Bohrschrauber-Test

12 Akkubohrschrauber im Vergleich

Aus selbst ist der Mann 9/2022

In unserem aktuellen Bohrschrauber-Test 2020 haben wir gemeinsam mit dem TÜV Rheinland geprüft, was moderne Akkubohrschrauber leisten.

Bohrschrauber-Test
Foto: sidm / MMM
Auf Pinterest merken

Deutliche Fortschritte in der Akkutechnik haben die kleinen Akkubohrer der 10,8-Volt-Klasse zu vollwertigen und ausdauernden Akkubohrschraubern werden lassen: Selbst für größere DIY-Projekte eignen sich moderne Akkubohrschrauber mit 10,8 Volt Spannung! Bei unserem Vergleich von 9 Heimwerker-Bohrschraubern und 3 Profimaschinen zeigten sich zumindest bei der Reichweite kaum nennenswerte Unterschiede.

Für was braucht man einen Akkubohrschrauber?

Ein Akkubohrschrauber findet sich wohl in jedem Heimwerker-Haushalt: Ob beim Aufhängen von Bildern, dem Montieren der Gardinenstange oder beim Bau der Holzterrasse – der Bohrschrauber mit Akku-Antrieb ist immer dabei. Spätestens beim Beplanken der Terrasse zeigt sich, was der Akkubohrschrauber taugt: Macht der Akku des Bohrschraubers mitten im Verlegen der Holzdielen schlapp?

Test Akkubohrschrauber 2020
Foto: sidm / MMM

Welcher Bohrschrauber ist der beste im Test 2020?

Diese Marken haben wir getestet:

  • AEG

  • Black & Decker

  • Bosch

  • Einhell

  • Meister

  • Metabo

  • Skil

Unsere Ergebnistabelle zum Download zeigt ein breites Feld guter Bohrschrauber – alle Akkubohrschrauber im Test (neben den links aufgeführten Marken waren auch Geräte der Hersteller Hikoki, Trotec und AGT (Pearl) beim Test dabei) schaffen es problemlos, 200 Schrauben ein- und wieder auszudrehen! Am Ende gab es zwei Testsieger: Einen Akku-Bohrschrauber für Profis und einen leistungsfähigen Akkuschrauber für den Einsatz bei Heimwerker-Projekten. Wer nur gelegentlich seinen Bohrschrauber nutzt, sollte auf den Preistipp achten: Für nur 30 Euro erhalten Sie dafür einen kompakten Akkubohrer, der im Test durchaus mit den anderen Maschinen mithalten konnte!

positiv aufgefallen im Bohrschrauber-Test

  • Eine Drehmomentvorwahl haben alle getesteten Akkubohrschrauber
  • Einige Geräte werden mit Gürtelclip geliefert
  • In der Profiklasse werden zwei Akkus mitgeliefert

negativ aufgefallen im Bohrschrauber-Test

  • Nicht alle Akkubohrer verfügen über zwei Gänge
  • Bei großen Schrauben muss zuweilen die Bohrstellung eingesetzt werden
  • Zweihülsige Bohrfutter sind eher unpraktisch im Einsatz

Akkubohrschrauber kaufen: Worauf ist zu achten?

Wer mit dem Kauf eines Akkubohrschraubers liebäugelt, sollte vorher definieren, welche Anforderungen er an einen Akkubohrschrauber stellt. Viele der Test-Kriterien aus unserem Bohrschrauber-Test 2020 mit Akku-Antrieb, helfen auch Ihnen zu erkennen, worauf bei einem Akkuschrauber mit 10,8-Volt-Akkus zu achten ist:

  • Ergonomie: Teils liegen die Geräte aufgrund besonders dünner oder dicker Griffe nicht optimal in der Hand – das fällt vor allem bei längerer Nutzung oder hohen Drehmomenten auf.
  • Licht: Alle getesteten Geräte bieten eine Beleuchtung – doch oft wird der Arbeitsbereich nur am Rande erhellt.
  • Bohren: Mit allen Maschinen haben wir in Weich- und Hartholz sowie Metall gebohrt – ohne Enttäuschungen. Beim Bohren in Metall haben wir mit definiertem Andruckgewicht auf die Bohrstelle gearbeitet, um in diesem homogenen Werkstoff exakt vergleichbare Ergebnisse zu erzielen.
  • Schrauben: Die Verarbeitung großer und langer Schrauben führte bei einigen Maschinen an die Leistungsgrenze. Auch zeigten sich Schwächen bei der begrenzt nutzbaren Drehmomentvorwahl.
  • Reichweite: Schraube rein – Schraube raus: Die Akkuleistung haben wir mit einer praktischen Anwendung ermittelt.
  • Sicherheit: Der TÜV Rheinland überprüfte die Geräte auf mögliche elektrische und mechanische Gefahren – ohne Befund.

12 Akku-Bohrschrauber für Profis und Heimwerker sind in unserem Vergleich 2020 gegeneinander angetreten: Neben den hier gelisteten Eigenschaften einiger der getesteten Akkubohrschrauber finden Sie alle Wertungen, Noten, Platzierungen und natürlich die Testsieger in einer übersichtlichen Ergebnistabelle (Download weiter unten). So wissen Sie immer, was beim Akkuschrauber-Kauf wichtig ist!

