Bauplan: Schaukel-Delphin

Aus selbst ist der Mann 10/2017

Ein wilder Ritt durch die Wellen auf einem pfeilschnellen Delphin – das geht jetzt auch mitten im Kinderzimmer! Vorausgesetzt, Sie greifen zu Holz, Hobel und Schleifmaschine und bauen unseren Schaukel-Delfin, das ungewöhnliche Kinderspielzeug auf blauen Wellen­kufen nach.

(1/23)
Bauplan: Schaukel-Delphin

Bauplan: Schaukel-Delphin

Wir zeigen Ihnen Schritt für Schritt wie Sie den Schaukel-Delphin nachbauen!

Schaukel-Delphin: Konturen übertragen

Bauplan: Schaukel-Delphin

Die Konturen der einzelnen Schichten finden Sie auf dem Bauplan zum Bestellen. Übertragen Sie sie mit Kohlepapier auf die 400 bis 600 mm ...

Schaukel-Delphin: Konturen ausschneiden

Bauplan: Schaukel-Delphin

... breiten Bretter. Dann mit der Stichsäge aus­schneiden. Die Ausklinkung bildet nach dem Verleimen den Schlitz für die Kufenhalterung

Schaukel-Delphin: Korpus

Bauplan: Schaukel-Delphin

Die Korpusteile nach dem Aufriss auf dem Bau­plan stapeln und die Positionen mit Bleistift auf der jeweiligen Platte darunter einzeichnen

Schaukel-Delphin: Kanten hobeln

Bauplan: Schaukel-Delphin

Mit dem Elektrohobel bearbeiten Sie die Kanten von oben nach unten. Oder den Win­kelschleifer mit grobkörniger Korundscheibe auf dem ...

Schaukel-Delphin: Kanten hobeln

Bauplan: Schaukel-Delphin

... Gummiteller benutzen. Die Innenradien las­sen sich nun so bearbeiten. Gerät ziehen und nur mit dem vorderen Viertel der Scheibe arbeiten

Schaukel-Delphin: schleifen

Bauplan: Schaukel-Delphin

Die noch raue und leicht längsstreifige Oberfläche schlichten Sie nun mit dem Exzenterschlei­fer. Zur Not tut’s auch ein Schwingschleifer

Schaukel-Delphin: Schwanzflosse

Bauplan: Schaukel-Delphin

Konturen der Schwanzflosse aufs Holz übertragen, mit der Stichsäge ausschneiden und die Kan­ten mit Oberfräse und Viertelstabfräser runden

Schaukel-Delphin: Rumpf zusammen spannen

Bauplan: Schaukel-Delphin

Spannen Sie die Rumpfhälften zunächst probeweise zusammen. Stecken Sie die Flosse ein, damit die Hälften hinten bündig sit­zen. Dann vorn ausrichten und mit wieder entfernbaren Nägeln fixieren

Schaukel-Delphin: schleifen und leimen

Bauplan: Schaukel-Delphin

Nun schleifen Sie in aller Ruhe den Übergang zwi­schen den Rumpfhälften. Dann können Sie den Leim angeben. Verstreichen und pressen

Schaukel-Delphin: Haltebügel

Bauplan: Schaukel-Delphin

Form des Haltebügels vom Bauplan auf 18-mm-Multiplex übertragen und mit der Stichsäge ausschneiden. Mit dem Viertelstabfräser runden

Schaukel-Delphin: Haltebügel

Bauplan: Schaukel-Delphin

Schlitz nach Bauplan übertragen und der ganzen Län­ge nach einige Milli­meter tief am bes­ten mit einer Zugsäge anritzen

Schaukel-Delphin: Haltebügel

Bauplan: Schaukel-Delphin

Erst wenn die Säge sicheren Halt und gute Führung hat, den Schnitt in der Tiefe vollenden. Mit dem zweiten verfahren Sie ebenso

Schaukel-Delphin: Haltebügel

Bauplan: Schaukel-Delphin

Kinderleicht ist das Ausstemmen mit Klüpfel und Stecheisen. Raffiniert und standfest: Zwin­gen halten den gerundete Körper beim Arbeiten

Schaukel-Delphin: Haltebügel

Bauplan: Schaukel-Delphin

Bügel zur Probe mit 90°-Drehung von der Seite in den Schlitz einführen. Üben Sie diese Bewegung; markieren Sie die Position auf dem Bügel

Schaukel-Delphin: Rückenflosse

Bauplan: Schaukel-Delphin

Bohren Sie 6-mm-Dübel­löcher in die Rückenflosse, und über­tragen Sie ihre Position mit Dübelfixen auf den Rumpf des Delphins

Schaukel-Delphin: Ecken runden

Bauplan: Schaukel-Delphin

Das Nacharbeiten und das Runden kleinerer Ecken und Kanten gehen mit dem Dremel rasch und leicht von der Hand

Schaukel-Delphin: Kufenbretter ausschneiden

Bauplan: Schaukel-Delphin

Vier Kufenbretter nach der Schablone auf dem Bauplan ausschneiden und paarweise verleimen. Bündig fräsen und die Kanten runden

