DIY-Futterschale Futterstelle für Vögel selber bauen

Wird der Winter streng & lang, ist es sinnvoll, die Vögel im Garten zu füttern. Mit einer selbst gebastelten DIY-Futterschale lockt man die gefiederten Gäste direkt vors Fenster!

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Mehr zum Thema

Wir haben aus einer alten Konservendose und im Wald gesammelten, abgestorbenen Ästen eine DIY-Futterschale gebastelt, die ideal als Futterstelle für Vögel ist: Dekorativ und doch getarnt hängt sie in sicherer Höhe, so dass sich Meisen & Co. ungefährdet durch streunende Katzen am Vogelfutter laben können.

 

Anleitung: Futterstelle für Vögel selber bauen

DIY-Futterschale
Naturlook an der Futterstelle: Mit Totholz beklebt wirkt die DIY-Futterschale sehr natürlich. Foto: sidm / BW

Das Video zeigt, wie Sie die Futterstelle für Vögel selber bauen. Das wichtigste Werkzeug dabei ist eine Kartuschenpresse mit wasserfestem Montagekleber. Praxistipp: Alternativ können Sie auch mit einer Heißklebepistole arbeiten.

Gartengestaltung Futtersilo
Vogel-Futtersilo aus Birkenholz selbst bauen

Vögel im Winter füttern macht einfach Spaß: Mit diesem Futtersilo lockt man sie dicht ans Fenster

 

Alternative: Farbenfrohe DIY-Futterschale basteln

Wir haben noch eine einfache, aber besonders bunte Variante der DIY-Futterschale gebastelt: Ein cooles Herbst-DIY, das sich ganz schnell selber machen lässt.
Statt die Konservendose mit Totholz zu bekleben, haben wir das Weißblech einfach farbig gestrichen!

DIY-Futterschale
Ein Farbtupfer im Winter: Etwas Futter auf dem Löffel dient als Köder – dann kommen die Gartenvögel gerne wieder. Foto: sidm / BW
  • Lackieren Sie die Außenseite der Konservendose mit einem wasserfesten Lack in Ihrer Wunschfarbe. Ein kleiner Farbrest findet sich sicher in der eigenen Hobbywerkstatt.
  • Ist die Farbe getrocknet, haben wir mit etwas Heißkleber einen Kochlöffel unter die Dose geklebt. Er dient später als Landeplatz für hungrige Gartenvögel.
  • Danach wird er zusätzlich durch das Schleifenband fixiert, das wir um die Dose geknüpft haben.
  • Praktisch: Durch die Zwei-Punkt-Aufhängung hängt die Futterstelle für Vögel später sehr stabil!

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf: Auch ein alter Silberlöffel oder eine Suppenkelle können als Sitzstange umfunktioniert werden – so macht Upcycling Spaß!

Tipp: DIY-Futterstelle befüllen

Zwar ist die DIY-Futterschale durch ihre Bauform relativ gut vor Schlagregen geschützt, aber dennoch kann das Futter darin nass werden. Daher sollten Sie immer nur etwas Vogelfutter einfüllen – dafür aber regelmäßig!

Futterstelle für Vögel selber bauen
Die Futterstelle sollte vom Boden erreichbar sein, damit das Auffüllen nicht zur Kletterpartie wird. Foto: sidm / BW

Wenn weniger Futter in der Futterschale liegt, kann auch weniger herausfallen! Ganz vermeiden lässt sich das aber nicht. Damit sich aus den Futtersaaten nicht ungewollt fremde Pflanzen selbst aussäen, sollten Sie schon beim Kauf von Vogelfutter darauf achten, dass es frei von invasiven Pflanzensamen (wie etwa Ambrosia) ist. Sonst folgt auf das Vögelfüttern im Frühjahr das Unkrautjäten!

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2020 selbst.de. All rights reserved.