaanlage selbst bauen

Jedes Jahr, wenn die Temperaturen über 30 °C steigen, verkaufen Elektronikmärkte Klimaanlagen en masse! Den Rest des Jahres stehen die klobigen Klimageräte ungenutzt rum. Wir präsentieren zwei Klimaanlagen zum Selberbauen, die nur einen Bruchteil kosten und auch noch viel weniger Platz beanspruchen. Mit diesen Anleitungen kann jeder eine günstige Klimaanlage selber bauen!

Klimaanlage selber bauen
Foto: Tanja / Fotolia

Klimaanlagen mit Abluftschlauch haben das Problem, dass die heiße Luft nach außen abgeführt werden muss – durch den Spalt am Fenster strömt aber immer wieder neue warme Luft von außen ins Zimmer. Unsere zwei Selberbau-Klimaanlagen arbeiten völlig autark von der Außenluft und können so auch in geschlossenen Räumen betrieben werden. Das erhöht den Wirkungsgrad der selbst gebauten Lüftkühlung-Anlagen und ist zudem absolut dachgeschossgeeignet!

Sonstiges Lüften im Sommer
Wie kleine Tricks helfen, der Hitze zu trotzen

Doch das Lüften bei Hitze muss bedacht erfolgen, soll sich die Raumtemperatur spürbar reduzieren. Wir haben die besten Tipps für eine kühle Wohnung...

 

Für kühle Nächte: Simple Klimaanlage selber bauen

Damit Wasser verdunsten kann – also vom flüssigen Aggregatzustand in den gasförmigen wechseln kann – muss Energie zugeführt werden. Dieses physikalische Prinzip, die sogenannte Verdunstungskälte, ist gut erforscht und auch aus dem Alltag bekannt: Wenn wir z. B. frösteln, wenn nach dem Schwimmen das Wasser auf der Haut wegtrocknet. Auch die körpereigene Kühlung funktioniert über Verdunstungskälte: Der Schweiß entzieht dem Körper Wärme und "verdampft" auf der Haut. Um Dieses Prinzip für die Wohnraumkühlung zu nutzen, braucht es nicht mehr als ein nasses Handtuch und einen Ventilator! Wie man so eine simple aber effektive Klimaanlage selber bauen kann, erklärt Schritt für Schritt die folgende Anleitung:

  • Hängen Sie ein feuchtes Handtuch in dem Raum auf, der gekühlt werden soll.
  • Entweder Sie hängen das Handtuch klassisch über eine gespannte Wäscheleine oder einfach über einen Hosenbügel!
  • Hinter das nasse Handtuch platzieren Sie einen normalen Ventilator – wenn möglich reduzieren Sie dessen Schwenkbereich oder arretieren ihn komplett, sodass der Luftschwall maximal gegen das Handtuch bläst
  • Praxistipp: Positionieren Sie die selbst gebaute Klimaanlage in einer Raumecke, die wenig genutzt wird und etwas abseits vom Bett leigt, damit Sie nachts nicht im Zug schlafen!
  • Das Wasser aus dem Handtuch verdunstet nun und entzieht der Raumluft Wärme – der Raum kühlt langsam ab!
  • Der Ventilator verteilt die kühle Luft und beschleunigt sogar die Verdunstung (sogenannte Dampfkuppeln werden zerstört)
  • Wenn Sie das Handtuch mit dem unteren Ende in einen Eimer voll Wasser hängen, hat Ihre Selbst-Bau-Klimaanlage auch immer ausreichend nachschub an Kühlflüssigkeit!
  • Praxistipp: Befestigen Sie das Handtuch an der Rückenlehne eines (Klapp-)Stuhls oder lassen Sie es vom Wäscheständer herunterhängen, wenn die Aufhängung an der Decke nicht möglich ist!

Die Klimaanlage selber zu bauen dauert nur wenige Minuten und kühlt den Raum um einige Grad herunter, sodass Sie ruhig schlafen können. Allerdings entsteht durch die Wasserkühlung zusätzliche Feuchtigkeit im Zimmer. Daher ist gründliches Lüften am nächsten Morgen (Früh! Solange es draußen noch kühl ist.) Pflicht, um Bauschäden und Schimmelbildung zu vermeiden.
Außerdem ist es bei Räumen, die sich schnell aufheizen, wichtig, den "solaren Ertrag" – also die Wärmeenergie durch Sonneneinstrahlung – zu minimieren. Dunkeln Sie hitzegefährdete Zimmer tagsüber soweit wie möglich ab. Am besten sind außenliegende Jalousien und Rollläden! "Besser als nichts" sind aber auch Innen-Rollos und Gardinen. Alles, was die Sonnenstrahlen abhält, in den Raum zu gelangen, ist sinnvoll!
Mehr Tipps, wie sie Wohnung auch ohne Klimaanlage angenehm kühl bleibt, haben wir hier zusammengestellt:

Heizung Alternativen zur Klimaanlage
Tipps für eine kühle Wohnung auch ohne Klimagerät

Meist ist es ja nur ein paar Tage so unerträglich heiß wie gerade. Dann lohnt sich der Kauf eines mobilen Klimagerätes oft nicht. Denn es gibt genug...

Für Bastler: Kühle Luft per Badlüfter

Ebenfalls nach dem Prinzip der Verdunstungskälte arbeitet diese DIY-Klimaanlage: Sie erhöht den Wirkungsgrad zusätzlich durch Eis/Kühlakkus und lässt sich dank des Elektromotors auch per Zeitschaltuhr komfortabel steuern. Ideal, um die Selbstbau-Kühlung nur intervallweise in der Nacht laufen zu lassen!

Checkliste Werkzeug

Die Montage des kompakten Klimageräts Marke Eigenbau ist etwas aufwendiger als die oben beschriebene Low-Budget-Klimaanlage – dafür aber unendlich oft einsetzbar! Das folgende Video zeigt im Detail, wie man die Klimaanlage selber bauen kann – alle nötigen Materialien dazu findet man im nächsten Baumarkt!

Praxistipp: Im Video werden gefrorene Wasserflaschen verwendet. Alternativ kann man auch klassische Kühlakkus verwenden. Sie nehmen weniger Platz in der Kühltruhe weg! Auch bei dieser selbst gebauten Klimaanlage entsteht viel zusätzliche Feuchte im Zimmer, also am frühen Morgen für ausreichenden Luftaustausch durch Querlüften sorgen!

Materialliste für Selbstbau-Klimaanlage:

  • Material Schutzkontakt-Stecker 16A
  • Schlauchleitung, 5mm²
  • 1 x Styroporplatte 30 mm Plastik-Box 25L
  • 2 x Rohre
  • Wandanschlussbogen 1 ½ Zoll x 40 mm
  • Marley Ventilator Ventop Air Systems V 10
  • Montage-Kleber
Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.