Bad-Unterschrank

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Aus selbst ist der Mann 10/2022

Einen Bad-Unterschrank für den Waschtisch gibt’s schon für kleines Geld. So sehen sie dann meist auch aus. Wir zeigen hier eine richtig schöne Lösung!

(1/35)
Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Viel Platz bieten die großen Schubkästen – und toll aussehen tut’s auch!

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Schneiden Sie das Material mit einer guten Handkreissäge zu – oder lassen Sie es beim Einkauf auf das gewünschte Maß bringen. Weisen die Bambus-Schnittkanten vorn größere Lücken auf, spachteln Sie diese mit einer 2-K-Spachtelmasse ab. Dann gründlich schleifen!

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Der Korpus ist einfach stumpf gefügt und wird mit Holzdübeln stabilisiert. Markieren Sie seitlich auf dem Boden die Dübell.cher.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Mindestens drei 8-mm-Löcher pro Seite mit einer Dübelhilfe senkrecht in die Schnittkanten bohren. Tiefenstopp nutzen!

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Oben erhält der Korpus wie ein Küchenunterschrank nur vorn einen Querriegel, in den Sie je zwei Dübellöcher bohren.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Markierstifte in die Löcher stecken und den Boden in einer Winkellade bündig gegen die beiden Seitenwände drücken.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Nun die Gegenlöcher dort bohren, wo die Markierspitzen ihren Abdruck hinterlassen haben. Möglichst senkrecht, am besten .

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

... mit einer Ständerbohrmaschine arbeiten. So fertigen Sie auch die Dübellöcher für den oberen Querriegel.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Bei uns ragt ein Durchlauferhitzer in eine Seitenwand hinein. Diesen Bereich haben wir mit der Oberfräse ausgeklinkt.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Nun wasserfesten Holzleim angeben, die Dübel einstecken, die Bauteile zusammensetzen und mit Zwingen verpressen. Der obere Riegel wird ganz zum Schluss mithilfe der Schablone zugeschnitten.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Weiter geht es mit den Schubkästen: Schneiden Sie die Zargen zu und nuten Sie sie innen für den Sperrholzboden.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Die Zargen haben wir einfach durchgedübelt. Bohrlöcher markieren und die Zargen senkrecht durchbohren.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Zwingen Sie die Zargen zusammen und bohren durch die zuvor in die Seitenflächen gebohrten Dübellöcher in die Schnittkanten ...

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

... von Vorder- und Rückenzarge. Dann wie schon beim Korpus Leim angeben und die Dübel einstecken.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Zunächst nur drei Zargen zusammenstecken, dann den Boden einschieben. Nun mit der vierten Wand schließen. Beachten Sie, dass Front- und Rückenzarge zwischen den Seitenzargen liegen. Dann liegen die Dübel quer zur Auszugrichtung!

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Dann mit Zwingen verpressen. Trotz des stabilisierenden Bodens die Winkligkeit mittels Diagonalmaß überprüfen.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Die überstehenden Dübel können Sie mit der Feinsäge bündig abschneiden und anschließend überschleifen.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Die obere Schublade wird wegen des Siphons U-förmig gebaut. Schneiden Sie die genuteten Zargen entsprechend zu.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Wegen der dadurch entstehenden Außenecken im Kasten müssen Sie die Nuten für den Boden an zwei Stellen nacharbeiten.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Diese Stellen anzeichnen, mit der Feinsäge einsägen und mit einem schmalen, scharfen Beitel ausstemmen. Die Dübellöcher ...

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

... wie gehabt anzeichnen, übertragen und bohren. Dann den Boden für den U-Schubkasten mit der Stichsäge ausschneiden.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Beim Verleimen zunächst die Zargen bis auf die Front zusammenfügen und den Boden einschieben. Zum Schluss die Front einsetzen. Vor dem Einsetzen der Front Leim an die Seitenkanten geben. Danach die Front mit den Dübeln fixieren und den Schubkasten verpressen.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Nun werden die Vollauszüge innen am Korpus verschraubt. Am besten mit Distanzhölzern ausrichten. Exakt arbeiten, damit später das Fugenmaß stimmt! Da am Waschtisch mit Wasser gerechnet werden muss, sollten Sie alle Holzbauteile vor der Montage der Beschläge mindestens zweimal klar lackieren!

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Die Teleskopschienen lassen sich teilen, die inneren Schienen müssen ausgerichtet und in der richtigen Höhe auf die Schubkästen ...

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

... geschraubt werden. Anschließend schieben Sie die Kästen wieder ein. Der Auszug rastet dann wieder von selbst ein.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Für die Front wird eine Multiplexplatte mit der HPL-Platte (Bauallzweckplatte) verklebt. Kontaktkleber auf beide Flächen auftragen.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Erst wenn der Klebstoff abgelüftet hat, werden die Platten möglichst passgenau aufeinandergelegt. Feste Schläge mit dem ...