Name: AEG BS 12 C2
Gewicht (in g): 850
Akku (V/Ah): 12/2
Anzahl Gänge / Drehmomentstufen: 2/16
Zubehör: 2. Akku, Gürtelhalter
Fazit: Kompakte Maschine, hohe Reichweite dank zweitem Akku, preiswert

Name: Bosch EasyImpact 12
Gewicht (in g): 760
Akku (V/Ah): 12/2
Anzahl Gänge / Drehmomentstufen: 2 + Schlagbohr /12
Zubehör: Textiltasche
Fazit: Kompakte Maschine mit hoher Reichweite. Ungenaue Drehmomentvorwahl, laut

Name: Einhell TE-CD 12/1 X-Li
Gewicht (in g): 880
Akku (V/Ah): 12/2
Anzahl Gänge / Drehmomentstufen: 2/19
Zubehör: stabiler Karton
Fazit: Handliche, leistungsfähige Maschine, große Reichweite. Ungenaue Drehmomentvorwahl

Name: Metabo PowerMaxx BS 12 BL Q
Gewicht (in g): 776
Akku (V/Ah): 10,8/2
Anzahl Gänge / Drehmomentstufen: 2/20
Zubehör: Koffer
Fazit: Handliche. leistungsfähige Maschine, hoher Arbeitsfortschritt, große Reichweite

Name: Trotec PSCS 11/12V
Gewicht (in g): 766
Akku (V/Ah): 12/2
Anzahl Gänge / Drehmomentstufen: 2/19
Zubehör: Koffer
Fazit: Handliche, leistungsfähige Maschine, große Reichweite. Ungenaue Drehmomentvorwahl

Aktuellen Bohrschrauber-Test 2020 herunterladen

Bohrschrauber-Test

Umfang: 6 Seiten - kostenlos!

PDF herunterladen >> (1.46 MB)
Akkuschrauber-Test
Foto: Klaus Erich Haun / sidm

Der aktuelle Test 2020 von Akkubohrschraubern zeigt es deutlich: Bei allen Geräten ist die Reichweite für alle üblichen Tagesprojekte groß genug! Praxistipp: Wer dann nach einer Pause weiterarbeiten will, sollte auf eine kurze Ladezeit achten. Sämtliche Testergebnisse inkl. der Testsieger und des Preistipps finden Sie in der Ausführlichen Test-Tabelle zum Herunterladen.

Test Akkubohrschrauber 2020
Foto: sidm / MMM

Bohrschrauber mit 18-Volt-Akkus

Vor drei Jahren haben wir bereits Bohrschrauber der 18-Volt-Klasse getestet. Das ist den Prüfern vom TÜV an den getesteten Akkubohrschraubern aufgefallen:

  • Gehäusevorsprünge und ein kantiges Design stören bei der Handhabung
  • Zweihülsige Futter (z. B. bei Makita MT) erfordern eine beidhändige Bedienung
  • Bei fast allen Geräten ist die Handhabung der Akku-Packs sehr einfach
  • Die Akkus aller getesteten Maschinen verfügen über eine integrierte Elektronik
  • Wer eine Akkuladung lang arbeiten will, braucht viel Ausdauer

Im Labor- und Praxistest haben die Tester am Ende unter allen Akkuschraubern folgende Gesamtnoten verteilt: In der Heimwerker-Klasse überzeugte nur ein Akkuschrauber mit der Bestnote "sehr gut". Dafür zeigt sich mit sieben vergebenen "gut" ein breites Mittelfeld, gefolgt von 2x einem "befriedigend" bei den Akkubohrschraubern für Heimwerker. Bei den Profi-Bohrschraubern errangen die Geräte 2x ein "sehr gut" und 3x ein "gut".
Alle Ergebnisse des Bohrschrauber-Tests 09/2017 hier zum kostenlosen Download >>

Was ist sonst noch wichtig bei Akkubohrschraubern?

Welche Spannung braucht ein Akku-Bohrschrauber?

Der Test zeigt: Die Frage, wieviel Volt der Akku vom Bohrschrauber hat, ist gar nicht (mehr) so entscheidend! Viele Heimwerker unterschätzen das Speichervermögen aktueller Lithium-Ionen-Werkzeugakkus und greifen bei einer Neuanschaffung eher zu den klassischen 18-Volt-Modellen. Unser Test zeigt aber, dass die kleineren 10,8-Volt-Modelle die gewünschten Anforderungen ebenfalls erfüllen können. Bei fast allen Praxisanwendungen können Sie deshalb mit einer deutlich kompakteren und leichteren Maschine arbeiten – und dabei auch noch Geld sparen.

Weitere Tipps zum Thema Bohrmaschinen

Ob Akku-Bohrschrauber oder Fliesenbohrer – wir haben die besten Empfehlungen >>

Standbohrmaschine | Diamant Bohrer | Fliesenbohrer | Holzbohrer | SDS-Betonbohrer | Schlagbohrmaschine

Über wieviel Drehmoment sollte mein Akkubohrschrauber verfügen?

Eine Drehmomentvorwahl haben alle Akkuschrauber im Test, aber der direkte Vergleich der Bohrschrauber zeigte auch deutliche Unterschiede in Drehmomentvorwahl und Kraftentfaltung! Gerade beim Eindrehen großer Schrauben zeigt die Drehmomentvorwahl Schwächen: Wenn die Drehmomentkupplung vorzeitig auslöst, muss man mit der Bohreinstellung arbeiten, die jedoch das Handgelenk bei Drehmomentspitzen deutlich stärker belastet. Wieviel Nm als Drekmoment sind also sinnvoll? Gute Noten verteilten die Tester an Akkubohrschrauber mit Drehmomenten zwischen 19-23 Nm.

Das könnte Sie auch interessieren ...