Aufbauanleitung Gartenhaus

Gartenhaus aufbauen

Mit dieser Anleitung sollte der Aufbau des Gartenhauses jedem Heimwerker gelingen. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie man den Bausatz aufbaut.

(1/50)
Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Gut: Umweltfreundlich verpackt wird der komplette Bausatz angeliefert. Schlecht: Entsorgen muss der Käufer

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Das Fundament: Hier wurden die Gehwegplatten vollflächig verlegt.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Alternative zum Flachenfundament: Wollen Sie das gartenhaus nicht auf einer Pflasterfläche aufbauen, sondern mitten auf der Wiese, genügen laut hersteller auch Punktfundamente als Auflager. Eine Orientierung bietet diese Zeichnung. Außerdem: Die Wandabwicklungen des Bausatzes Erikhys 3. Mit einer Grundfläche von 272 x 272 cm und einer Höhe von 240 cm ideal für kleine Gärten.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Vor dem Aufbau die Stückliste überprüfen und die einzelnen, genau beschrifteten Pakete, sortiert nach Wänden, Dach und Boden, zurechtlegen.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die Ringbalken auf dem nivellierten Fundament auslegen.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die Ringbalkenecken werden mit 60-x-60-x-45-mm-Metallwinkeln und 4-x-40-mm-Schrauben fixiert.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die Lagerbalken laut Montageanleitung gleichmäßig verteilen und mit je zwei Winkeln an den Ringbalken verschrauben. Diagonalen überprüfen.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Ringbalkenecken von innen mit Winkeln fixieren. Die Diagonalen müssen gleich lang sein.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die Wandprofile aus dem Wandpaket bereitlegen. Sie werden einfach ineinandergesteckt.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Hier die halben Bohlen für die Vorderwand.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die Blockbohlen sind werkseits sauber gehobelt und lassen sich problemlos montieren.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

PRAXISTIPP: Rückwand mit der halben, beidseitig gefrästen Bohle beginnen, vorn mit den halben einseitig gefrästen Bohlen.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Im Normalfall lassen sich die Bohlen leicht zusammenschieben. Klemmt etwas, vorsichtig mit dem Gummihammer nachhelfen. Besser: Restholz dazwischen legen, um Blockbohlen nicht zu beschädigen!

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Ist der Hauskorpus bis zur halben Höhe aufgebaut, werden in der Regel die Türen montiert. In diesem Fall wurden sie zum Schluss eingesetzt.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Mit der schrägen Anfasung nach oben werden jetzt die Dachbalken direkt auf die Seitenwände gesetzt.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die unterste Giebelbohle fixiert man an den Hausecken mit je zwei Schrauben am Dachbalken.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die restlichen Giebelbohlen lassen sich, wie vorher die Seitenwände, problemlos ineinanderstecken.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die kleinen Endstücke einfach aufsetzen und anleimen.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Detail: Direkt auf die Hausseitenwände werden als Dachbalken die Wandbohlen B aufgesetzt. Die Endstücke C leimt man zum Schluß auf.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die restlichen Dachbalken in die dafür vorgesehenen Ausklinkungen einsetzen.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die Abschrägungen an den Enden sind nicht nur dekorativ, sie bieten auch konstruktiven Holzschutz: Das Wasser kann gut ablaufen.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Praxistipp: Zur Sturmsicherung des Hauses empfehlen sich Eckspannleisten (als Sonderzubehör für 80 Euro erhältlich). Pro Hausecke wird ein Leistenpaar mit einem L-Anker außen auf dem Fundament befestigt. Leisten mit Schlossschrauben verbinden.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Der Dachstuhl ist fertig, schon kann beplankt werden. Das erste Dachschalungsprofil auf die Dachbalken der Giebelfront legen.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Brett für Brett anlegen und mit Nägeln fixieren.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Wichtig bei der Arbeit in luftiger Höhe ist rutschfestes Schuhwerk.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Ist das letze Brett verlegt, werden an Ortgang ...