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

... Gummihammer sorgen für den nötigen Anpressdruck. Erst dann die noch übergroßen Fronten auf Maß besäumen.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Die Kanten der Kunststoffplatte haben wir mit der Oberfräse leicht angefast.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Richten Sie die untere Front mit Distanzhölzchen vor dem eingeschobenen Schubkasten exakt aus. Von innen schrauben ...

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

... Sie dann die Front durch die vordere Schubkastenzarge mit mehreren Schrauben fest.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Gleiches gilt für den oberen Schubkasten, den Sie auf dem unteren ausrichten.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Schrauben Sie nun die Füße – gleichmäßig von den Kanten eingerückt – unter den Korpusboden.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Jetzt montieren Sie noch die Stangengriffe auf die Fronten. Die Auszüge haben zur Entnahme der Schubkästen eine Entriegelung.

Foto: sidm / KEH

Waschbeckenunterschrank mit Schubladen bauen

Beim Aufbau den Waschtisch unterschieben und mit den Füßen hochschrauben. Wenn möglich, rundum die obere Fuge versiegeln!

Sie haben einen wandhängenden Waschtisch, möchten den Siphon und die Eckventile gerne verdecken und den Platz darunter sinnvoll nutzen? Dann haben wir hier vielleicht die Lösung für Sie.

Checkliste Werkzeug

  • Akku-Bohrschrauber

  • Beitel

  • Feinsäge

  • Handkreissäge mit Führungsschiene

  • Oberfräse

  • Schraubzwingen

  • Stichsäge

Anders als beim Kauf eines Standard-Schränkchens, das eigentlich nie richtig passt, können Sie beim Selbstbau vom Bad-Unterschrank nicht nur Form und Größe bestimmen, sondern auch den vorhandenen Platz optimal ausnutzen, Material und Farbigkeit bestimmen und auf Installationseigenheiten eingehen – wie hier z. B. auf einen seitlich montierten Durchlauferhitzer. Einfacher wird die Sache, wenn ein eher flacher Waschtisch mit eckigen Konturen vorhanden ist. Entschieden haben wir uns für einen Bad-Unterschrank aus Bambus-Leimholzplatte mit weißen Kunststoff-Fronten und Edelstahl-Stangengriffen. Teleskopfüße gewähren einen präzisen Einbau und Vollauszüge sorgen für dauerhaft leichten Lauf.

Bad-Unterschrank selber bauen

Bevor Sie den Unterschrank für das Waschbecken selber bauen, ist es wichtig, dass Sie richtig messen. Dabei sollten Sie den Platz um den Waschtisch möglichst exakt ausmessen. Tiefe, Breite und Höhe des Waschtischs sind genauso wichtig wie der Platzbedarf von Siphon, Verrohrung und Eckventilen sowie hier der Durchlauferhitzer. Am besten ist es, wenn Sie eine genaue Skizze anfertigen und eine Schablone für den obersten Riegel herstellen.

  1. Und dann kann es losgehen. Zuerst müssen Sie alle Teile zusägen und den Korpus verleimen und verschrauben.
  2. Während der Leim trocknet, können Sie die Schubladen zusammenbauen. Auch diese werden dann verleimt und mit Zwingen verpresst.
    Praxistipp: Denken Sie bei den Schubladen daran, dass der Boden eingeschoben wird. Also erst nur drei Teile verbinden.
  3. Als nächstes werden die Vollauszüge an den Korpus geschraubt und die Teleskopschienen an die Schubladen.
  4. Jetzt können Sie die Schubladen einschieben und die Fronten bauen. Von innen schrauben Sie die Front fest.
  5. Zum Schluss bringen Sie die Füße an, schieben den Bad-Unterschrank unters Waschbecken und versiegeln die obere Fuge.

Bad-Unterschrank: Möbelbeschläge

Damit im Bad mit stark schwankender Luftfeuchtigkeit die Schubkästen einwandfrei laufen, haben wir zwei Paar stabile, 450 mm lange Vollauszüge von Hettich verwendet. Zur optimalen Höhenanpassung sind vier Hettich-Möbelfüße ideal. Sie lassen sich stufenlos von 150 bis 180 mm Höhe einstellen. Als edle und perfektzum Möbel passende Griffe haben wir – nicht zuletzt auch wegen der Feuchtigkeit – zwei ca. 500 mm lange Edelstahl-Stangengriffe von siro verwendet.

Vor allem im Bad sollten Sie an der Qualität der Beschläge nicht sparen! Foto: sidm / KEH

Das könnte Sie auch interessieren ...