Grünbelagentferner Erfolgreich Moos, Algen & Grünbelag entfernen

Mikroskopisch feine Algen, Moose und Flechten überziehen Ihre Terrasse und Gartenmöbel? Hier erfahren Sie, wie Sie erfolgreich Grünbelag entfernen und wie Sie Grünbelagentferner möglichst umweltschonend einsetzen.

Grünbelagentferner
Der Vergleich zeigt einen deutlichen Unterschied. Foto: Hersteller / Mellerud
Inhalt
  1. Woher kommt Grünbelag?
  2. Wie wirken Grünbelagentferner?
  3. Grünbelagentferner richtig anwenden
  4. Hausmittel als milde Grünbelag-Entferner
  5. Markt-Übersicht: die besten Grünbelagentferner

Grüner, rutschiger Schmierfilm auf Terrassen, Pflasterflächen oder dem Gehweg sieht nicht nur unschön aus, er kann auch schnell zur Gefahr werden und sollte daher entfernt werden. Welche Grünbelagentferner sich dafür eignen und worauf man beim Grünbelag entfernen achten sollte, damit der schmierige Biofilm nicht so schnell wiederkommt, erfahren Sie hier.

 

Woher kommt Grünbelag?

Zu Beginn der Gartensaison zeigt sich auf Terrassenplatten und Gartenmöbeln, die den Winter über draußen standen, ein festsitzender grüner Schleier. Dieser Biofilm besteht aus Algen, Moosen, Flechten und weiteren Mikroorganismen, die im dauerfeuchten Klima bestens gedeihen. Grüne Beläge entstehen typischerweise auf schattigen, dauer-feuchten Flächen, auf denen Regenwasser durch mangelnde Sonneneinstrahlung schlecht abtrocknen kann.

Praxistipp: Oft wird hier umgangssprachlich von Grünspan gesprochen, was aber nicht ganz korrekt ist, den Unterschied erklären wir hier:

Gartenpflege Grünspan Kupfer Patina
Grünspan entfernen

Im Garten mögen wir es grün, aber bitte nicht auf der Terrasse, auf Wegen, Einfahrten oder an der Hausmauer! Gerade Holzmöbel, die oft im Schatten...

Womit Grünbelag entfernen?

Wollen Sie den Grünbelag entfernen, können Sie zu chemischen Grünbelagentfernern greifen, die Fläche mit Hochdruck oder Muskelkraft mechanisch reinigen oder bewährte Hausmittel verwenden.

 

Wie wirken Grünbelagentferner?

Grünbelagentferner sind starke Desinfektionsmittel gegen Algen, Grünbelag und Schimmel. Die enthaltenen Wirkstoffe stuft das Umweltbundesamt zum Teil als "umweltgefährlich" und "sehr giftig für Wasserorganismen" ein. Eine Freisetzung der Reiniger ist wegen ihrer langfristigen Wirkung auf die Umwelt zu vermeiden. Das ist im Garten natürlich etwas schwierig, daher sollte der sparsame und verantwortungsbewusste Gebrauch selbstverständlich sein!
Praxistipp: Wer Steinreiniger auf Terrassen und Gartenwegen anwendet, an die unmittelbar Rasen oder Beete angrenzen, sollte lieber eine andere Art wählen, Grünbelag zu entfernen, damit die Pflanzen keinen Schaden nehmen. Generell sollten die Mittel nur lokal begrenzt und nicht flächendeckend angewendet werden.

Grünbelagentferner
Die Vielfalt an Grünbelagentfernern im Handel ist groß. Foto: Hersteller / Amazon

Wem klassische Grünbelag-Entferner zu giftig sind, der kann zu biologischen Grünbelagentfernern auf Basis der Nonansäure, auch Pelargonsäure genannt (gewonnen aus Storchenschnabelgewächsen wie den Pelargonien), zurückgreifen. Auch diese Mittel greifen in die Zellstruktur der Pflanzen ein, gelten aber als umweltverträglicher. Ihre Fettsäuren sind immerhin biologisch abbaubar und nicht akut wassergefährdend. Aber auch im Umgang mit diesen Grünbelagentfernern sollten Sie als Anwender vorsichtig sein: Sie können zu Reizungen der Haut, Schleimhäute und Augen führen und in hohen Konzentrationen sogar ätzend (pH-Wert!) wirken. Bei der Verwendung sollten Sie daher unbedingt Gummihandschuhe, eine Schutzbrille und Mundschutz tragen – gerade, wenn Sie das Material fein zerstäubt mit der Gartenspritze verteilen!

