Lammkarree grillen

Ein ganzes Lammkarree zu grillen, schreckt viele Menschen ab. Dabei ist die Zubereitung gar nicht schwer und um eine aufwendige Marinade müssen Sie sich dank des starken Eigengeschmacks des Fleischs auch nicht bemühen.

Lammkarree
Foto: pacoruiz64 / Pixabay
Inhalt
  1. Lammkarree vorbereiten
  2. Lammkarree grillen: Kerntemperatur
  3. Lammkarree marinieren

Lammkarree ist die Bezeichnung für das Rückenstück des Tieres. Teilstücke daraus können Sie auch als Lammkoteletts grillen. Außerdem stammt aus diesem Teil das edelste Stück vom Lamm: der Lammlachs. Wer Lammkarree grillen möchte, sich ein ganzes Stück für den Anfang jedoch nicht zutraut, kann sich daher zunächst an den verschiedenen Teilstücken versuchen.

 

Lammkarree vorbereiten

Entscheiden Sie sich für das Lammkarree, müssen Sie vor dem Grillen diese drei Schritte befolgen:

  1. Fettschicht entfernen: Die Fettschicht verleiht dem Fleisch einen besonders intensiven Geschmack, der nicht jedermanns Sache ist. Gerade wenn Sie zum ersten Mal Lamm zubereiten, sollte Sie die Schicht daher komplett entfernen.
  2. Silberhaut entfernen: Durch die Silberhaut kann die Marinade nicht ins Fleisch dringen und auch die Raucharomen fallen geringer aus. Daher muss auch sie entfernt werden.
  3. Lammkarree oder -kotelett: Nun können Sie sich entscheiden, ob Sie das Karree im Ganzen grillen möchten oder daraus Koteletts schneiden möchten.

Grillen Gegrillte Lammkeule
Lammkeule grillen

Lammkeule grillen bedeutet nicht unbedingt, dass Sie sich gleich eine ganze Keule auf den Grill legen müssen. Das Fleisch wird am Stück, mit oder...

 

Lammkarree grillen: Kerntemperatur

Das Lammkarree grillen Sie zunächst 5 Minuten auf der größeren Fleischseite, dann wird das Fleisch indirekt weiter gegrillt, bis die Kerntemperatur erreicht ist. Für „medium rare“ 55 °C, für „medium“ 60 °C und für „well done“ 68 °C. Insgesamt sollten Sie hierfür etwa 20 bis 30 Minuten einplanen.

Gegrilltes Lammkarree
Lammkarree wird bei einer Kerntemperatur zwischen 55 und 60 °C perfekt gegart. Foto: Robert-Owen-Wahl / Pixabay
 

Lammkarree marinieren

Die Marinade sollte den Eigengeschmack des Lammkarrees nicht überdecken. Nehmen Sie als Basis Olivenöl, fügen sie einen Spritzer Zitrone hinzu sowie zwei Knoblauchzehen und etwa 50 g Paniermehl. Das ergibt eine leckere knusprige Kruste. Abgerundet wird die Marinade durch Rosmarin, Thymian, Petersilie, Salz und Pfeffer.

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.