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

... und Traufe mit der Handkreissäge (Führungsschiene verwenden!) gerade Dachkanten zugeschnitten.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Mit dem Aufnageln der Schindeln am seitlichen unteren Dachrand beginnen. Dabei wird die erste Bahn mit 4 cm Überstand vernagelt.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die Bitumenschindeln werden mit den beiliegenden Dachpappstiften (2,5 x 20 mm) aufgenagelt.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die einzelnen Schindelbahnen kommen vollflächig übereinander. So arbeitet man sich dem Verlegemuster entsprechend bis zum Firstbalken hoch.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Ist das Sach komplett eingedeckt, werden die Ortgang-Kanten mit dem Cutter gesäubert.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Sind beide Dachhälften eingedeckt, wird der First mit in Segmenten aufgeschnittenen Schindelbahnen schuppenartig abgedichtet.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die Schindeln lassen sich problemlos mit dem Cutter zuschneiden und befestigen.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Detail Dachabschlüsse: Traufenabschluss mit Traufenbrett und -leiste. Giebelabschluss mit Giebelzierbrett. Der Übergang wird durch eine Hohlleiste abgedeckt.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Zum Schluss das Giebelzierbrett mit Spanplattenschrauben befestigen. Mit Dachkitt aus der Tube abspritzen.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Der Traufenabschluss: Zu zweit lassen sich Traufenbrett und -leiste am einfachsten fixieren.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die Bodenbretter werden mit einem Wandabstand von 3 mm direkt auf die Unterkonstruktion genagelt.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die Nägel schräg durch die Feder einschlagen. Den verbleibenden Überstand mit dem Senker in das Holz treiben.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Unter Umständen muss das letzte Bodenbrett schmaler geschnitten werden.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die beiliegenden Fußleisten werden mit Nägeln an den Wandbohlen befestigt.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Detail Bodenaufbau: Bodendielen mit 3 mm Wandabstand auf Ring- und Lagerbalken nageln (A). Fußleisten an den Wandbohlen fixieren (B).

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Der Rohbau steht, das Dach ist gedeckt; jetzt fehlt nur noch die doppelflügelige Sprossentür.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die Türen werden komplett mit Einbaurahmen geliefert. Zargen montieren.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Hier das Anschrauben der Türanschlagleiste im Rauminneren.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Die Türen haben Echtverglasung, die Sprossen werden später aufgesetzt.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Zum Schluss erhält das Gartenhaus einen Anstrich mit Holzschutzlasur im Farbton Zeder. Dabei werden zunächst sämtliche Nuten mit dem Pinsel vorgestrichen, ...

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

... dann trägt man die Lasur vollflächig mit der Rolle auf.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Soll der Anstrich später aufgefrischt werden, müssen Sie lediglich die Oberfläche säubern und überstreichen – Abschleifen ist nicht notwendig.

Gartenhaus aufbauen

Gartenhaus aufbauen

Fertig: Das Blockbohlen-Gartenhaus ist eine Schönheit.

Solide Blockbohlen aus nordischer Fichte geben Gartenhäusern einen skandinavischen Look. Handwerklich gearbeitete Sprossentüren, besandete Schindeln für die Dacheindeckung, Fußboden und Unterkonstruktion machen die Gartenhäuser aus Holz der Bausatz-Serie Erikhys 3 zu einem hochwertigen Gartenhaus. Es gibt die Möglichkeit, den Bausatz von einem professionellen Montageteam aufstellen zu lassen. Durch die Montage in Eigenregie können Sie allerdings satte 565 Euro beim Aufbau des Gartenhauses sparen. Die Gartenhäuser werden als Bausatz direkt frei Bordsteinkante geliefert. Mit unserer detaillierten Montageanleitung sollte der Aufbau in Eigenregie für geschickte Heimwerker kein Problem sein. Wir zeigen, wie Sie das Gartenhaus aufbauen.

Anleitung: Gartenhaus-Aufbau Schritt für Schritt erklärt

Platz ist in der kleinsten Hütte – eine ganze Menge sogar. Durch den quadratischen Grundriss und drei voll nutzbare Stellwände lässt sich in unserem Bausatz-Gartenhaus Erikhys 3 eine Menge unterbringen: Gartenmöbel und -geräte, Polsterauflagen und Grill, Blumenerde, Töpfe und Kästen – eben alles, was man so braucht vor, während und nach der Gartensaison, findet in dem Gartengerätehaus Platz. Mit einer Grundfläche von 272 x 272 Zentimetern und einer Höhe von 240 Zentimetern kommt das Gerätehaus inklusive der Dachüberstände auf einen umbauten Raum von knapp 29 m3 – erlaubt sind in unserem Fall maximal 30 m3 (Baugehenmigung einholen: Fragen Sie dazu unbedingt in Ihrer zuständigen Gemeinde nach.) So kann das Raumangebot voll ausgenutzt werden.

