Gardena-Gartenbewässerung

Bewässerungssystem installieren

Aus selbst ist der Mann 8/2023

An trockenen Tagen im Sommer ist das Wässern des Gartens unerlässlich. Mit der smarten Gardena-Gartenbewässerung lässt sich die Grünfläche hinterm Haus automatisch beregnen.

(1/34)
Foto: sidm / CK

Bewässerungssystem installieren

Mit dieser smarten Bewässerungsanlage können Blumen und Rasen automatisch beregnet werden.

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

Stecken Sie zuerst die drei Anschluss-Stutzen von innen in die Ventilbox und sichern Sie sie von außen mit Muttern.

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

Die Muttern sowie auch alle O-Ringe und Metallfixierbügel sind zuvor mit Silikonfett zu bestreichen.

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

Von den drei Anschlüssen im Ventilausgang werden hier nur zwei benötigt. Den dritten versehen Sie mit einer Abdeckkappe.

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

Schieben Sie die langen Teleskoprohre in die Anschlüsse im Ventilausgang.

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

Auch die Bewässerungsventile werden vor dem Einsetzen mit Silikonfett eingerieben.

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

Setzen Sie nun die zwei Bewässerungsventile ein. Hier wurden die kurzen Teleskoprohre schon an die Ventile geschraubt.

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

Da nur zwei Bewässerungsventile zum Einsatz kommen, wird das dritte lange Teleskoprohr von innen mit einer ...

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

... Abdeckkappe verschlossen. Stecken Sie das Verteilerrohr von außen an die Ventilbox und befestigen Sie es von innen mit zwei ...

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

... Muttern. Dann werden die Bewässerungsventile mit dem Verteilerrohr verbunden.

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

Bevor Sie den Verteilerkasten in Brunnennähe versenken, legen Sie ein Kiesbett an.

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

Dank der Unterfütterung mit Kies ist die einwandfreie Funktion der Schachtdrainage gewährleistet.

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

Markieren Sie die Stelle, wo der Brunnen mit der Ventilbox verbunden wird, und bohren Sie ein Loch mithilfe einer ...

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

... Bohrkrone. Um die Ventilbox an die Smart Irrigation Control anzuschließen, verschrauben Sie die Adern des ...

Hinweis: Nach dem Verschrauben schieben Sie eine Schutzkappe über die Leiste.

Foto: sidm / CK

Verteiler-Box anschließen

... Anschlusskabels mit der Klemmleiste in der Ventilbox und der smart Irrigation Control. Zugentlastung nicht vergessen!

Foto: sidm / CK

Wasserrohre verlegen

Um nun die Leitungen im Garten platzieren zu können, heben Sie entsprechende Gräben aus. Grabentiefe: Das Bewässerungssystem wird in einer Tiefe von etwa 25 cm im Boden verlegt.

Foto: sidm / CK

Wasserrohre verlegen

Verteilen Sie die Verlegerohre von der Ventilbox aus über die Fläche zu den Stellen, wo die einzelnen Regner gesetzt werden.

Foto: sidm / CK

Wasserrohre verlegen

Das eine Ende des Rohrs wird zur Ventilbox geführt und mit einer Klemmschraubverbindung dort befestigt.

Foto: sidm / CK

Wasserrohre verlegen

Die Stellen, an denen die Entwässerungsventile platziert werden, sind tiefer auszugraben und mit Schotter zu füllen. Pro ...

Foto: sidm / CK

Wasserrohre verlegen

... Wasserkreislauf muss nur ein Ventil eingesetzt werden. Längen Sie das Verlegerohr an entsprechender Stelle ab ...

Foto: sidm / CK

Wasserrohre verlegen

... und schließen Sie das Entwässerungsventil an. Hinweis: Bevor Sie die Ventile anschließen, entgraten Sie die Schnittstelle des Verlegerohrs.

Foto: sidm / CK

Wasserrohre verlegen

Um noch einen Gartenschlauch anschließen zu können, wurde eine Wassersteckdose in das Bewässerungssystem integriert.

Foto: sidm / CK

Wasserrohre verlegen

Auf dem Rasen wurde der Turbinenversenkregner T200 eingesetzt. Hinweis: Der Regner wird in einer Tiefe von 24 cm im Graben platziert.

Foto: sidm / CK

Wasserrohre verlegen

Sind alle Rohrleitungen für das unterirdische Bewässerungssystem verlegt, können Sie die Rohrleitungen mit Erde bedecken.

Foto: sidm / CK

Brunnen anschließen

Bevor Sie die Pumpe in den Brunnen einlassen, sollten Sie den Druckschlauch anschließen und ein Seil an den zwei Ösen an der ...

Foto: sidm / CK

Brunnen anschließen

... Pumpe befestigen. Dann können Sie die Pumpe in den Brunnen eintauchen lassen.

Foto: sidm / CK

Brunnen anschließen

Nehmen Sie zum Einführen der Pumpe das Befestigungsseil zu Hilfe.

Foto: sidm / CK

Tröpfchenbewässerung verlegen

Das System enthält neben dem Basisgerät und einem Verschlussstopfen ein 50 m langes Tropfrohr.

Foto: sidm / CK

Tröpfchenbewässerung verlegen

Schließen Sie das Basisgerät 1000 auf der einen Seite an das Tropfrohr an und auf der anderen verbinden Sie es mit der Ventilbox.

