Magnetspiel

Tischkicker selber bauen

Aus selbst ist der Mann 1/2024

Die nächsten großen Fußball-Events stehen schon wieder in den Startlöchern. Wenn Sie Ihre eigenen Spiele zu Hause austragen möchten, können Sie das überall, drinnen wie draußen mit unserem Magnetspiel.

(1/42)
JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Tischkicker selber bauen

Geschick: Ziel ist es, den Ball mittels Magnetspieler ins gegnerische Tor zu bugsieren. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Schneiden Sie die Bauteile aus Multiplex bzw. Sperrholz mit der Stichsäge oder einer Handkreissäge zu. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Beim Spiel geht es zur Sache. Damit Sie das Spiel gut festhalten können, werden seitlich zwei Ringelemente angebracht. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Zeichnen Sie den Mittelpunkt und dann die Ringe auf die beiden Multiplexplatten. Oben und unten sind die Ringe flach! 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Ritzen Sie den Sägeschnitt vor. Zunächst die Mitte, dann den Außenradius mit der Stichsäge (Kurvensägeblatt) zuschneiden. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Die Fußleisten des Spiels werden schräg zugeschnitten. Am besten gelingt dies mit einer Gestell-Gehrungssäge. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Verleimen Sie die Seiten (Fußleiste, Ring und Seitenbande) exakt mittig auf einer mit Paketband beklebten Holzplatte. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

In die Kopfbanden müssen die Tore eingelassen werden. Zunächst mit dem Forstnerbohrer im definierten Abstand zwei ... 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

... Löcher bohren und diese dann mit der Stichsäge gerade verbinden. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

In die obere Schnittkante bohren Sie rechts und links vom Tor je fünf Sacklöcher für Holzdübel als Torzähler. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Die verleimten Seitenteile und die Kopfbanden werden mit der Oberfräse abgerundet. Nur die Köpfe der Banden auslassen! 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Die spitzen Winkel an den Ringelementen müssen Sie mit einer Halbrundfeile nacharbeiten. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Stellen Sie die Kopfbanden bündig außen auf die Enden der Längsbanden und markieren darauf das Profil. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Dort in die Längsbanden zwei Zapfensenkungen (10-mm-Sack- und 4-mm-Durchgangsbohrung) für die Schrauben einlassen. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Verschrauben und verleimen Sie die Kopfbanden mit den Seitenzargen. Bohren Sie auch in die Längsbanden für die Schrauben vor. Die Schraubenköpfe liegen nach dem Eindrehen tief im Holz. 

 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Decken Sie die Schraubenköpfe ab, indem Sie Dübelabschnitte in die Löcher leimen. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Die Überstände schneiden Sie dann mit der Fein- oder Japansäge bündig ab. Anschließend mit Schleifpapier glätten. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Mit einem Stück Sperrholz und einer Quadratleiste legen Sie nun die Ebene der Spielfläche innerhalb des Bandenkastens fest. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Die Spielfläche sollte dabei eher etwas über dem unteren Tordurchbruch liegen! Die Quadratstäbe rundum anleimen und nageln. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Nun verleimen Sie die Ballfänger, die hinter dem Tordurchbruch gegen die Bande geleimt werden. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Richten Sie sie exakt aus (hier die Grundfläche etwas tiefer als die Torgrundfläche) und markieren Sie die Lage auf den Banden. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Damit beim Verleimen nichts verrutscht, schlagen Sie kleine Drahtstifte in die Bande und kneifen sie anschließend ab. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Dann Leim angeben und die Ballfänger mit Zwingen verpressen. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Damit die Spielfiguren gut gleiten, haben wir die Flächen mit d-c-fix-Folie beklebt. Schneiden Sie die Folie mit Übermaß zu. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Dann die geschliffene und entstaubte Sperrholzplatte beidseitig blasenfrei mit der Folie bekleben. Anschließend besäumen. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Auch die Spielfeldmarkierungen haben wir mit einem Skalpell aus weißer d-c-fix-Folie ausgeschnitten. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Legen Sie die filigranen Folien auf, richten Sie sie aus und kleben sie behutsam fest. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Damit die Markierungen nicht durch die Spieler abgeschert werden, haben wir die Fläche mit transparenter Folie beklebt. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Auf der Unterseite der Spielfläche müssen Sie vor dem Einleimen die Folie im Randbereich entfernen. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Nun geben Sie Leim an die Quadratleisten, legen das Spielfeld ein und pressen es mit Zwingen und Zulagen an. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Auf Wunsch drucken Sie Ihre eigene Bandenwerbung aus und kleben sie an. Das macht einen professionellen Eindruck. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Für die Spielfiguren runden Sie das Ende eines 20-mm-Buche-Rundstabs mit Raspel, Feile und Schleifpapier ab. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Dann kürzen Sie den Stab gerade auf eine Länge von 40 mm. Dies wiederholen Sie, bis Sie vier Spielerkörper haben. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

In die gerade Unterseite bohren Sie mittig senkrecht mit einem 11-mm-Bohrer ein 22 mm tiefes Sackloch. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Mit der Feile legen Sie kleine Flächen an der 20-mm-Rohholzkugel und der abgerundeten Oberseite des Körpers an. Die Rohholzkugel dient nicht nur als Kopf für die Spieler, sie muss auch als Fußball herhalten. 

