Geräteschuppen

Aus selbst ist der Mann 8/2017
  • Wie Sie einen offenen, freistehenden Geräteschuppen selbst bauen, zeigt diese Anleitung Schritt für Schritt. Außerdem stellen wir platzsparende Alternativen wie einen Holzschuppen zum Selberbauen vor.
(1/39)
Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

In diesem offenen Schuppen können Sie leicht alles verstauen, was Ihnen sonst im Weg steht.

Geräteschuppen

Geräteschuppen bauen

Als Punktfundamente werden fertige Betonblöcke mit Pfostenschuhen verwendet. Eingraben, mit dem ...

Gartenhaus

Geräteschuppen bauen

... Bodenbelag nivellieren. Messen Sie die Abstände der Blöcke exakt aus. Dazu können Sie die Holzpfosten verwenden

Geräteschuppen

Geräteschuppen bauen

30 cm Boden abtragen. Darauf kommen 15 cm grober Kies, dann 10 cm feiner Kies. Jeweils mit dem Rüttler verfestigen.

Gartenschuppen

Geräteschuppen bauen

Die 5 cm dicken Platten können nun verlegt werden. Rund um die Pfostenschuhe mit dem Winkelschleifer anpassen.

Gartenschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Fertig – die Platten liegen. Am Ende noch Sand zwischen die Fugen fegen.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Legen Sie die Rahmenhölzer aus. Messen Sie aus, wo der schräge Querträger platziert werden muss.

Gartenhaus bauen

Geräteschuppen bauen

Sägen Sie die Überstände ab. Dann befestigen Sie die Enden mit Winkelverbindern und 4-x-40-mm-Schrauben.

Gartengerätehaus bauen

Geräteschuppen bauen

Kontrollieren Sie die rechten Winkel. Der schräge Dachbalken wird mit 6-x-100-mm- Schrauben befestigt. Längen Sie ...

Gartenschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

... die Diagonalleisten ab.

Gartenschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Die Überblattungen mit dem Stechbeitel ausstemmen und die Stellen mit Drahtstiften verbinden.

Gerätehaus bauen

Geräteschuppen bauen

Verstärken Sie die Seitenwände mit mehreren Brettern, die Sie aber an den Außenpfosten verschrauben.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Die beiden Seitenwände sind fertig und können aufgestellt werden!

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Seite aufstellen und provisorisch abstützen. Ausrichten und an den Pfostenschuhen festschrauben. Wiederholen ...

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

... Sie den Schritt auf der anderen Seite. Dann können Sie die beiden Längsträger anschrauben. Hier ist ein Helfer gut!

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Befestigen Sie anschließend die mittleren Pfosten und die restlichen Rahmenhölzer. Überstände ablängen.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Positionieren Sie die fehlenden Diagonalstreben innen an den Rahmen ...

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

... und schrauben Sie sie in jeder Ecke fest.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Die vier Dachsparren ablängen. Schrauben Sie je zwei Winkelverbinder an.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Befestigen Sie eine kurze Hilfsleiste an den Sparren, wenn Sie sie anschrauben. So rutschen sie in die richtige Position.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Schützen Sie Ihr Haus mit einer Grundierung, darauf folgen mindestens ein bis zwei Anstriche Lasur oder Lack.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Anschlagleisten für die Zaunelemente rundum an Rahmen und Pfosten schrauben. Holzstücke dienen als Abstandhalter.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Setzen Sie das erste Zaunstück ein und verschrauben Sie es an den Seiten und in der Mitte mit Rahmen und Streben.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Sind die Seiten verkleidet, die Dachplatten auflegen, anzeichnen und zuschneiden. Am besten streichen Sie ...

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

... sie vor dem Anbringen von der Unterseite ebenfalls schwarz. Dann können Sie verschraubt werden.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Damit Regenwasser gut ablaufen kann, steht das Dach hinten etwas über. Befestigen Sie mit Zwingen eine ...

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

... Abschlussleiste darunter und schrauben Sie sie von oben fest. Nun kommt die obere Abschlussleiste.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Schneiden Sie 200 mm von den Dreikantleisten ab, ...

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

... damit Sie sie flach auf die Dachplatten schrauben können.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

An den Ecken überstehen lassen und mittig durchsägen. Besser funktioniert das mit einer Gehrungssäge oder -lade.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Legen Sie die Dachschindeln aus Dachpappe probeweise aus. Markieren Sie eine gerade Linie für die erste Reihe.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Ziehen Sie die Schutzfolie ab, legen Sie die Schindeln aus und nageln Sie sie mit Dachpappennägeln fest.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Das Schöne an diesem System: Die Nägel werden jeweils durch die nachfolgende Schicht verdeckt.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Überstände abschneiden. Am hinteren Ende ein paar Zentimeter überstehen lassen, damit das Wasser abtropfen kann.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Zum Schluss verschrauben Sie die drei Abdeckbretter an den beiden Seiten und der Front mit 4-x-50-mm-Schrauben.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Nun werden diese Abdeckbretter noch mit Abschlussleisten von oben versehen – fertig ist Ihr neues Gartenhaus!

