Gartensauna Bausatz Sauna im Garten aufbauen

Der Gang in die Sauna fördert die Gesundheit und sorgt für Entspannung. Mit diesem Gartensauna Bausatz lässt sich der Traum von der eigenen Sauna verwirklichen.

Tagtäglich sind viele Menschen gestresst, sei es durch den Beruf, die hohen Ansprüche, die sie an sich selbst stellen, oder aber durch die vom Smartphone verursachte ständige digitale Erreichbarkeit. Da ist es wichtig, dass man sich ab und zu eine Auszeit gönnt. Und wo geht das besser als in der eigenen Sauna? Diese kann nicht nur im Haus, sondern auch im Garten platziert werden.

Checkliste Werkzeug
  • Akku-Bohrschrauber
  • Cuttermesser
  • Gummihammer
  • Stichsäge
  • Zwingen

Wer jetzt denkt, das ist nur etwas für Hausbesitzer mit großem Garten, der irrt sich. Der hier verwendete Gartensauna Bausatz Jana konnte aufgrund seiner Außenmaße von 196 x 146 cm in einer Ecke auf der Terrasse platziert werden. Damit kann die Familie gut geschützt vor den Blicken der Nachbarn entspannt saunieren. Um die Sauna vor Witterungseinflüssen zu schützen, wurde es mit einer Holzlasur gestrichen. Da es sich um einen Gartensauna Bausatz handelt, ist der Aufbau ganz einfach.

 

Gartensauna Bausatz aufbauen

Der Aufbau der Gartensauna ist trotz Bausatz mit ein paar Sägearbeiten verbunden. Da wir in unserem Beispiel die Gartensauna auch gestrichen haben, benötigten wird rund 6 Tage. Doch als leidenschaftlicher Heimwerker sollte die Zeit und der Aufbau keine Probleme machen. Eine genaue Anleitung finden Sie in der Bildergalerie >>

  1. Für den Grundrahmen werden zuerst die Balken zugesägt und verschraubt. Die Eckpfosten bestreichen Sie mit etwas Leim.
  2. Dann folgt die erste Seitenwand. Diese setzen Sie auf den Leim und klopfen sie mit einem Gummihammer fest.
  3. Anschließend folgen die nächsten Seitenwände.
    Praxistipp: Damit die Gartensauna beim Aufbau stabil bleibt, müssen Sie die Wände gleichmäßig hochziehen.
  4. Ist der Leim getrocknet, verschrauben Sie die Seitenwandbretter mit den Eckpfosten.
  5. Wenn etwa die Hälfte der Seitenwände stehen, wird der Türrahmen eingesetzt.
  6. Jetzt werden die weiteren Seitenwände hochgezogen. 
  7. Bevor Sie das Dach aufsetzen, wird das Steuerungsgerät angebracht.
  8. Als nächstes folgen Dachdichtungsband und die Dachelemente.
  9. Dann wird die Gartensauna und alle dazugehörigen Teile gestrichen, um sie vor der Witterung zu schützen.
  10. Danach wird das Dach und die Dachfolie angebracht. 
  11. Als letztes setzen Sie die Abdeckung des Lüftungsloch ein, bevor Sie sich dem Innenbereich widmen.
  12. Im Innenbereich werden die Temperatursensoren und die Beleuchtung installiert, der Ofen angeschlossen sowie die Sitzbänke platziert.

Steuergerät: Anbringen des Abdeckkastens

Der Abdeckkasten für das Steuergerät wird von der Innenseite festgeschraubt. Das Schwierige ist dabei, die Leiste zu treffen, durch die der Kasten mit der Wand verschraubt wird. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einem kleinen Trick ganz leicht die richtige Position bestimmen können: Zuerst geben Sie zwei kleine Farbkleckse auf die Leiste. Dann stülpen Sie den Abdeckkasten über das Steuergerät, sodass die Farbkleckse auf die Vorderwand übertragen werden. An der Stelle, an der die Farbkleckse sind, können Sie nun von außen zwei Löcher bohren und anschließend den Abdeckkasten von innen mit Schrauben befestigen.

Gartenhäuser & Carport Gartensauna
Außensauna kaufen und aufbauen

Ein sicherer Halt wird durch Spannbänder aus Edelstahl gewährleistet. Den Holzofen können Sie selbst bestücken und Familie und Freunde zum Aufguss...

Das richtige Zubehör

Um für den Saunagang perfekt vorbereitet zu sein, empfiehlt sich das 11-teilige-Zubehörset. Es besteht aus Aufgusseimer, Plastikeinsatz, Schöpfkelle, Thermo-/Hygrometer, Baderegeltafel, Sanduhr sowie fünf Saunadüften (Minze, Orange, Eukalyptus, Fichte, Melisse) und kostet circa 89 Euro.

Machbar
über 1000 €
Über 4 Tage
1

Quelle: selbst ist der Mann 12 / 2020

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.