 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Jetzt können Sie die Kugel-Köpfe auf die Körper leimen. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

In die Figuren kleben Sie dann die Neodym-Stabmagnete bündig ein. Polymerklebstoff oder 2-K-Epoxidharzkleber verwenden. Beim Einkleben auf die richtige Polung in Bezug auf die Topfmagnete achten! 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Nun lackieren Sie die Figuren nach Wunsch. Unter die Sohlen der Spieler haben wir danach ein dünnes Teflon-Gleitpad geklebt. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Es fehlt noch die Aufnahme für die handgeführten Topfmagnete: Stellen Sie solche Holzscheiben her und bohren Sie die Löcher. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Topfmagnet, Halter und Handstab werden dann mit einer Schraube verbunden, die Holzteile zusätzlich verleimt. 

Foto: sidm / MMM, CK

Tischkicker selber bauen

Zeit für den Anpfiff: Figuren aufstellen, Zähl- dübel einstecken, Handmagnete (ebenfalls mit Teflon beklebt) unter die Platte und los geht’s ... 

Foto: sidm / MMM, CK

Zeichnung und Materialliste für den Tischkicker

Vor dem Bau müssen Sie sich diese Materialien besorgen. Die Zeichnung zeigt, wofür welches Bauteil benötigt wird.

Mit dem Magnetspiel können Sie einfach Ihr eigenes Turnier starten! Zu Hause, im Kinderzimmer, auf dem Küchentisch, vor dem Weihnachtsbaum oder im Garten. Der Magnetkicker ist schnell gebaut und ein Spaß für die ganze Familie. Das ist mit Sicherheit geselliger, als FIFA auf der Spielkonsole zu zocken.

Checkliste Werkzeug

  • (Ständer-) Bohrmaschine

  • Akku-Schrauber

  • Feile

  • Feinsäge

  • Gehrungssäge

  • Handkreissäge

  • Oberfräse

  • Rakel

  • Skalpell

  • Stichsäge

  • Zwingen

Für den Bau brauchen Sie die aufgelisteten Werkzeuge und die Materialien, die Sie in der Bildergalerie oben finden. Dort gibt es auch eine nützliche Zeichnung, die Ihnen beim Bau hilft. Wer das Magnetspiel nachbauen möchte, kann außerdem unserer ausführlichen Anleitung folgen, die Sie ebenfalls in der Bildergalerie finden. Eine Kurzanleitung gibt es aber auch im nächsten Absatz. So kennen Sie zumindest schon einmal die groben Schritte, die Sie beim Nachbau befolgen sollten. Sie sind bereit für das Spiel? Dann nichts wie ran und viel Erfolg bei den ausgetragenen Wettkämpfen! 

Praxistipp: Damit die Figuren optimal gleiten, haben wir das Spielfeld mit Folien beklebt und die Figuren mit Teflon-Gleitern versehen. Alternativ können Sie die Fläche aber auch lackieren. Die Figuren laufen dann zwar nicht ganz so leicht, aber das tut dem Spielspaß fast keinen Abbruch. 

Magnetspiel: Fußball-Spiel bauen

Der Magnetkicker ist ein tolles Spiel für die ganze Familie und lässt sich einfach bauen. Wie genau das geht, zeigen wir Ihnen in unserer Anleitung.

  1. Zunächst einmal sägen Sie alle Bauteile zurecht und bauen dann den Rahmen des Spielfelds.
  2. Da ein einfaches Spielfeld aus Holz nicht für ein richtiges Turnier geeignet ist, wurde es mit Folie beklebt.
  3. Anschließend wurden wichtige Punkte wie z.B. die Mittellinie und die Tore markiert.
  4. Dann haben wir aus Rundstäben Spielfiguren gebaut. Zugesägt und mit Magneten versehen, gleiten sie über das Feld.
  5. Fertig! Jetzt können Sie viele Spiele austragen.

Diese Materialien brauchen Sie

Damit die Figuren sicher stehen und optimal gleiten, haben wir verschiedene Produkte verwendet. Das Spielfeld haben wir mit Klebefolien aus dem Onlineshop www.d-c-fix.com gestaltet. Zum Einsatz kamen die d-c-fix-Folien Unistruck grün 45 x 200 cm, Uni Lack weiß 67,5 x 200 cm und die glasklare Schutzfolie 45 x 200 cm. Für eine blasenfreie Verklebung der transparenten Folie auf der grünen Folie können Sie auch die Montageflüssigkeit verwenden. Das Rakelset ist zum Aufziehen ebenfalls sehr hilfreich!

Mit der beklebten Bande wirkt das Spielfeld noch realistischer. Foto: sidm / MMM, CK

Die Neodym-Magneten stammen von www.supermagnete.de. Von dort benötigen Sie je vier Topfmagnete CSN-HT-25 und vier Stabmagnete S-10-20-N. Als Spielerköpfe und Ball haben wir von Rayher Rohholz-Kugeln ungebohrt 20 mm verwendet. Den nur etwa 1,5 mm starken, selbstklebenden Teflongleiter gibt es unter dem Namen GleitGut Teflon bei Amazon als 100 x 200 mm große Platte.

Das könnte Sie auch interessieren ...