Doch nicht nur die Größe ist ideal auf die Bedürfnisse der Gartenbesitzer zugeschnitten, auch die optische Anmutung entspricht genau ihren Vorstellungen. Mit seinen massiven Blockbohlen aus Fichtenholz, der breiten doppelflügeligen Sprossentür und den großzügigen Dachüberständen ist das Gartenhaus wahrlich ein hübscher Anblick. Was in diesem Fall besonders wichtig ist, weil der Blick von Wohnzimmer und Terrasse genau darauffällt. In manchen Fällen ist eine Baugenehmigung erforderlich. Wie in unserem Fall sind auch andernorts gesetzliche Bestimmungen einzuhalten. Sie sind von Region zu Region unterschiedlich. Deshalb ist es ratsam, sich vor Baubeginn beim örtlichen Bauamt zu informieren – in manchen Fällen ist eine Baugenehmigung erforderlich. Bei der Bauantragstellung ist der Gerätehaus-Hersteller behilflich – die dafür nötigen Unterlagen bekommen Sie bei Ihrem Holzfachhändler.

Gartenhaus aufbauen: Gutes Fundament muss her

In der Regel reichen Punktfundamente zum Errichten eines Gartenhauses dieser Größe vollkommen aus. Wichtig dabei ist, dass die Lagerbalken die notwendige Auflage finden. In diesem Fall haben die Besitzer preiswerte Betonplatten (Gehwegplatten) vollflächig verlegt. Denkbar ist aber auch eine gegossene Betonplatte. Wichtig ist beim Gartenhaus aufbauen in allen Fällen: Das Fundament muss absolut plan sein, sonst wird das exakte Ausrichten des Bausatzes schwierig und zeitaufwendig.

Wie alle Gartenhäuser, die der Hersteller anbietet, ist auch dieses aus ausgesuchtem nordischem Fichtenholz gefertigt. Gute Qualität und eine feste Holzstruktur sind an den feinen Jahresringen des Holzes zu erkennen. Sie entstehen durch langsames Wachstum bei kontrolliertem Holzanbau. Die Wandbohlen von Erikhys 3 sind 28 mm dick. Sie sind naturbelassen und an den Enden mit einer doppelt gefrästen Aussparung versehen. Dadurch entsteht eine stabile, winddichte Eckverbindung. Als zusätzliche Sturm-, Wind- und Regenwassersicherung bietet der Hersteller für 80 Euro Abdeckspannleisten als Sonderzubehör an. Das Set besteht aus je zwei Leisten für jede Ecke mit Dichtband, Winkel und Schrauben.

Gartenhaus ist schneelast-geprüft

Optisch ansprechend und ein zusätzlicher Wetterschutz sind die großzügigen Dachüberstände: vorn 87 cm, hinten 32 und seitlich jeweils 36 cm. Die Dachneigung beträgt 15°. Die massiven Dachbalken sind besonders tragfähig und verzugsarm, die 19 mm-Dachprofile glatt gehobelt und mit Nut und Feder versehen. Wichtig in schneegefährdeten Gebieten: Das Gartenhaus ist statisch geprüft für eine Schneelast von 125 kg je Quadratmeter. Die rechteckigen besandeten Bitumenschindeln gibt es wahlweise in Anthrazit oder Rot. Die Abschlüsse werden mit Dachkitt aus der Tube abgedichtet.

Normalerweise ist der komplette Fußboden im Lieferumfang enthalten. Auf Wunsch sind die Häuser aber auch ohne Boden zu haben. Die 45-x-70-mm-Kanthölzer sind wie die komplette Unterkonstruktion druckimprägniert, die Bodendielen aus gehobelten Fichtenprofilen haben eine Stärke von 19 mm. Wichtig: Sie müssen mit einem Wandabstand von 3 mm verlegt werden. Die Fußleisten werden mitgeliefert. Um eine bessere Auflagefläche für die Fußleiste zu bekommen, empfiehlt es sich, bei der ersten Bodendiele die Feder zu entfernen.

Die Sprossentüren aus Fichte natur werden komplett mit Einbaurahmen geliefert. Sie haben Echtglasfüllungen und aufgesetzte massive Fenstersprossen. Beschläge und Profilzylinderschloss sind beigepackt. Für den notwendigen konstruktiven Holzschutz hat der Hersteller bereits gesorgt: Jedes Bauteil ist so bearbeitet, dass Regen und Spritzwasser schnell ablaufen können und das Holz nicht dauerhaft feucht bleibt. Empfehlenswert ist ein Anstrich mit Holzschutzlasur oder Landhausfarbe, wie in folgenem Video gezeigt, aber dennoch:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte Sie auch interessieren ...