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Wenn Sie lange Freude an Ihrem neuen Gartenhaus oder Fahrradunterstand haben wollen, müssen Sie das Holz vor Witterungseinflüssen schützen. Neben wasserabweisenden Eigenschaften bietet die 2in1-Holzschutzlasur von Praktiker (ab 24 Euro für 2,5 l) auch einen tiefenwirksamen Schutz gegen Bläuepilze. Diese verfärben das Holz dunkel – besonders unschön bei hellen Anstrichen. Der Nachteil der Fungizide: Sie sollten damit keine Teile streichen, die in direkten Kontakt mit Lebensmitteln kommen, auch keine Gartenmöbel oder Holz im Wohnbereich. Praktiker bietet die Holzschutzlasur in elf Farben und in farblos an. Sie lässt sich leicht verteilen und deckt gut, lässt aber die Holzstruktur schön sichtbar. Empfohlen werden je nach Holzfarbe zwei bis drei Anstriche.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Die Maße des Geräteschuppens.

Geräteschuppen bauen

Geräteschuppen bauen

Die Materialkosten liegen bei 700 Euro.

In Neubaugebieten steht in fast jedem Garten ein Geräteschuppen – hier ist oft der Verzicht auf einen Keller der Grund für das Gerätelager im Garten. Aber ein Geräteschuppen muss keine Notlösung sein: Neben Gartengeräten und Fahrrädern bietet der Geräteschuppen viele sinnvolle Nutzungsmöglichkeiten – vom wettergeschützten Reparieren des Rasenmähers bis zum Umtopfen der Kübelpflanzen.

Anleitung: Schuppen bauen

Checkliste Werkzeug

  • Akku-Schrauber

  • Fuchsschwanz

  • Hammer

  • Handkreissäge

  • Rüttler

  • Stechbeitel

  • Winkelschleifer

  • Zwingen

Dieser Geräteschuppen braucht keine Stütze, somit können Sie es an beliebiger Stelle im Garten platzieren. Bedingung ist allerdings ein fester und ebener Untergrund. Dennoch sollten Sie bei der Wahl des Standortes einige Aspekte bedenken: Ist der Aufstellort gut erreichbar? Liegt der Schuppen zu abseits, wird er nicht genutzt. Fällt der Geräteschuppen arg ins Auge? Dann sollten Sie besonders auf die Optik des Holzschuppen achten, sonst haben Sie sich schnell satt gesehen. Wird der Geräteschuppen aus Holz von großen Bäumen verschattet? Dann achten Sie besonders auf einen guten Holzschutz! Denn feuchtes Holz fault schnell, besser ist daher ein luftiger, sonniger Standort, an dem der Holz-Geräteschuppen schnell trocknen kann.

Geräteschuppen bauen

Die Holzpfosten halten länger, wenn Sie sie nicht in die Erde eingraben, sondern mit Pfostenschuhen an Betonblöcken befestigen. Dank seiner Größe können Sie in diesem Schuppen locker Fahrräder und Gartengeräte wie Schubkarre und Rasenmäher unterbringen, aber auch Feuerholz für den Winter trocken und geschützt stapeln. Viel Zeit beim Aufbau sparen Sie, wenn Sie vorgefertigte Zaunelemente verwenden. Suchen Sie sich Holz aus, das einige Jahre draußen überdauert, z. B. Fichte. Wenn es nötig wird, können Sie einzelne Wände dann einfach ersetzen. Sie sind nur mit ein paar Schrauben am Rahmen befestigt.

Suchen Sie sich vor dem Bau am besten erst die Zaunelemente aus und wählen Sie die weiteren Maße nach dieser fixen Größe. Für unser Häuschen hier ist keine Tür vorgesehen. Sie können aber leicht eine nachrüsten – zum Beispiel mit einem Zaunelement, das sich zur Seite verschieben lässt. Wenn Sie keine alte Terrasse als Untergrund nutzen können, müssen Sie selbst ein Fundament schaffen. Das Holz sollte keinen Erdkontakt haben. Wie Ihr neues Haus aussieht, hängt sehr stark von den Zaunelementen ab, die Sie gekauft haben. Deren Größe entscheidet nun auch über das Maß der stützenden Diagonalstreben. In unserem Fall sind die Zaunteile jeweils 180 x 180 cm groß. Aber messen Sie in jedem Fall nach! Markieren Sie vorher die Stellen, an denen die Dachsparren und die Mittelpfosten befestigt werden sollen. Dank der vorgefertigten Zäune ist der Unterstand schnell von allen Seiten dicht gemacht. Beim Dach dauert es etwas länger.

Fotos: LivingArt; Zeichnungen: Hans-Jürgen Reinbold

Weitere Beiträge zum Thema finden Sie hier ...