X
Schön, dass Sie auf unserer Seite sind! Wir wollen Ihnen auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass Sie uns dabei unterstützen. Dafür müssen Sie nur für www.selbst.de Ihren Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Bodensitzkissen Sitzkissen aus Reifen basteln

Ob im Garten oder im Wohnzimmer: Mit diesem Bodensitzkissen schaffen Sie eine gemütliche Sitzmöglichkeit. Und das ganz ohne etwas neues zu kaufen.

Upcycling ist in den letzten Jahren zu einem Trend geworden. Und immer mehr Menschen versuchen, alte Gegenstände umzubauen und anderweitig zu verwerten. Deswegen haben wir uns dafür entschieden, einen Autoreifen in ein cooles Bodensitzkissen umzufunktionieren.

Checkliste Werkzeug
  • Cuttermesser
  • Feinsäge
  • Hammer
  • Stichsäge
  • Tacker

Um einen alten Autoreifen in ein bequemes Bodensitzkissen zu verwandeln, braucht es nicht viel Material. Es werden lediglich ein Holzbrett, ein Stück Schaumstoff und Vlies, ein Meter Polsterbezug sowie Sprühkleber benötigt. Welche Werkzeuge Sie dafür noch bereit legen sollten, erfahren Sie in der Infobox.

Zusätzlich dazu haben wir unseren Reifen auch gestrichen. Der Hersteller Schöner Wohnen Farbe empfiehlt den DurAcryl Buntlack seidenmatt unter anderem für Lackierungen auf Holz, Eisen, Stahl und Aluminium – nicht für Gummi! Wir haben ihn bei diesem Projekt kurzerhand auf unseren Reifen angewendet. Die Optik ist perfekt, wir können aber nicht garantieren, dass er auf Reifen dauerhaft hält!

Upcycling
Sessel-Upcycling

Mit unserer Deko-Idee wird ein einfacher Sessel zum tollen Leseplatz

 

Anleitung: Bodenkissen aus Reifen

Am besten ist es, wenn Sie zuerst den Reifen ausmessen und so erfahren, wie groß die Sitzfläche ist. Dann können Sie den Autoreifen streichen. Während die Farbe trocknet, können Sie dann das eigentliche Kissen bauen. Dabei gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wenn Sie die Größe der Sitzfläche wissen, zeichnen Sie den Mittelpunkt mit einem Kreuz auf das Holz.
  2. In die Mitte des Kreuzes schlagen Sie einen Nagel und befestigen daran einen Faden.
  3. An der anderen Seite befestigen Sie einen Stift. Jetzt können Sie ganz einfach einen Kreis aufzeichnen und diesen aussägen.
  4. Den ausgesägten Kreis legen Sie dann auf Schaumstoff und schneiden diesen mit einem Cutter zu.
  5. Nun sprühen Sie den Schaumstoff und das Holzbrett mit Sprühkleber ein.
  6. Anschließend können Sie beide Teile verkleben.
  7. Danach brechen Sie die Kanten des Holz mit etwas Schleifpapier und legen über den Schaumstoff etwas Vlies.
  8. Dieses Vlies wird dann auf der Rückseite (Holz) mit dem Tacker befestigt. Überflüssiges Vlies wird abgeschnitten.
  9. Jetzt können Sie noch einen hübschen Bezugsstoff auf dem Kissen befestigen. Auch hier hilft ein Tacker.
  10. Zu guter letzt bringen Sie noch vier Holzklötzchen, die Sie vorher zugesägt haben, an den Reifen an. So rutscht das Polster später nicht weg.

Praxistipp: Die Bildergalerie zeigt eine genaue Anleitung >>

Machbar
25 - 100 €
1-2 Tage
1

Quelle: selbst ist der Mann 4 / 2020

Beliebte Inhalte & Beiträge
Mehr zum Thema
Copyright 2022 selbst.de. All rights reserved.