 

Grünbelagentferner richtig anwenden

Schnelle Abhilfe versprechen chemische Grünbelagentferner, die es relativ günstig in jedem Baumarkt zu kaufen gibt. So funktioniert die sachgerechte Anwendung von Grünbelagentfernern:

  • Vor der Reinigung der Fläche kehren Sie groben Schmutz (Laub, Moos-Nester, verwehte Erde, ...) zusammen.
  • Meist können Sie Grünbelag- oder Algenentferner unverdünnt auf die befallene Stelle auftragen.
  • Sinnvoll ist, dass der Untergrund dafür trocken ist, damit der Grünbelagentferner nicht unnötig verdünnt wird.
  • Praxistipp: Zielgenauer und besser dosiert lässt sich Grünbelagentferner mit dem Drucksprüher oder einer Gartenspritze auftragen!
  • Jetzt sollte der Grünbelagentferner über mehrere Stunden einwirken können (nicht anwenden, wenn Regen angesagt ist!).
  • Ein Nacharbeiten ist in der Regel nicht nötig.

Praxistipp: Auch Blumentöpfe, die Grünspan angesetzt haben, können Sie mit Grünbelag-Entferner säubern. Wenden Sie das biozidhaltige Reinigungsmittel aber nur außen an. Bei stark saugenden Übertöpfen (z. B. aus Terracotta) sollten Sie den Pflanztopf vor der Anwendung stark wässern, damit die Poren gesättigt sind und keinen Grünbelagreiniger aufsaugen. Nach der Beseitigung des Grünbelags den Topf ebenfalls gut mit Wasser spülen, damit keine Pestizide zurückbleiben – sonst könnte das Wachstum Ihrer Pflanzen beeinträchtigt werden.

 

Hausmittel als milde Grünbelag-Entferner

Auch Hausmittel haben sich im Kampf gegen hartnäckigen Grünbelag bewährt: Ein Beispiel – die Reinigung mit Soda – zeigt das folgende Video:

 

Eine Variante ist das Schrubben mit Schmierseife. Ganz ohne körperlichen Einsatz geht das leider nicht, aber eine gesättigte Lösung aus Wasser und flüssiger Schmierseife mit dem Schrubber verteilt, entfernt den grünen Schleier des vergangenen Winters ebenso zuverlässig wie chemische Grünbelagentferner. Beim Abspülen der Schmierseife-Lösung mit klarem Wasser sollten Sie die Gießkanne möglichst kontrolliert führen, damit das Abwasser in einen Abfluss und nicht unkontrolliert im Erdreich versickert.

 

Markt-Übersicht: die besten Grünbelagentferner

Mellerud Grünbelag-Entferner

Eigenschaften: Wirkt selbsttätig gegen Algen und Grünansätze auf Terrassen, Gehwegen, aber auch an Hausfassaden, Holzzäunen und Dächern. Enthält Tenside als Wirkstoff.
Anwendung: Anwendungsfertig. Trockene Oberfläche direkt aus dem Behälter mit integrierter Gießtülle behandeln. Mindestens 24 Stunden einwirken lassen. Bei hartnäckigen Verschmutzungen mit Bürste nacharbeiten.
Verbrauch: 1 Liter für 10 bis 15 m².
Preis: 5,25 Euro pro 5 Liter.

Dr. Schutz Algen- und Moosentferner

Eigenschaften: Wirkt selbsttätig gegen Algen, Moos und Grünbelag auf Außenflächen. Vorbeugende Wirkung. Enthält Tenside als Wirkstoff.
Anwendung: Unverdünnt oder in Verdünnung bis 1:20 auf die trockene Fläche auftragen. 24 Stunden einwirken lassen. Reste können mit einer Bürste entfernt werden. Vor der Reinigung auf Farb- und Materialbeständigkeit prüfen.
Verbrauch: 750 ml für 7 bis 11 m².
Preis: 6 Euro pro 750 ml.