Schaukel-Delphin: Trittbrett

Bauplan: Schaukel-Delphin

Quersteg und Trittbrett verdü­beln. Bohren Sie Dübellö­cher in die Querstegkanten; Positionen übertragen. Trittbrett von oben verschrauben

Schaukel-Delphin: Stützbretter

Bauplan: Schaukel-Delphin

Die miteinander über Distanzteile verdübelten Stützbretter fixieren Sie mit Schlossschrauben, Scheiben und Flügelmuttern auf dem Trittbrett

Schaukel-Delphin: Bügel verleimen

Bauplan: Schaukel-Delphin

Den Bügel wie geübt verleimen. Das durch einen Schlitz aus mehreren nebeneinander liegenden Bohrlöchern eingesteckte Flacheisen verschrauben

Schaukel-Delphin: Zunge

Bauplan: Schaukel-Delphin

Die Zunge ist aus Küchenarbeitsplatten-Umleimer geschnitten. Augen aus dem Bauplan ausschneiden und aufkleben

Schaukel-Delphin: Zeichnung

Bauplan: Schaukel-Delphin

Mithilfe von Bauplan und Zeichnung können Sie den Schaukel-Delphin einfach nachbauen!

Unser Schaukel-Delphin (SE 10/2002, Bauplan leider vergriffen) hat für Kinder bis zum Vorschulalter von etwa 90 bis 115 Zentimetern Körpergröße genau das richtige Format.

Bauplan bestellen

Delphine haben es besonders Kindern schon immer angetan. Kein Wunder, sind doch die geselligen Meeressäuger wenig menschenscheu und sehr verspielt. Die bis zu zweieinhalb Meter langen Tiere wirken immer ein wenig so, als ob sie lachen, und leben in allen warmen und gemäßigten Meeren. Sie bringen es auf Geschwindigkeiten bis 45 Stundenkilometer und können mühelos fünf bis sechs Meter hoch aus dem Wasser springen. So rasant werden die Ritte auf dem Schaukeldelphin zwar nicht ausfallen, aber unser Model, der kleine Elias, hatte sehr viel Spaß beim Fototermin auf dem bequemen Leimholzrücken. Da waren Scheinwerfer und Blitzlampen im Studio schnell vergessen!

Anleitung: Schaukel-Delphin selber bauen

Mit den Formschablonen für jedes einzelne Korpusteil von unserem Bauplan: Schaukel-Delphin machen wir Ihnen den Nachbau so einfach wie möglich. An Werkzeug brauchen Sie den Winkelschleifer mit Gummiteller und Korund-Holzschleifscheibe. Vorsicht: Wegen der hohen Drehzahl erfolgt der Abtrag ziemlich rasant. Zusätzlich leistet ein Elektrohobel an den Außenradien gute Dienste. Achtung: Hobeln oder schleifen Sie zuerst in Längsrichtung. Dann erst runden Sie den Rumpf.

Zuerst ohne Leim pressen

Zum Pressen benötigen Sie Zwingen oder Ratschenzurrgurte. Zuerst spannen Sie die beiden Rumpfhälften, um sie genau auszurichten und ihre Kanten anzugleichen. Praxistipp: Die Montage des Griffrings sollten Sie üben. Setzen Sie ihn seitlich an und drehen Sie den Ring in den Schlitz hinein. Das Untergestell besteht aus den beiden Kufen, dem Verbindungsstück aus Trittbrett und Steg sowie der Halterung für den Delphin. Zuerst verdübeln Sie Trittbrett und Verbindungssteg miteinander, danach den Steg mit den Kufen.

Augen zum Ausschneiden

Damit ist der Schaukel-Delphin bis auf die Augen, die Zunge und die Lackierung fertig. Kleben Sie sie einfach vor dem Lackieren auf. Die Zunge besteht aus einem Rest Aufbügelumleimer einer Küchenarbeitsplatte. Die weißen Streifen auf dem Griffring bewirkt übrigens ein um das zuvor lasierte Holz gewickeltes Klebeband.

Holzlack und Lacklasur

Prüfen Sie ihr Werk nach kleinen Kanten und Löchern, und arbeiten Sie diese mit Holzkitt und Sandpapier nach. Perfekt wird das Ganze, wenn Sie die verleimten Kufen vor dem Zusammenbau des Untergestells lasieren. Praxistipp: Acryl-Lacklasur und -Holzlack Lacklasur sorgt für glänzenden, farbigen Schutz, Holzlack für be­sonders strapazierfähige, vergilbungsbeständige Oberflächen. Wasserverdünnbare Lasur ist eine schöne Alternative zu Bunt­lack, da sie die Holzoberfläche nicht zudeckt. Benutzen Sie einen metall­freien weichen Perlon-Flachpinsel (anschließend mit Wasser und Seife reini­gen). Vor­schliff mit 220er- und Zwischenschliff mit 240er-Sandpapier.

Fotos: sidm / Archiv

Das könnte Sie auch interessieren ...