Gartenhaus aus Holz

Ein Gartenhaus aus Holz ist der leichteste Weg zur eigenen Laube: Vom Fundament bis zur Deckdeckung mit Bitumenpappe erklären wir in dieser Bauanleitung Schritt für Schritt, wie Sie ein Gartenhaus aus Holz errichten!

Gartenhaus bauen

So ein Gartenhaus aus Holz ist leicht selbst zu bauen und mittlerweile gibt es Holz-Gartenhäuser in einer großen Vielzahl an vorkonfektionierten Bausätzen. Wie Sie Ihr Gartenhaus aus Holz nutzen – ob als Tee-Laube, zusätzliches Gartenzimmer oder schlicht als Geräteschuppen – bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Was Sie für Ihr Gartenhaus aus Holz in jedem Fall bereithalten müssen, erfahren Sie hier:

Gartenhäuser & Carport
Geräteschuppen selber bauen

Viel Platz für Ihre Gartengeräte und -möbel: So bauen Sie den Geräteschuppen selber auf

  • Standort-Wahl: Überlegen Sie gut, wo im Garten das Holzhäuschen stehen soll! Es soll nicht allzu auffällig im Weg stehen, zu versteckt ist aber auch nicht gut – darunter leidet erfahrungsgemäß die Nutzungshäufigkeit, weil der Weg dorthin zu weit ist. Meiden Sie einen Standort im Vollschatten – gerade Gartenhäuser aus Holz brauchen viel Luft und Licht, damit die Laube aus Holz nicht vorzeitig verrottet!
  • Untergrund befestigen: Schaffen Sie ein solides Fundament. Je nach Untergrund und Größe des Holzhauses genügt bereits das Auslegen von Waschbetonplatten. Besser ist die frostfreie Gründung auf Punktfundamenten.
  • Montage & Aufbau: Wer sein Holzhaus selbst bauen will, muss viel Arbeit in die Planung stecken. Leichter gelingt die Montage eines Bausatz-Gartenhauses!
  • Holzschutz & Pflege: Das Holz-Gartenhaus braucht in jedem Fall einen Holzschutz-Anstrich! Auch die regelmäßige Erneuerung des Holzschutzes sollten Sie sich in den Gartenkalender eintragen!
  • Stromversorgung einplanen: Selbst, wenn das Holz-Gartenhaus nur als Schuppen genutzt werden soll – ein Stromanschluss im Garten ist immer sinnvoll! Für Elektrogeräte sollten Sie ein Erdkabel verlegen, für eine einfache LED-Beleuchtung des Innenraums genügt ein PV-Paneel zur Stromversorgung.
  • Regenwasser nutzen: Auf dem Dach des Gartenhauses fällt viel Regenwasser an. Das kalkarme Wasser ist ideal zum Blumengießen geeignet! Fangen Sie den Neiderschlag in einer Regentonne auf – ein Regensammler ist schnell montiert.

Quelle: selbst ist der Mann

Beliebte Inhalte & Beiträge
Copyright 2019 selbst.de. All rights reserved.