Bondex Algen- und Moos-Entferner Konzentrat

Eigenschaften: Entfernt selbsttätig Algen, Moose und Grünansätze und schützt vor Neubefall. Geeignet für Außenflächen: Einfahrten, Hausfassaden, Dachziegel und -pappe, Wegplatten, Terracotta u.a., enthält Tenside als Wirkstoff.
Anwendung: Unverdünnt oder in Verdünnung bis 1:20 auf die trockene Fläche auftragen. 24 Stunden einwirken lassen. Bei hartnäckigen Rückständen mit Bürste oder Schrubber nacharbeiten.
Verbrauch: 1 Liter für bis zu 150 m².
Preis: 7 Euro pro Liter.

Mellerud Algen und Moos Entferner

Eigenschaften: Entfernt selbsttätig Algen und Grünbeläge und verzögert den Neubefall. Geeignet für Außenflächen: Stein-, Holz-, Glas-, Kunststoff-, Beton- und Keramikoberflächen. Enthält Tenside als Wirkstoff.
Anwendung: Konzentrat pur oder verdünnt bis 1:20 auf die trockene Fläche auftragen. Mindestens 24 Stunden einwirken lassen. Falls notwendig Reste mit harter Bürste oder Besen entfernen.
Verbrauch: 1 Liter für 100 bis 150 m².
Preis: 7,35 Euro pro Liter.

MEM Algen- und Moosentferner

Eigenschaften: Entfernt Grünbeläge von Steinen, Fliesen und Holz. Verhindert die Neubildung für mehrere Monate. Auch zur Vorbehandlung für Imprägnierungen und Beschichtungen. Enthält Tenside als Wirkstoff.
Anwendung: Pur oder verdünnt bis 1:10 auf trockene Fläche auftragen. Mindestens 24 Stunden einwirken lassen. Hartnäckige Rückstände mit harter Bürste oder Besen entfernen.
Verbrauch: 1 Liter für 10 bis 100 m².
Preis: 15 Euro pro 5 Liter.

Neudorff Grünbelagsfrei Konzentrat

Eigenschaften: Selbsttätige Beseitigung von Grünbelägen wie Algen und Moosen auf Terrassen, Wegen, Balkonen und Mauern. Wirkt der Neubildung vor, biologisch abbaubar. Auch in sanitären Bereich einsetzbar. Wirkstoff: Nonansäure/Pelargonsäure.
Anwendung: Mit beigefügtem Messbecher 80 ml Produktinhalt mit einem Liter Wasser mischen. Fläche begießen oder einsprühen. Abgetrocknete Beläge ggf. abbürsten, mit Wasser nachspülen.
Verbrauch: 1 Liter für bis zu 125 m².
Preis: 8 Euro pro Liter.

Praxistipp: Bei der Auswahl des richtigen Produkts sollten Sie nicht ausschließlich auf den Preis achten, sondern auch darauf, wie viel Quadratmeter Sie mit einem Liter reinigen können und für welche Oberflächen der Grünbelagentferner wirkt!

Steinflächen & Terrassen von Grünbelag befreien

Beim jährlichen Frühjahrputz im Garten findet man oftmals grüne Stellen auf Holzmöbeln, Beton und gepflasterten Terrassen. Im Winter haben sich die hässlichen Grünbeläge, Moos und Algen breitgemacht. Statt nun mit dem Hochdruckreiniger den Terrassensteinen zu Leibe zu rücken, haben wir eine sanftere und bequemere Alternative ausprobiert. Ein neuer Steinreiniger soll Abhilfe schaffen und Grünspan entfernen.

Gartenpflege
Grünbelag entfernen

Um den Grünbelag zu entfernen, helfen Algen- und Moosentferner, die es zum Aufgießen oder Sprühen gibt

Wann Grünbelag entfernen?

Die Anwendung von Grünbelag-Entfernern ist an keine Jahreszeit gebunden. Klassischerweise entfernt man Grünbeläge im zeitigen Frühjahr, wenn man den Garten nach der Winterpause aufs Frühjahr vorbereitet. Dann haben Sie die ganze Gartensaison über Ruhe!

Wählen Sie einen trockenen, bedeckten Tag, um mit Grünbelagentfernern ihre Pflasterflächen zu reinigen. In praller Sonne trocknen die Mittel zu schnell weg, ehe sie wirken können. Und unerwarteter Regen spült die Chemikalie weg – im schlimmsten Fall unkontrolliert ins angrenzende Beet. Praxistipp: Große Flächen lieber abschnittsweise bearbeiten anstatt größere Mengen der Algenentferner auszubringen! Starke Verschmutzungen vorher mechanisch (mit der Kehrmaschine oder dem Hochdruckreiniger) entfernen!

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.