Paravent selber bauen

Ein asiatischer Paravent ist dekorativ und dient als Raumteiler: So können Sie einen Paravent selber bauen – die Gestaltung überlassen wir Ihnen.

Ein asiatischer Paravent eignet sich nicht nur als Sichtschutz, er trennt auch große Räume und sorgt somit für Struktur und Ordnung. Ideal ist es da natürlich, wenn er auch dekorativ ist. Wir zeigen Ihnen, wie sie einen Paravent selber bauen und ihn danach mit Tapete verzieren.

Checkliste Werkzeug
  • Akku-Bohrschrauber
  • Handkreissäge
  • Holzbohrer
  • Scheibennutfräser

Tapeten machen sich nicht nur an Wänden gut, sondern auch an unscheinbaren Möbeln, die durch starke Farben und Muster schnell zum Blickfang werden. Und noch einen Vorteil bieten die bunten Papierkleider: Sie vertreiben die Tristesse der dunklen und kalten Jahreszeit und bringen Farbe in den Alltag. Selbst gebaute Möbel lassen sich sehr gut mit Tapeten verzieren. Unser schlichter asiatischer Paravent (190 x 180 cm) bekommt durch das zarte Blätterdekor der Vliestapete Esprit Lyrical von A.S. Création eine asiatische Note. Die Sichtschutzelemente bestehen aus Kieferleim- und Pappelsperrholz und wurden durch sechs Paraventscharniere miteinander verbunden.

 

Paravent selber bauen: Das brauchen Sie!

Wollen Sie einen Paravent selber bauen ist das zwar etwas anspruchsvoller, aber nicht sehr schwer. Die Materialkosten sind mit rund 30 Euro für Kiefer-Leim- und Pappel-Sperrholz relativ gering. Für den Holzzuschnitt benötigen Sie eine Handkreissäge, außerdem einen Akku-Bohrschrauber mit Tiefenanschlag, eine Scheibennutfräse und einen Holzbohrer. Beim Maß für ein Paravent-Element (63 x 180 cm) haben wir uns an der Breite einer Tapetenrolle orientiert. So beträgt der Abstand zwischen zwei aufrechten Leisten genau 530 mm. Auf diese Weise kann man das Beschneiden des Dekors umgehen.

Möbel selber bauen
Paravent bauen

Mit dieser Anleitung können Sie in nur 13 Schritten ein Paravent bauen

 

Asiatischer Paravent: Tapezieren

Tapezieren Sie das Sperrholz immer von beiden Seiten, damit es sich nicht verzieht. Die Maße des Paravents ausmessen und mit Bleistift auf die Tapetenrückseite übertragen. Mit Hilfe der Schneideschiene an der Markierung entlang schneiden. Jetzt doppelseitiges Klebeband oder Sprühkleber auf den Paravent aufbringen und dann die Tapete aufkleben. Der Rahmen des Paravents wird mit Lack oder Lasur passend zur Tapete gestrichen.

 

Paravent mit Tapete verzieren

Tapete kann nicht nur die Wände verschönern. Auch ein simpler Paravent wird mit bunter Tapete zum dekorativen Element in der Wohnung. Dafür braucht man ein wenig mehr Tapete als für andere DIYs, da der Raumtrenner beidseitig und großflächig mit Tapete beklebt wird.

  1. Die Maße des Paravents ausmessen und auf die Tapetenrückseite übertragen.
  2. Mit Hilfe des Cutter an der Markierung entlang schneiden.
  3. Doppelseitiges Klebeband oder Sprühkleber auf den Paravent aufbringen ...
  4. ... und dann die Tapete aufkleben.

Fotos: sidm / Archiv

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2021 selbst.de. All rights reserved.