Foto: sidm / CK

Tröpfchenbewässerung verlegen

Zum Weiterleiten des Tropfrohrs wird eine Kreuzverbindung angeschlossen.

Foto: sidm / CK

Tröpfchenbewässerung verlegen

Hier wurde das Tropfrohr entlang des Zaunsverlegt, wo später die Hecke gepflanzt wird.  Zur Führung und Befestigung werden ...

Foto: sidm / CK

Tröpfchenbewässerung verlegen

... Rohrhalter eingesetzt. Am Ende des Rohrs wird ein Verschlussstopfen angebracht.

Foto: sidm / CK

Tröpfchenbewässerung verlegen

Zum Schluss kann rund um die Ventilbox ebenfalls Erde geschüttet werden.

Foto: sidm / CK

Tröpfchenbewässerung verlegen

Über die kleinen Löcher im Schlauch gelangt das Wasser bedarfsgerecht an die Wurzeln der Hecke.

Das Wasser für das Gardena-Gartenbewässerung stammt bei diesem Projekt aus einem Brunnen, wozu eine Tiefbrunnenpumpe zum Einsatz kommt. Im Garten wurden ein Turbinenversenkregner T 200, eine Wassersteckdose sowie ein Micro-Drip-System verbaut, die sich über die Gardena-App steuern lassen.

Praxistipp: Bei der Gartenbewässerung gibt es viel zu beachten. Um nichts zu vergessen, haben wir die besten Tipps in einem Video zusammengefasst:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Nach dem Anschluss der Verteiler-Box müssen für diese Gardena-Gartenbewässerung Wasserrohre verlegt werden. Danach folgte dann auch der Anschluss des brunnesn und die Verlegung der Tröpfchenbewässerung.

Anleitung: Pflanzenbewässerung anschließen

Um die Gartenbewässerung per App steuern zu können, wurde die Steuereinheit Smart Irrigation Control installiert, die sich in das Smart System von Gardena integrieren lässt. Mit ihr lassen sich bis zu sechs verschiedene Bereiche automatisch beregnen. Die Ventile des Systems können einzeln programmiert werden.

Im Smart Irrigation Control Sensor Set (ca. 335 Euro) ist neben der Steuerung auch das Gateway enthalten, das das System über den Router mit dem Internet verbindet, und ein Erdsensor, der die eingestellten Gießzeiten automatisch an die Witterungsverhältnisse anpasst. Um diese Pflanzenbewässerung anzuschließen und zu verlegen benötigen Sie einen Spaten, eine Schaufel, einen Gliedermaßstab, einen Stift, einen Schraubendreher und eine Bohrkrone für den Akkuschrauber.

Verteiler-Box anschließen

Bei diesem Projekt wurde mit dem Aufbau der Ventilbox begonnen. In ihr wird die Wasserverteilung über mehrere Wasserstränge organisiert, die in den Boxen zusammenlaufen.

  1. Als erstes werden die Anschluss-Stutzen von innen in die Box gesteckt und von außen mit Muttern gesichert.
  2. Dann werden die Bewässerungsventile eingesetzt.
  3. Nun stecken Sie das Verteilerrohr an die Ventilbox und verbinden es mit den Bewässerungsventilen.
  4. Vor dem Versenken des Verteilerkastens legen Sie ein Kiesbett an.
  5. Schließen Sie jetzt die Smart Irrigation Control an.

Wasserrohre verlegen

Die Verlegung des unterirdischen Bewässerungssystems fand statt, bevor der Rollrasen verlegt wurde. Dies hatte den Vorteil, dass die Fläche großzügig auf- und umgegraben werden konnte.

Um die Wasserrohr ezu verlegen, müssen Sie zeurst einen Graben ausheben. Anschließend können Sie das Wasserrohr an die Ventilbox anschließen und die Entwässerungsventile gleichmäßig verteilen. Wenn alle Rohrleitungen verlegt sind, werden diese mit Erde bedeckt.

Brunnen anschließen

Das Wasser für das unterirdische Bewässerungssystem wird hier aus einem Brunnen bezogen. Dazu wurde die Tiefbrunnenpumpe 6000/5 inox auto ins System integriert. Bevor Sie die Tiefbrunnenpumpe in den Brunnenschacht einsetzen können, müssen Sie die Länge für den an die Pumpe angeschlossenen Druckschlauch bestimmen. Dafür ist die Tiefe des Brunnens zu ermitteln. Das geht ganz leicht, indem Sie ein Seil zur Hand nehmen und es mit Muttern beschweren.

Tröpfchenbewässerung verlegen

Für die Bewässerung der Hecke kam das Micro-Drip-System Start Set Pflanzenreihe L zum Einsatz. Damit wird direkt an den Wurzeln gewässert.

Die Verlegung erfolgt oberirdisch. Es eignet sich auch zur Bewässerung von Reihenpflanzungen im Gewächshaus. Das Set enthält:

  • Basisgerät 1000: Es reduziert den Wasserdruck auf etwa 1,5 bar.
  • Tropfrohr: Es dient zur Bewässerung von kleineren Pflanzflächen und von Pflanzreihen. An das Rohrsystem können Tropf- und Sprühdüsen flexibel angeschlossen werden.
  • Rohrhalter: Damit erfolgt die Führung und Befestigung des Tropfrohrs auf der Erde.

Das könnte Sie auch interessieren ...